Songwriter: Typen, Charaktere und wie Du damit umgehst

Songwriter: Typen, Charaktere und wie Du damit umgehst

Die zwei Typen oder Charaktere, die ich Dir heute vorstellen möchte, sind mir vor allem aufgefallen, weil sie anders als ich an das Schreiben von Songs herangehen (was nicht heissen soll, dass ich nicht den ein oder anderen Zug in mir wiedererkennen würde).

 

Empfohlene Bücher zu Songwriting

Song Production Guide:
Komponieren und produzieren im virtuellen Studio. Das Know-how der Top-Produzenten
Die Pop Formeln
Popmusikalische Grundformeln für Nachwuchsmusiker
Songtexte schreiben
Handwerk und Dramaturgie im Songwriting

Songwriter Typ 1: Der Virtuose

Der Songwriter-Virtuose entwickelt nicht nur eine einzige Idee für den Song. Er entwickelt präzise Vorstellungen, da seine kreativen Ressourcen nahezu unbegrenzt sind. Kaum bekommt er einen Denkanstoß, hört er im Kopf bereits das fertige Produkt. Er weiß genau, ob er beim Schlagzeug den Takt auf der Ride oder der Hi-Hat haben will, wann welche Tom geschlagen werden soll, welchen Groove der Bass haben muss und wann die Gitarre mit welcher Stimmung einsetzt.

Ein Songwriter-Virtuose möchte am liebsten alles selbst machen und verlangt von seinen Bandkollegen Disziplin bei der Umsetzung der Songidee. Raum für kreative Einflüsse von anderen Musikern oder aus anderen Richtungen wird nur selten eingeräumt. Bei manchen Virtuosen geht die Vorstellung eines Songs sogar so weit, dass sogar Licht- und Pyrotechnik bereits detailliert geplant werden.

Er ist Perfektionist und nicht zufrieden, wenn der Song nicht hundertprozentig seinen Vorstellungen entspricht. Oftmals findet er im Nachhinein noch unzählige Verbesserungsmöglichkeiten.

Wenn du dich selbst in diesem Typus wiedererkennst, können Dir die folgenden Tipps helfen:

  1. Hör Dir Ideen anderer Musiker an. Du musst diese ja nicht umsetzen – aber gib ihnen eine Chance und Dein Songwriting kann nur noch besser werden.
  2. Finde ein Ende! Dein Perfektionismus raubt Dir Zeit. Aber: Du wirst sowieso nie hundertprozentig zufrieden sein. Stelle den Song zu 90% fertig (90/10 Regel beim Songwriting) und dann kannst Du immer noch daran basteln bis der Arzt kommt. Eine fertige Produktion, kein schlechtes Gewissen und kein Zeitdruck mehr.
  3. Lebe Deine Idee. Wenn Du schon nicht auf andere hören willst, dann hilf ihnen wenigstens, Deine Idee zu verstehen. Erkläre sie ihnen und mache ihnen deutlich, warum der Song so sein muss, wie Du ihn dir vorstellst, damit er gut klingt.

 

Songwriter Typ 2: Der Teamplayer

Der Teamplayer arbeitet beim Songwriting ausschließlich mit der Band. Hat er eine Idee für einen Song, so stürmt er in den Proberaum, ruft: “Leute, ich hab hier was” und entwickelt gemeinsam mit den anderen Bandmitgliedern aus diesem Ansatz ein Lied.

Er ist bescheiden und beschränkt sein kreatives Potenzial oftmals ausschließlich auf sein eigenes Instrument. Der Songwriter-Teamplayer verlässt sich gern auf seine Bandkollegen und weiss dessen Kreativität zu schätzen.

Dieser Typ von Songwriter liefert oft den zündenden Funken für neue Kompositionen und sieht die Band als Ganzes.

Wenn du ein Teamplayer bist, solltest du folgende Punkte bedenken:

  1. Sei nicht zu bescheiden. Schöpfe Dein kreatives Potential voll aus, indem Du nicht nur den Part für Dein eigenes Instrument entfaltest, sondern darüber hinaus erste Vorstellungen für die anderen Parts entwickelst.
  2. Gib Deine Idee nicht immer völlig aus der Hand. Immerhin war es Deine Songidee. Rede mit und übe Kritik daran, wie Andere deine kreativen Ideen nutzen. Aus einem solchen Gespräch sind schon die großartigsten Songs herausgekommen.

Wie eingangs gesagt: “Jede Jeck ist anders.” Und neben diesen beiden Typen gibt es eine Menge Schattierungen, Variationen und vielleicht auch ganz andere Charaktere. Was aber mich interessiert: Kannst Du dich selbst mit einem der beiden Songwriter-Typen identifizieren? Oder bist Du eher eine Mischung aus Virtuose und Teamplayer? Wie sehen die anderen Typen aus, die Du kennen gelernt hast?

Schreib mir einen Kommentar und teile Deine Erfahrungen jetzt mit den anderen Lesern! Ich bin gespannt!

Lesermeinungen (3)

zu 'Songwriter: Typen, Charaktere und wie Du damit umgehst'

  • Mirko
    04. Sep 2009 | 22:36 Uhr Antworten

    Netter Artikel, aber vielleicht ein bisschen schwarzweiß – der Egoist und der Sozialarbeiter halt. Der Titel verspricht da ein wenig mehr (Typen) als der Artikel hält. Aber dennoch hübsche Beschreibung zweier Extremcharaktere, deren Real-Äquivalente es mit Sicherheit überall gibt.

  • Gesellschafter Rollánd
    25. Okt 2009 | 20:42 Uhr Antworten

    Irgendwo in der Mitte liegt die Wahrheit. Alles alleine entscheiden ist schon reizvoll. Aber den Mitstreitern kreativen Raum im Song zu bieten macht eben einfach auch mehr Spaß und ist spannender im Bezug auf das Endergebnis. Wenn es gar nicht passt kann man ja immer noch intervenieren…

  • Brownrecordz
    05. Mrz 2010 | 00:11 Uhr Antworten

    Der Virtuose……also die Beschreibung passt exakt für Michalel Jackson :-)

Sag uns deine Meinung!