American Audio VMS2 Testbericht

12
SHARES
American Audio VMS2 Testbericht

Wie wird wohl das Fazit im American Audio VMS2 Testbericht lauten?


anzeige


Was ist es?

Beim American Audio VMS2 handelt es sich um einen DJ-Controller mit Audio Interface, mit dem Du zwei Decks steuern kannst. Für diese gibt es jeweils ganz klassisch einen 3-Band-EQ und einen Gain-Regler. Unter den mit insgesamt vier Farben hintergrundbeleuchteten Knöpfen sind sich auch solche für Loop- und Cue-Funktionen mit an Bord.

Das integrierte Audio Interface kann neben den über USB eingespeisten Tracks von deinem Audio PC auch Line-Signale einverleiben, wobei Du diese dank Phono-Vorverstärker und Erdungsschraube in einen Modus für Plattenspieler versetzen kannst. Zudem steht ein kombinierter XLR-/Klinkeneingang für Mikrofone zur Verfügung. An Ausgängen gibt es einen für Kopfhörer (große Klinke), zwei Line-Outputs (Master & Booth) sowie einen symmetrischen XLR-Output.

Als DJ-Software wird eine auf den American Audio VMS2 abgestimmte Version von Virtual DJ LE mitgeliefert. Auch einen eigenen ASIO-Treiber hat das Produkt im Gepäck.

American Audio VMS2 Testbericht

Wie wird wohl das Fazit im American Audio VMS2 Testbericht lauten?

 

American Audio VMS2 Testbericht

Erster Eindruck

Der American Audio VMS2 ist bis auf die nicht mit dem Gehäuse verschraubte Kopfhörerbuchse in allen Details hervorragend verarbeitet. Das gesamte Chassis ist aus Metall gefertigt, wobei vier massive Gummiaufsätze auf den Ecken des Gehäuses sitzen. Diese dämpfen nicht nur Stöße und schützen vor unsanftem Anecken – sie verhindern zudem, dass die an der Vorder- und Rückseite angebrachten Bedienelemente in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn Du das Gerät einmal kippst und auf einer der beiden Kanten Kante abstellst. Klasse!

Es besteht die Möglichkeit, das Gerät in ein 19-Zoll-Rack einzuschrauben. Sehr schön, dass die passenden Rack-Schienen zum Anschrauben gleich mitgeliefert werden. In diesem Fall sind die an der schmalen Vorderkante angebrachten Bedienelemente (siehe nächster Abschnitt) allerdings schwerer zu sehen und zu bedienen.

Die Klangqualität des integrierten Audio Interface ist prima, das Hintergrundrauschen fängt erst bei extrem hohen Lautstärken an, sich bemerkbar zu machen.

 

Fader, Drehregler, Knöpfe und Schalter

Der positive Eindruck von der Konstruktion setzt sich bei den Drehreglern und Fadern fort. Die Kappen der Potis sitzen wie angegossen auf ihren Drehgebern und der Widerstand beim Schrauben ist hoch. Durch die gummierte Oberfläche und die kleinen zahnradartigen Erhebungen hast Du alles fest im Griff. Die EQ-Potis rasten in der Mittelstellung sanft ein.

Dem Bedienstandard von DJ-Controllern folgend sind die Kanal- und die Pitch-Fader relativ schwergängig, während der Crossfader richtig flutscht. Letzterer lässt sich austauschen, ob mit einem Modell des Herstellers oder mit einem Innofader – praktisch, wenn nach Stunden ausgiebiger Cuts und Scratch-Einlagen das Material ermüdet oder in die Brüche geht. Dazu findest Du im PDF-Handbuch Hinweise. Zentral zwischen den beiden Kanal-Fadern findest Du ein LED-Lauflicht im klassischen Farbensemble (grün > gelb > rot), wobei die Oberfläche auf mit einer Beschriftung der Pegelstände (-40 bis +10 Dezibel) versehen ist.

American Audio VMS2 Testbericht

Alles dran, was man für gut 250 Euro erwarten kann

Beim Drücken der Buttons ertönt ein kleines Klicken und der Übergang zwischen »nicht gedrückt« und »gedrückt« ist klar zu spüren. Hier könnte man höchstens den etwas festen Druckpunkt kritisieren. Um die elementaren Funktionen der drei großen Knöpfe für Cue, Start und Pause von den sonstigen Funktionstasten abzugrenzen, werden andere Farben für die Hintergrundbeleuchtung verwendet. Die meisten Buttons lösen bei gleichzeitig gedrückter Shift-Taste eine alternative Funktion aus, so dass der Umfang an bedienbaren Features vergrößert wird, ohne die Oberfläche mit weiteren dedizierten Knöpfen zu überfrachten.

Die Vorderseite ist mit einigen Funktionen bestückt, die dem Gerät sehr gut zu Gesicht stehen und für fortgeschrittene DJs wie gerufen kommen. Die Mikrofonkontrollen umfassen An/Aus, Gain und sogar einen Regler zur Justierung der Klangfarbe (ein einfacher EQ-Poti mit einem Verlauf von Bassbetonung über Neutralstellung bis hin zur Höhenbetonung). Weiterhin finden sich hier die Umschalter für die USB- oder Cinch-Speisung der Decks. Für deinen Kopfhörer gibt es hier die Buchse, den Gain-Poti und den Cue-Mix-Regler, mit dem Du das Vorhörsignal eines oder beider Kanäle stufenlos mit dem Master-Signal mischen kannst.

Zu guter Letzt noch diese Schmankerl: ein Drehregler zum stufenlosen Überblenden zwischen drei verschiedenen Crossfader-Kurven (darunter eine speziell zum Scratchen) und ein Schalter zur Invertierung der Crossfader- Ausrichtung. Sehr fein, nur das Handling dieser vorderen Bedienelemente könnte sich beim einen oder anderen Gig als schwierig herausstellen.

Zwischen allen Sektionen ist genügend Platz – es dürfte sehr selten vorkommen, dass Du ein Bedienelement versehentlich betätigst.


Mehr zum Thema:
        

SEHR GUT

American Audio VMS2 Testbericht am 20.07.2012

Produkt:      American Audio VMS2
Hersteller:  

Preis:  259,00 Euro
UVP:    259,00 Euro

Kurzfazit

Robuster und zuverlässiger Allrounder. Dieser DJ-Controller ist hervorragend verarbeitet und bietet alle wichtigen Kontrollen für einen feinen Preis.

Für wen

DJs von Einsteiger bis Fortgeschrittener

Wichtige Merkmale
  • DJ-Controller
  • 2 Decks
  • Kontrollen für Loop & Cue
  • Berührungssensitive Jog-Wheels
  • Drei Crossfader-Kurven
  • Eingänge: Line, Phono & Mikrofon
  • Ausgänge: 2 x Cinch (Master & Booth), XLR, Kopfhörer

 


Lesermeinungen (2)

zu 'American Audio VMS2 Testbericht: Robuster DJ-Controller für zwei Decks'

  • Peter Schwinghammer   09. Mai 2014   10:14 UhrAntworten

    Es würde mich dringend interessieren, ob es für vms2 eine workstation/Case gibt, das passt.

    Danke.

    Peter

    • Felix   25. Dez 2014   11:33 UhrAntworten

      Ja gibt es bei thomann.de hab ich gestern bekommen. Das case passt genau mit dem controller und ist sehr robust. Den controller und das case gibt es auch im Doppelpack als Angebot. Ich weis die Antwort kommt bissl spät aber besser als gar nicht.

Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN