Sido bald hinter Gittern?

61
SHARES
Sido bald hinter Gittern?

anzeige

Wie Sido auch seiner Musik Gewalt antut

Ab heute bis zum 27. Oktober 2013 findet in Berlin ein Festival zum Thema »Böse Musik« statt, bei dem es unter anderem um Musik als Waffe gehen soll. Dass Musik Waffe sein kann, steht außer Frage. Das wissen nicht nur die, denen man in der Schule schon einmal eine Rechtsrock-CD in die Hand gedrückt hat. In jedem Menschen löst Musik andere Gefühle aus, doch wie sehr ist auch das Verhalten der Musiker hinter der Musik von Belang? Sido hört man wohl nicht gerade zum Einschlafen. Seine Text sind nicht politisch korrekt und das will auch niemand. Aber es gibt eine Entwicklung vom eklig-provokanten »Arschficksong« über »Schlechtes Vorbild« hin zu »Der Himmel soll warten«.

Im letztgenannten Song, den Sido zusammen mit Ich+Ich-Sänger Adel Tawil produziert hat, und der mit einer Goldenen Schallplatte prämiert wurde, rappt er: »Ich will zur Ruhe kommen, kein Streit, kein Stress«. Die neue Anklage will in dieses Bild vom erwachsen gewordenen Musiker einfach nicht passen.

Sido in Frankfurt am Main

Sido 2011 in Frankfurt am Main | Foto: Sven-Sebastian Sajak

Sido ist nun schon seit vielen Jahren eine Person des öffentlichen Lebens. Als feste Größe im österreichischen Fernsehen sieht man den HipHoper im ORF, beispielsweise als Juror bei »Helden von morgen«, »Die große Chance« oder »Blockstars – Sido macht Band« (eine Soap, in der er mit sozial benachteiligten Jugendlichen eine Rapgruppe gründet). Er war Juror der Talentshow »Popstars«, hat in den Filmen »Männersache«, »Blutzbrüdaz«, »Live is Life – Die Spätzünder« mitgespielt und wird auch eine Hauptrolle in »Unter Brüdern« von Christian Alvart spielen, wurde für seinen Clip »Sido geht wählen« vor der Bundestagswahl 2009 für den Deutschen Fernsehpreis und den Grimme-Preis nominiert, und hat jetzt unter dem Label »Mama ist stolz« seine erste Kollektion an T-Shirts entworfen. Mit Preisen wurde der Rapper in den letzten Jahren überschüttet.

Trotz dieser enormen Medienpräsenz fällt er immer wieder negativ auf. Da ist die Schlägerei mit Azad 2004 bei der MTV HipHop Open. Im Jahr 2009 wird Sido vorgeworfen, er habe eine 69-jährige gehbehinderte Frau, die Mutter seines Nachbarn, mit Steinen beworfen. Er streitet ab, zahlt jedoch 14.000 Euro Strafe. Sido legt sich 2011 in der ORF-Castingshow »Die Große Chance« mit dem »Kronen Zeitung«-Kolumnisten Michael Jeannée an.

Im selben Jahr bringt er viele Alpenländler mit dem Satz »Ihr Österreicher habt uns da mal einen rübergeschickt, der uns Ordnung beigebracht hat!« gegen sich auf. Im darauffolgenden Jahr streckt er den ORF-Reporter Dominic Heinzl mit einem Faustschlag nieder.

Sido - Ich und meine Maske

Sido aka Paul »Two-Face« Würdig | Bild: Aggro Berlin

Die aktuelle Anklage betrifft eine vermeintliche Tat im April 2013. Sido soll in einem Berliner Club mit einer Wodka-Flasche auf einen Mann eingeprügelt haben und ist nun deshalb wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt.

Wenn die Kläger Recht bekommen, kann man nur sagen: Der Rapper tut sich damit keinen Gefallen. Die Fans, die er durch seine verschiedenen Auftritte in den Medien dazugewinnen konnte, stehen sicher nicht auf diese härtere Gangart. Sie würde er mit solchen Taten nicht dazu bringen, seine Musik zu kaufen. Für seine Frau und Kinder wären derartige Eskapaden einfach nur peinlich und enttäuschend.

Am 29. November erscheint sein neues Album »30-11-80«, einen Tag vor seinem Geburtstag. Die erste Single, in der er zusammen mit 18 deutschen Rappern performt, hatte bereits nach vier Tagen mehr als eine Million Klicks auf YouTube und sein Vertrag mit Sony wurde verlängert. Der ORF hält auch zu seinem Juroren mit den schlechten Manieren. Wenn Sido jedoch verurteilt wird, drohen ihm fünf Jahre Haft. Im Moment gibt es noch keinen Gerichtstermin und ohnehin gilt die Unschuldsvermutung. Sido selbst streitet die Tat ab. Von Gewalt zu rappen, ist eine Sache. Sie auszuüben, wäre eine andere. Wenn Sido dem ORF und Sony mit seinem Image schadet und diese sich von ihm verabschieden, würde die Quelle seines Erfolgs vielleicht bald versiegen.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (19)

zu 'Sido bald hinter Gittern?'

  • Robin Büscher   24. Okt 2013   11:32 UhrAntworten

    Alte kamelle!

  • Der maskierte Muchacho   24. Okt 2013   11:37 UhrAntworten

    Warum berichtet ihr über sowas oO? Der ist musikalisch absolut unbedeutend...

  • Der maskierte Muchacho   24. Okt 2013   11:38 UhrAntworten

    Der ist musikalisch absolut unbedeutend... Macht doch lieber mal was über Lady Gaga.

  • jock jak   24. Okt 2013   11:44 UhrAntworten

    was ein dreck... bild zeitungs hype...amateur pesudo jornalismus mit pseudo moral... bla bla SORRY...

  • Carlos San Segundo   24. Okt 2013   11:56 UhrAntworten

    Ich finde nicht, dass das eine alte Kamelle ist...es ist auf so vielen Ebenen diskussionswürdig. Zum einen ist das kostenlose PR für ihn - also mehr Aufmerksamkeit = mehr Verkäufe.
    Zum anderen stellt sich natürlich die Frage nach der Vorbildfunktion...

  • hm   24. Okt 2013   12:48 UhrAntworten

    "Die Fans, die er durch seine verschiedenen Auftritte in den Medien dazugewinnen konnte, stehen sicher nicht auf diese härtere Gangart."

    Er soll sich also jetzt den "neuen" Fans anpassen?

  • Marco Petri   24. Okt 2013   11:50 UhrAntworten

    Wayne?

  • KoMa   24. Okt 2013   14:09 UhrAntworten

    also das mit Azad, da wurde Sido widerum angegriffen und das kann man ihm schlecht vorwerfen.
    Das mit der Mutter vom Nachbarn höre ich das erste mal, gibt es da eine Quelle dazu?

    Ansonsten niemand ist perfekt. Ins Gefängnis kommt er für die letzte Tat auch nicht, falls es denn überhaupt stimmt. Es stehen einfach grundsätzlich 5 Jahre im Raum und das klingt dann natürlich viel krasser als Sozialstunden mit Bewährung ;)

    Ansonsten mag ich Deutschrap nicht so, aber Sido finde ich dufte und auch nicht böse. Einer der wenigen, der sich öffentlich traut zu sagen was er denkt. Damit hebt er sich schon mal von 98 % der Musikprominenz in Deutschland ab.

    Ansonsten fände ich zu eurem Thema eher Künstler wie Rob Zombie und Marilyn Manson interessant.

  • Pitrell   24. Okt 2013   14:36 UhrAntworten

    Die moralische Deutung und vermutete Konsequenz war irritierend bis ich sah das der Artikel von einer Frau stammt.

    Im Grunde vermisse ich die weiblicher Sicht auf die Dinge, im Musikbizz. Die Vermutung es würde im auch nur ein Fan weglaufen oder irgendjemand fände das "peinlich", wirkt beim lesen erst mal bizarr. Aber da merk ich das ich gedanklich immer in der Männerwelt bin.

    Mal von diesem Geschlechterunterschied abgesehen. Die Aufzählung der ersten 3 "Vergehen" war journalistisch n bisschen populistisch. Im Grunde ist das hier doch das erste dicke Ding seit Jahren.

  • Bokoroko   24. Okt 2013   15:47 UhrAntworten

    Echt der hat ne Goldene SCHALLLATTE bekommen...

    Ist das die vergoldete Form von dem berühmten Brett vorm Kopf :D

    Sehr schöner Fehler!!

    • Felix Baarß (delamar)   24. Okt 2013   15:56 UhrAntworten

      :)

      Herrlich - war fast zu schön, um es zu korrigieren.

      • Bokoroko   25. Okt 2013   09:38 Uhr

        Fand ich auch! Bin ein bisschen traurig :(

  • Alex 28   25. Okt 2013   00:14 UhrAntworten

    Also mal ehrlich,

    vom Grundsatz her ist es eine gefährliche Körperverletzung weil er einen Gegenstand dazu verwendete. Eben diese Wodkaflasche und nicht wegen der Verletzungen des opfers, die so oder so schwer waren. Sorry, klingt hart, aber so ist nun mal das Gesetz geschrieben. Viel schlimmer hingegen finde ich, das es solche Typen immer wieder schaffen, durch Kriminalität und unpassende Äußerungen Aufmerksamkeit zu erzielen.

    Noch beachtlicher finde ich seine Aussage, Zitat:»Ihr Österreicher habt uns da mal einen rübergeschickt, der uns Ordnung beigebracht hat!«

    Nirgends hab ich gelesen, das man ihn darauf hin, für einen Neonazi halten könnte bzw. würde. Aber wehe dem ein par besorgte Anwohner machen sich gedanken um ein Asylbewerberheim in direkter Nachbarschaft und die passende Partei nutzt das zum Wahlkampf. Schon wird ein kompletter Stadtteil zu eben solchen, oben genannten Gruppen gezählt.

    Ich finde man sollte hier nicht über den Sinn seiner Musikalität reden, sondern über das, was solche Leute, scheinbar ohne großes entgegenstellen von uns, in diesem Land anrichten können.

    Im grunde genommen finde ich die Texte, die da ja im Vordergrund stehen, schon nicht sonderlich Wertvoll von deren Aussagen her. Wir sollten alle nicht vergessen, das deutschsprachige Musik heutzutage längst nicht mehr nur hier verstanden wird. Sondern durch das Internet, in der kompletten Welt abgerufen werden kann. Dazu gehören eben auch, anrüchige Aussagen und Straftaten, unserer Künstler, die gewisse Leute hypen, weil man denen vielleicht keinen anderen Weg zeigt, oder kann.

  • Mex   25. Okt 2013   02:01 UhrAntworten

    Weswegen gibt man diesen Leuten eigentlich eine Plattform ?
    Selbst negative Kritiken sind gute Kritiken, wie wir im Showbiz sagen... nur "keine Kritik"- ist schlechte Kritik !
    Ich hätte zumindest von einem Format wie Delamar erwartet, die sich ja mit Musik(!) beschäftigt, sich von solch regelrechten "künstlerischen" (was auch immer Kunst daran sein solle) SOZIALABSCHAUM zu distanzieren !
    Sido&Co habt ihr doch eigentlich nötig, Delamar !

  • Franz – Hermann Schmidt   25. Okt 2013   09:55 UhrAntworten

    Wegsperren und nicht wieder rauslassen, und diese Art von Musik mit menschenfeindlichen Charakter zensieren.

    Vor allem Die Maschinerie, die dahinter steht, muss abgewrackt werden.

    Gegebenfalls unter Strafe verbieten.

    Condor

  • Rettet die Vögel ;)   25. Okt 2013   12:41 UhrAntworten

    Das was ich hier in manchen Kommentaren zwischen den Zeilen lese ist definitiv schlimmer als jeglicher Textinhalt den Sido in seinen Songs oder seinen medialen Provokationen von sich gibt !!! Ich warte jetzt nur noch darrauf das der nächste Vogel wieder schreibt wie böse und schlecht doch Hiphop ist ...genau die Typen die Ihre Augen vor Rappern wie Common, Rakim oder KRS1 verschliessen und nur auf irgendnen Kommerzdreck Ihre Aufmerksamkeit richten !

  • Raphael Jung   25. Okt 2013   12:42 UhrAntworten

    Sido wer??? Wen interessiert dieser Spasti überhaupt. Er zitiert, bzw. spricht von Adolfs heroischen Taten und vergisst in seiner grenzenlosen Ignoranz, dass er einer der ersten gewesen wäre, den man in einen Zug gesteckt hätte (Klasse Untermensch) und am Ziel angekommen ihn in den Genuss hätte kommen lassen unter Zyklon B eine Dusche als "refreshment" zu nehmen. Soviel zum Thema "da ham uns die Österreicher einer geschickt, der uns Ordnung beibrachte"...

  • Franz – Hermann Schmidt   25. Okt 2013   12:57 UhrAntworten

    Nun mach mal schnell HIP HOp, und komm wieder runter, denn Du bist jetzt mit Deinem Kommentar auch nicht gerade das Non plus Ultra.

    Hat keiner was gegen die Musik aber gegen die textlichen Inhalte, und was damit einher geht.

    Oder findest Du Gewalt Verherrlichung gut ?

    Na dann Prost Mahlzeit.
    condor

  • Läuft! ;)   17. Nov 2013   19:04 UhrAntworten

    Ich finde die Kommentare hier richtig dumm, wie auch den ganzen Bericht! Diese Menschen die sagen das die Musik so schrecklich ist mit den ganzen "menschenfeindlichen" Texten haben meiner Meinung nach keine Ahnung! ;) Und das mit dem Schlägern IST scheiße aber es ist seine Sache und jeder macht einmal Fehler. Und das hier noch über damals diskutiert war find ich noch viel dümmer! ;) ganz ehrlich damals war sido Jung und ich mein jeder ist so in seiner Jugend und die die das nicht als junge getan haben sind Langeweilen :D ich mein ich will nicht sagen das ich es gut finde das sido schlägert und alles. Und zu der "nicht erfüllten Vorbildfunktion" sage ich nur: ganz ehrlich! Miley Cirus ist meiner Meinung nach viel schlimmer! Und ich glaube das es den sido Fans kurz gesagt völlig egal ist ob sido schlägert und da spreche ich aus eigener Erfahrung. Ich werde immer die Musik von Sido hören egal ob er scheiße baut weil meiner Meinung nach ist er der einzige der sagt was er denkt egal was andere über diese Meinung sagen oder ob es dann wieder ein "Skandal" ist. Die Presse übertreibt einfach immer mit allem! ;)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN