AKG WMS420 Instrumental Testbericht

12
SHARES
AKG WMS420 Instrumental Testbericht


anzeige


Was ist es?

Mit der analogen Funkstrecke AKG WMS420 schickt der Hersteller einen weiteren Kandidaten in den eng umkämpften Markt zur drahtlosen Übermittlung von Instrumenten- bzw. Mikrofonsignalen. Die auch zukünftig anmeldefrei sendende Funkstrecke bietet sich durch ihre 9,5“ breite Empfangseinheit für den Rack-Einbau an, ist aber natürlich ebenso als „Tischgerät“ verwendbar. Das Instrumental Set kommt mit einem Sender für den Gürtel als auch einen Empfänger im 9,5“-Format. Der aktuelle Straßenpreis liegt bei 325,00 Euro.

AKG WMS420 Instrumental Testbericht

AKG WMS420 Instrumental Testbericht

 

AKG WMS420 Instrumental Testbericht

Taschensender AKG PT420

Gitarristen und Bassisten finden kabellose Verbindung ihres Instrumentes zur Empfangseinheit SR420 mit dem Taschensender PT420: Schwarz, kompakt und vor allem leicht kommt der Bodypack daher. Die Vorteile des mit Leichtigkeit zu tragenden „Gürtelklemmlers“ werden allerdings mit einem Kunststoffgehäuse erkauft. Positiv zu erwähnen ist, dass dessen mattschwarze Oberfläche dennoch eine kratzfeste und passgenaue Verarbeitung genossen hat. Als erster Härtetest ist mir das gute Stück auch gleich schon runtergefallen, die Holzdielen, die der Sender „küsste“ konnten ihm jedoch offensichtlich nichts anhaben.

Bis zu acht Stunden Sendezeit soll unter Verwendung einer einzelnen 1,5V AA Mignon Batterie erreicht werden, wahlweise kann auch auf Akkubetrieb umgestellt werden: Über Ladekontakte auf der Unterseite des Senders können Akkus direkt über eine optionale Ladestation CU400 wieder aufgeladen werden. Nettes Detail: Die Rückseite des Senders bietet mit einem Sichtfenster direkten Einblick, ob eine Batterie oder ein Akku eingelegt ist.

AKG WMS420 Instrumental Testbericht

Als Bedienelemente finden sich ein ON/OFF/MUTE Schieberegler auf der Oberseite, sowie ein Druckschalter zur Kanalwahl und ein Ausgangslautstärkeregler hinter der Abblendung des Batteriefachs. Die Bedienelemente sind also übersichtlich in der Anzahl und praxistauglich angelegt: Kanalwahl und Sendelautstärke versteckt und somit geschützt vor Fehlbedienung, der ON/OFF/MUTE Schieberegler gut von oben erreichbar. Letzterer ist so flach und mit festem Druckpunkten gehalten, dass auch hier ein versehentliches Ein- bzw. Ausschalten nahezu ausgeschlossen ist.
Das Instrumentenkabel wird per Mini-XLR Anschluss inklusive Einrastschutz angeschlossen. Auf der Frontseite findet sich ein kleines, unbeleuchtetes Display zur Kanalanzeige und eine zweifarbige LED, die über die Sende- und Batteriezustand Auskunft gibt: Lässt die Batterie nach, signalisiert ein Umschalten der LED von Rot auf Grün den empfohlenen Austausch.

Abschließend soll aber auch die fest greifende Metallklammer zur Befestigung des Senders an Hose oder Gürtel, und die fest mit dem Sender verbundene Sendeantenne nicht unerwähnt bleiben.

 

Empfänger AKG SR420

Das einfache Bedienkonzept führt sich ebenso im Empfänger SR420 fort: Vorderseitig bietet das 9,5“ breite Gehäuse aus Kunststoff den obligatorischen Power-Schalter sowie einen Volumenregler für die Signallautstärke, welche an die weitere Peripherie abgegeben wird. Dazu kommen eine grün leuchtende Kanalanzeige mit sieben Segmenten, eine grüne LED (welche die korrekte Signalverbindung bestätigt) und letztlich eine rote LED für eingehende Signalübersteuerung.

Rückseitig finden sich zwei BNC-Anschlüsse für die Empfangsantennen, welche die stabile „True Diversity“ Übertragung sicherstellen sollen. Des Weiteren findet sich ein symmetrischer XLR- sowie ein unsymmetrischer 6,3mm Klinkenausgang. Zu guter Letzt ein per Schraubenzieher einstellbarer Squelch-Regler für die Eingangsempfindlichkeit, sowie der 12V Anschluss für das beiliegende Netzteil.

AKG WMS420 Instrumental Testbericht

 


Mehr zum Thema:
    

GUT

AKG WMS420 Instrumental Testbericht am 28.07.2014

Produkt:      AKG WMS420 Instrumental
Hersteller:  

Preis:  315,00 Euro
UVP:    359,00 Euro

Kurzfazit

Einfach gehaltene analoge Funkstrecke, latenzfrei und mit Fokus auf hervorragenden Sound. Analoge, leicht zu bedienende Funkstrecke für Gitarre und Bass im gehobenen Einsteigersegment. Fokus auf das Wesentliche: Überdurchschnittliche Klangqualität und Signalübertragung, dafür einfach gehalten im semiprofessionellen Bereich.

Für wen

Preisbewusste Gitarristen und Bassisten, die eine kabellose Signalübertragung bis zum semiprofessionellen Gebrauch suchen.

Wichtige Merkmale
  • Analoge UHF Funkstrecke
  • Für Gitarre und Bass (Bodypack)
  • Empfänger in 9,5“ Rack-Bauweise
  • Überdurchschnittliche Klangqualität
  • Leichte Bedienung

 


Lesermeinungen (1)

zu 'AKG WMS420 Instrumental Testbericht: UHF-Wireless-System für das Rack'

  • Ted Hetfield (Black Messiah)   19. Aug 2015   08:27 UhrAntworten

    Super Bericht - Danlke

Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN