Spartipp: IK Multimedia Miroslav Philharmonik CE für 15 Dollar

3
SHARES
IK Multimedia Miroslav Philharmonik CE

anzeige

Spartipp: IK Multimedia Miroslav Philharmonik CE für 15 Dollar

Die Samples wurden unter der Leitung von Miroslav Vitous (Gründungsmitglied der Band Weather Report) in der Dvorák Symphony Hall in Prag mit den authentischen räumlichen Positionierungen der Einzelinstrumente aufgenommen. So sollen sich die Sounds bei mehrspurigen Arrangements und beim Layering wunderbar ineinanderfügen. Die Aufnahmen des Orchesters werden wegen ihrer gefühlvollen Spielweise geschätzt.

 

IK Multimedia Miroslav Philharmonik CE

 

Features

  • Multitimbrale, sample-basierte orchestrale Workstation mit 16 Parts
  • 250 Sounds, insgesamt 1,5 GB an Samples
  • 20 klassische DSP-Effekte
  • 4 Insert-Effekte
  • 4 Master-Effekte mit separaten Sends
  • Hochqualitativer Master Reverb, abgeleitet vom Classik Studio Reverb
  • Multiple Synthese-Engines mit STRETCH™ und Pitch-Shift/Time-Stretch
  • Zonenfunktion für akkurates Editieren einzelner Samples
  • Vollständige MIDI-Kontrolle der Performance-Parameter
  • Anpassbare Part-Presets und Combi-Presets
  • 256-fach polyphon

IK Multimedia Miroslav Philharmonik CE: Preis & Verfügbarkeit

IK Multimedia Miroslav Philharmonik CE ist bis zum 31. März bei audioMIDI.com für 15,- US$ erhältlich.

Windows Windows 7/Vista/XP:
VST RTAS + standalone

Mac OS X Mac OS X 10.4 (PowerPC) / 10.4.4 (Intel):
VST RTAS AU + standalone

Link zum Deal für IK Multimedia Miroslav Philharmonik CE

Information Nichts zu sehen?Tipp!Manchmal hilft es, den Ad-Blocker auszuschalten.

Mehr zum Thema:
                        


Lesermeinungen (5)

zu 'Spartipp: IK Multimedia Miroslav Philharmonik CE für 15 Dollar'

  • audiouser   18. Mrz 2011   19:26 UhrAntworten

    ich hab heut mit paypal aus deutschland bezahlt, hat prima geklappt,
    doch die downloads brechen leider immer vorzeitig ab

  • Andy   18. Mrz 2011   20:13 UhrAntworten

    Bei mir hat Standard-Paypal-Zahlung auch gut funktioniert. Das Beste: Bei Registrierung in meinem IK-Account gab´s noch 9 Euro in Jampoints gutgeschrieben...damit hat die Software ziemlich genau 1,60 Euro gekostet ;-)

    • Felix (delamar)   18. Mrz 2011   21:36 UhrAntworten

      Holla!

  • MacFitzgerald   19. Mrz 2011   13:33 UhrAntworten

    Super ! Danke für den Tipp.
    So nebenbei. In der aktuellen Beat gibt es auch ein Free Orchester allerdings nicht so viel Samples. Jetzt habe ich 2.

    Klasse.

  • Dominik   25. Mrz 2011   08:22 UhrAntworten

    Die Samples klingen wirklich sehr gut und es macht sehr viel Spaß diese zu spielen. Schlecht finde ich, daß man auch nach der Installattion eine Onlineverbindung benötigt, weil die Software eine Onlineaktivierung benötigt. Ich habe meine Produktionsrechner nicht für den Onlinezugriff eingerichtet, da ich diese wirklich nur für die Musikproduktion optimiert habe und für nichts anderes. Der gesamte Aktivierungsprozess ist wirklich etwas zu fett, denn man bekommt beim Kauf eine Seriennummer, mit der muß man sich dann bei IK Multimedia registrieren, bekommt dann einen Downloadlink und eine neue Seriennummer. Man installiert dann das Programm mit dieser neuen Seriennummer und muß dann das Produkt zuaätzlich Online aktivieren, wo man sich dann auch noch einmal extra in das Kundenkonto von IK Multimedia einloggen muss. Ich finde diese Prozedur sehr übertrieben.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN