Crown XLS 2502 Testbericht

8
SHARES
Crown XLS 2502 Testbericht

Diesen Leistungsverstärker nehmen wir uns im Crown XLS 2502 Testbericht zur Brust.


anzeige


Was erwartet dich?

Mit der Serie »Crown XLS 2« sind die neuesten Modelle des Herstellers frisch auf den Markt gekommen. Für den kleineren Geldbeutel starten die Modelle mit der Bezeichnung 1000 und reichen hoch bis 2500. Vier verschiedene Ausführungen mit unterschiedlicher Leistung machen es möglich: große PA-Verstärkung im Club, Heimkino oder auch die Verstärkung des Basses für die Bühne.

Die Unterschiede sind bei den Modellen in der Leistung, als auch im Design zu finden. Es stehen Modelle mit 2x 550 Watt bis zur hier getesteten Version mit 2x 775 Watt bereit.

Crown XLS 2502 Testbericht

Das übersichtliche Bedienpaneel an der Vorderseite

Wer viel Leistung braucht, findet sich bei der hier getesteten 2502er-Version wieder. Maximal 1.550 Watt sorgen bei dieser mit Sicherheit für genügend Druck unter der Haube. Für Bands im Proberaum oder kleinere Auftritte ist mit dem Modell 1002 alles Wichtige getan.

Preislich liegen die neuen Crown Endstufen der XLS 2 Serie zwischen 429 Euro und maximal 799 Euro für das hier getestete Modell.

LCD-Anzeige

Der blaue, zwar recht kleine LCD-Bildschirm macht die Menüführung selbst im Dunkeln angenehm sichtbar. Das zahlt sich nicht zuletzt auf dunklen Bühnen aus. Betätigt werden die übersichtlichen Menüpunkte mit kleinen Buttons und Drehreglern unterhalb des Bildschirmes.

Die englischsprachigen Optionen sind leicht verständlich, so sind beispielsweise die eingebauten High- oder Low Pass Filter schnell verstanden. Sind die Filter ausgewählt, wird dies mit den bekannten Symbolen für den High-oder Low Pass Filter auf dem Bildschirm quittiert. Praktisch: Mit den Drehreglern kannst Du bequem die Frequenzen der Filter einstellen.

Handling & Gewicht

Dass der Lüfter in vollem Gange ist, fällt fast nicht auf: Er dreht fröhlich vor sich hin und das tatsächlich sehr leise. Klar ist, wird der Endstufe viel Leistung abverlangt, dreht der Lüfter auch schneller. Aber beim Spielen mit dem Bass konnte ich den Lüfter nicht wahrnehmen.

Außerdem ist die Crown XLS 2502 mit nicht einmal fünf Kilogramm Gewicht absolut leicht und macht so den Transport oder den Einbau in ein Rack sehr angenehm. Gerade wer die Endstufe auf Gigs mitnehmen möchte, wird sehr dankbar dafür sein.

Power-Trigger

Ein sogenannter Power-Trigger macht es möglich, dass die Endstufe von außerhalb ein-oder ausgeschaltet werden kann. Heißt: Bekommt die Endstufe einige Zeit kein Signal, weil die Band beispielsweise eine Pause macht, verfällt sie in den Sleep Modus. Dieser ist vergleichbar mit einem herkömmlichen StandBy-Modus.

Wird sie dann wieder extern angesteuert, weil die Musik wieder läuft, sie also Signal bekommt, springt sie sofort wieder an. Laut Hersteller ist das einer der Gründe, weshalb die XLS 2502 so energieeffizient ist. Schaltet sie ab, braucht es keinen Strom, keine Energie.

Klang der Crown XLS 2502

Das schwere Los einiger Bassisten: Zu leise, zu wenig Bass und vor allem kein Druck. Genug Gründe, um die Crown XLS 2502 in Kombination mit einer zünftigen Bass-Box und meinem Aktivbass zu testen. Noch mit den Kehrarbeiten der zerbrochenen Fensterscheiben beschäftigt, bleibt zu sagen: Wahnsinn.

Das ist eine Sounddimension, die ich nicht erwartet hätte. Bringt der Bass durch seine aktiven Humbucker schon eine Menge Druck und Tieffrequentes mit, drückt die Endstufe das Ganze nochmal um Längen nach oben.

Bewundernswert ist der authentische Klang, also die Wiedergabe des Sounds. Keine Verzerrung, kein Clipping – sondern klarer, sauberer Sound. Der große Headroom lässt viel Spielraum nach oben.

Crown XLS 2502 Testbericht

Fazit im Crown XLS 2502 Testbericht

Vorneweg lässt sich schon einmal festhalten, dass wir es bei der Crown XLS 2502 mit einer guten Endstufe für brachialen Sound, aber vor allem für die Anwendung in der PA-Anlage zu tun haben. Egal für welche Anwendung eine Endstufe gebraucht und gesucht wird: Bei der neuen Serie XLS 2 ist man gut aufgehoben.

In Abstimmung mit seinem Geldbeutel und kommst Du zu einem Produkt, bei dem das Preis-/Leistungsverhältnis einfach wunderbar passt. Interessant könnte diese Endstufe durchaus auch für Bassisten und Gitarristen sein, die mit 19 Zoll und Amp Modeler arbeiten.

Ein robustes Gehäuse, geniales Design und die ausreichenden Funktionen machen die neue XLS 2 Serie zu einer Hausnummer in Sachen Endstufen. Gerade für laute, druckvolle Partys zuhause oder in kleineren Locations kannst Du getrost zur großen Version greifen. Vorteil hier, auch für audiophiles Vergnügen: Es wummert nicht nur, sondern die Klangwiedergabe ist authentisch, unverzerrt und eben gesund. Genau das, was man im tief-als auch im hochfrequenten Bereich als Musikliebhaber verlangt.

Die neue Serie ist in der gesamten Preisspanne, auch im Hochleistungssektor durchaus erschwinglich. Alles in allem gibt es im Crown XLS 2502 Testbericht viereinhalb von fünf möglichen Punkten.


Mehr zum Thema:
  

SEHR GUT

Crown XLS 2502 Testbericht am 22.10.2015

Produkt:      Crown XLS 2502
Hersteller:  

Preis:  799,00 Euro
UVP:    829,00 Euro

Kurzfazit

Druckvolle Endstufe mit 2x 775 Watt Leistung an 4 Ohm. Diese Power-Endstufe mit zwei Kanälen liefert eine hohe Leistung, übersichtliche Menüführung und kommt in schnittigem Design daher.

Für wen

FOHs in kleineren Beschallungsbereichen, Bassisten, die besonders druckvollen Sound möchten sowie Ausstatter von kleineren Clubs, Live-Events und Heimkinos.

Wichtige Merkmale
  • 2x 1.200 Watt an 2 Ohm
  • 2x 775 Watt an 4 Ohm
  • 2x 440 Watt an 8 Ohm
  • 1x 2.400 Watt an 4 Ohm, mono gebrückt
  • 1x 1.550 Watt an 8 Ohm, mono gebrückt
  • Hoch- und Tiefpassfilter je Kanal
  • Sleep Modus mit externem Trigger
  • Peakx Limiter
  • Sehr leiser, temperaturabhängiger Lüfter
  • Dämpfungsfaktor >200
  • 1,4 und 0,775 Volt Eingangsempfindlichkeit
  • Eingänge: XLR, Klinke, Cinch je Kanal
  • Ausgänge: Speakon, Schraubklemmen je Kanal
  • Höhe: 2 HE
  • Einbautiefe: 27,2 cm
  • Gewicht 4,9 kg

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN