Bluezone Cinematic Session Testbericht

30
SHARES
Bluezone Cinematic Session Testbericht

Bluezone Cinematic Session Testbericht


anzeige


Was erwartet dich?

In der Library Bluezone Cinematic Session – Industrial Samples & Impacts finden sich 157 industrielle, meist metallische, stark verhallte Klänge für Filme, Spiele und Co. – 157 Samples jeweils in den Formaten WAV und AIFF. Im entpackten Zustand sind das ca. 290 MB an Sample-Material. Die Qualität liegt bei 24 Bit & 44,1 kHz. Es handelt sich ausschließlich um One-Shots, also einmal abzufeuernde Samples.

Wie »Impacts« schon andeutet, sind hier hauptsächlich Einschläge, Poltern und sonstige pointierte Klänge von überwiegend metallischen oder steinernen Gegenständen zu hören. Kurzes Kettenrasseln in der Ferne, eine Art Gong, ein schwerer Stahlkessel, der umstürzt, Zischen, Verdampfen und dergleichen mehr, stets mit einer geradezu epischen Hallfahne, die eine unglaubliche Weite in die Klänge bringt. Gelegentlich schleichen sich aber doch ein paar kurze, subtilere Sounds ein, immer noch mit langem Hall, aber sehr sacht.

Fazit im Bluezone Cinematic Session Testbericht

Alles in allem wird somit ein gutes Gesamtpaket geschnürt, das vor allem in den Bereichen Action, Science Fiction, Thriller und Horror einsetzbar ist und ausreichende vielfältig (auch in den Hallräumen) daherkommt, um Soundtracks und Untermalungen abwechslungsreich zu gestalten.

Der Preis stimmt: Nicht einmal 15 Euro sind günstig für diese Kollektion angesichts der Klangqualität und der innerhalb der relativ eng gesetzten Grenzen hohen Versatilität. Lediglich die Strukturierung hätte aussagekräftiger als mit der fortlaufenden Nummerierung realisiert werden können – gewisse Gemeinsamkeiten gibt es bei vielen Klängen durchaus, also hätte sich das in den Dateinamen oder der Verzeichnisstruktur wiederspiegeln können.


Mehr zum Thema:
  

SEHR GUT

Bluezone Cinematic Session Testbericht am 21.02.2013

Produkt:      Bluezone Cinematic Session
Hersteller:  

Preis:  14,95 Euro
UVP:    14,95 Euro

Kurzfazit

Industrielle Sounds. Atmosphärische, industriell klingende Samples mit weiten Hallräumen.

Für wen

Hauptsächlich Produzenten für Film und Fernsehen sowie für Spiele.

Wichtige Merkmale
  • 157 Samples
  • 290 MB
  • Lizenzfrei verwendbar
  • WAV, AIFF
  • 24 Bit/44,1 kHz

 


Lesermeinungen (4)

zu 'Bluezone Cinematic Session Testbericht: Industrial Samples & Impacts'

  • Adam Meredith   23. Feb 2013   16:32 UhrAntworten

    Leider hat sich NACH dem 'liken' der Cinematic Blue Session nur ein Fenster mit tausenden Hyroglypjen geöffnet. Auch bei einem wiederholten Versuch.Schade, ich war schon neugierig.

    (Mac, 10.6.8 und Firefox)

    Viele Grüsse, Adam Meredith

  • Nemsy   23. Feb 2013   18:15 UhrAntworten

    Unglaublich, aber wahr: Ich bin, in diesem Fall "leider", weder auf Fb, Twitter noch auf Google...
    Schade...

  • gaswerk-music   26. Feb 2013   16:20 UhrAntworten

    Zitat: "Unglaublich, aber wahr: Ich bin, in diesem Fall “leider”, weder auf Fb, Twitter noch auf Google… "

    Standhaft bleiben - wie ich! Viele gibt´s eh nicht mehr.

    • Nemsy   26. Feb 2013   19:29 UhrAntworten

      Hehe, danke. Dir auch noch viel Spaß als freier Mensch ;)

Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN