Avid Artist Transport Testbericht

10
SHARES
Avid Artist Transport Testbericht

Bild des baugleichen Euphonix-Modells für den Avid Artist Transport Testbericht


anzeige


Was ist es?

Der Avid Artist Transport ist ein DAW-Controller, der sich auf die Fernsteuerung der Transport-Sektion spezialisiert hat. Er kann im Standalone-Modus (eigenständig) oder in Kombination mit anderen Controllern der Serie Artist Control eingesetzt werden.

Zu den Hauptmerkmalen gehört das gewichtete Jog-Wheel (Datenrad), um das ringsherum ein Shuttle-Ring angebracht ist. In direkter Nähe sind sieben größere, länglich-ovale Tasten angebracht, darüber weitere sechs in runder Form. Weiterhin findet sich ein OLED-Display für die Darstellung von Timecode und Parameternamen oder –werten auf der Oberfläche.

Wie schon der vormals getestete Avid Artist Control lässt sich diese Hardware über HUI, EUCON und Mackie Control in die meisten DAWs einbinden, darunter Pro Tools, Logic und Cubase. Die Verbindung mit dem Rechner geschieht per Ethernet, also über ein Netzwerkkabel.

Avid Artist Transport Testbericht

Bild des baugleichen Euphonix-Modells für den Avid Artist Transport Testbericht

 

Avid Artist Transport Testbericht

Erster Eindruck

Wie schon beim großen Bruder macht auch der Avid Artist Transport eine gute Figur auf dem Schreibtisch. Er sieht gut aus und ist nur etwas höher als eine Tastatur, wenn Du die auf der Unterseite angebrachten Füße ausklappst.

Ein schönes Feature aller Controller dieser Serie sind die abnehmbaren Seitenteile am Gehäuse. Diese werden abgeschraubt und dann können zwei Geräte aus der Serie miteinander fest verbunden werden. Das spart nicht nur Platz auf dem Schreibtisch, sondern erweist sich auch als recht praktisch, wenn die Geräte mal auf dem Arbeitsplatz verschoben werden müssen.

In Sachen Verarbeitungsqualität hat der amerikanische Hersteller auch hier nichts anbrennen lassen. Jog- und Shuttle-Wheel sind absolut hochwertig und sitzen sehr gut im Gehäuse. Sie sind zudem leichtgängig und auch alle Tasten sind bestens verarbeitet, wie der Praxistest gezeigt hat. Was die Haptik angeht, merkst Du sofort, dass dieses Gerät der Premiumliga entspringt.

 

Elemente auf der Oberfläche

Ganz oben rechts befindet sich der Netzschalter, der genau wie die sechs Soft-Keys (runde Hardware-Tasten) aussieht, die sich unterhalb der LED-Anzeige befinden. Alle runden Tasten sind gelb hintergrundbeleuchtet, um deren aktiven Status anzuzeigen.

Auf der LED-Anzeige findest Du den Timecode sowie einige Informationen zur aktuellen Einstellung des Avid Artist Control. Ein Schloss-Symbol zeigt mir beispielsweise an, dass der Controller derzeit fest an meine DAW-Software gekettet ist – auch wenn ich die Applikation in Windows wechseln sollte, bleibt das Gerät als Fernsteuerung bestehen (es können alle Programme in Windows gesteuert werden).

Rechts daneben befindet sich ein (fast) komplettes Keypad, das beispielsweise für numerische Eingaben genutzt werden kann. So ist das sechste Soft-Key mit dem Befehl »Go To Position« belegt und die Position wird dann einfach über das Zahlenfeld eingegeben. Die Taste mit dem Augensymbol dient dazu, sich die Funktion der anderen Tasten über das LED anzeigen zu lassen – sehr praktisch, wenn man mal die Zweitbelegung vergessen haben sollte.

Rund um Jog- und Shuttle-Wheel befinden sich sieben längliche Tasten, die von Haus aus als Transport-Tasten belegt sind. Sie sind hintergrundbeleuchtet, die Farbe kann aber im Gegensatz zu den kleinen runden Tasten über die mitgelieferte Software EUControl selbst festgelegt werden. So ist es ein Einfaches, die Farbgebung der DAW-Software zu übernehmen oder Signalfarben für wichtige Funktionen zu vergeben.

Unterhalb der beiden großen Räder, zu denen ich gleich noch ein Wort verlieren werde, befinden sich nochmals links und rechts je eine runde Taste. Die auf der linken Seite dient dazu, zwischen Anwendungen auf dem Host-Computer zu wechseln (wie Alt+Tab). Die auf der rechten Seite ist die Shift-Taste, mit der die Zweitbelegung der Bedienelemente abgerufen werden kann. Genau wie auch bei der Avid Artist Control kann die Shift-Taste mit einem Druck auf diese auch dauerhaft angeschaltet werden. Sehr nützlich.


Mehr zum Thema:
      

EXZELLENT

Avid Artist Transport Testbericht am 09.05.2012

Produkt:      Avid Artist Transport
Hersteller:  

Preis:  399,00 Euro
UVP:    399,00 Euro

Kurzfazit

Luxuriöser Transport-Controller. DAW-Controller für die Transportsektion für die professionelle Anwendung.

Für wen

Ambitionierte und professionelle Tonstudios.

Wichtige Merkmale
  • Transportkontrolle für DAWs
  • EUCON, HUI und Mackie Control
  • Jog-Wheel, Shuttle-Ring, Transportkontrollen, Knöpfe und Zifferntasten

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN