AVID Sibelius 6 Testbericht

11
SHARES
Notensatz im Avid Sibelius 6 Testbericht

Notensatz im Avid Sibelius 6 Testbericht


anzeige


Was ist es?

Wer auf der Suche nach der „persönlichen Note“ ist, wird mit der sechsten Generation von AVIDs Sibelius fündig, denn: Sibelius ist ein Notensatzprogramm für das „große Besteck“. Noten für Orchester, den Spielkreis, die Band oder auch nur für die Blockflöte oder das Klavier sind mit Sibelius sehr gut und komfortabel zu erstellen.

Nebst dem Kollegen Finale ist Sibelius wohl der große Platzhirsch im Bereich professioneller Notensatz.

 

AVID Sibelius 6 Testbericht

Sibelius 6 Testbericht im Überblick

Mit seinen sehr ausgefuchsten Notensatz-Funktionen richtet sich Sibelius an den erfahrenen und professionellen Nutzer. Dabei erleichtern diverse Funktionen das Handwerk des Komponisten, Arrangeurs, Orchestrators und Musikers. Sogar Verleger kommen auf Ihre Kosten, da das Programm mit praxisnahen Optionen wie Titelblatt die Musik nahezu druckfertig präsentiert.

Notensatz im Avid Sibelius 6 Testbericht

Notensatz im Avid Sibelius 6 Testbericht

Mit dem Start in die sechste Runde wurde Sibelius auch mit der ein oder anderen Neuerung bereichert. Die neuen Features von Sibelius in der Übersicht:

Magnetic Layout

Mit diesem Feature gestaltet Sibelius 6 das Layout automatisch. Bindebögen, Dynamikzeichen und andere Elemente werden automatisch angeordnet, um nicht übereinander zu liegen.

Versionen vergleichen

Das Versions-Management ist besonders für Arbeitsgruppen interessant, welche dezentral arbeiten, oder für ein Coaching. Das eher aus dem DTP-Bereich bekannte Feature speichert in einer Datei mehrere Versionen einer Partitur. Diese können mit „virtuellen PostIt“-Klebern komfortabel kommentiert werden.

Integrierter Player

Zum Abspielen der Partitur ist kein externer Player mehr nötig, alles kann innerhalb von Sibelius 6 erledigt werden.

Neue Sound Essentials Library

Eine Sammlung von über 150 Klängen diverser Instrumente und Schlagzeugklänge, die einen großen Bereich von Instrumenten für Orchester, Rock und Pop, Jazz und Marschmusik abdecken.

Live Tempo

Mit dem Feature „Live-Tempo“ kann man die Partitur quasi dirigieren. Mit der Leertaste wird das Tempo vorgeben. Auf diese Weise wird es möglich, dynamische Tempoveränderungen intuitiv zu programmieren.

Tastatur- und Griffbrettfenster

Zur Visualisierung kann man die ganze Partitur auch auf der Bildschirmtastatur bzw. dem Bildschirm-Griffbrett verfolgen.

ReWire

Rewire lässt sich Sibelius mit einer ReWire-Kompatiblen DAW synchronisieren. Auch ist es möglich die Audio-Daten des Players an den Sequencer weiterzugeben.

Jazz-, Modern- und weitere Notationen

Sibelius 6 unterstützt mit der neuen Version so genannte Faulenzer, Erinnerungsvorzeichen und aufwändige Bindebögen.

inkl. AudioScore Lite (upgradefähig)

Ermöglicht das Einsingen (oder auch Einspielen) von Noten.

Power Tools

Die Filterfunktionen wurden stark erweitet, neue Plugins (dazu unten mehr) und auch die Seitenanordnung geht nicht mehr nur nebeneinander, sondern auch vertikal.

Dazu gibt es in der aktuellen Version nun auch neue Akkordsymbole und Diagramme.

Hier geht es weiter mit ‚AVID Sibelius 6 Testbericht‘:


Mehr zum Thema:
      

ÜBERDURCHSCHNITTLICH

AVID Sibelius 6 Testbericht am 01.07.2010

Produkt:      AVID Sibelius 6
Hersteller:  

Preis:   Euro
UVP:     Euro

Kurzfazit

Ein Notensatzprogramm für ambitionierte oder professionelle Anwender. Das AVID Sibelius 6 hält einige neue Features bereit: ein Magnetic Layout mit Sibelius das Layout automatisch gestaltet, ein Versions-Management, das mehrere Versionen einer Patitur speichert, ein integrierter Player, eine neue Sammlung von über 150 Klängen diverser Instrumente, und viele weitere Funktionen.

Für wen

Erfahrene und professionelle Komponisten, Arrangeurs, Orchestrators und Musiker.

Wichtige Merkmale
  • 36 GB-große Soundlibrary
  • aufgabenorientierte Benutzeroberfläche
  • Aktivierung für zwei Geräte
  • VST- und Rewire-Kompatibilität
  • native 64-Bit Notationssoftware
  • MusicXML 3.0 Import/Export Unterstützung
  • emuliert auch den Notenschnelleingabemodus von Finale
  • Ausgabe von Partitur und Einzelstimmen als PDF Dateien
  • neues Timeline-Fenster für die Arbeit mit großen Partituren
  • ausdrucksverbessertes Playback mit Espressivo 2.0
  • akkurates Abhören durch verbesserte Interpretation der Noten
  • Notationen können als Email, Audio und Video exportiert werden
  • Video-Export bis hochaufgelöstes 1080p
  • Export von Partituren zu Avid Scorch auf iPad möglich
  • beinhaltet Activation Card zum Softwaredownload (stets aktuellste Version) - kein Datenträger im Lieferumfang enthalten
  • Notenscansoftware PhotoScore Lite und Audioerkennungssoftware AudioScore Lite inkl.
  • ASIO-kompatible Soundkarte empfohlen
  • Systemvoraussetzungen: mind. Windows 7 oder Mac OS X 10.9.
  • inkl. 12 Monate Upgrade & Support Plan
  • enthaltene Sprachversionen: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, vereinfachtes Chinesisch, Spanisch, brasilianisches Portugiesisch und Russisch

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN