11 Künstler, die den Auto-Tune-Effekt genutzt haben

14
SHARES
T-Pain

T-Pain zeigt sich als großer Auto-Tune Fan. Foto: Eva Rinaldi

anzeige

11 Künstler, die den Auto-Tune-Effekt genutzt haben

Der Auto-Tune gehört sicher nicht zu den Lieblingseffekten der klassischen Vollblutmusiker. Dennoch wird er von namhaften Produzenten unten stehender Künstler gerne verwendet.

Manchmal in einem sehr ansprechenden Rahmen, manchmal aber auch einfach ein bisschen „too much“. Wie gefällt dir die Nutzung des Auto-Tune in unseren Beispielen?

T-Pain

T-Pain

T-Pain zeigt sich als großer Auto-Tune Fan. Foto: Eva Rinaldi

Wenn es einen Künstler gibt, dessen Name mit dem Auto-Tune Effekt eng verwoben ist, dann ist es T-Pain. Dieser hat sogar ein eigenes Plugin für diesen Effekt spendiert bekommen. Seine Musik polarisiert stark…

Aphex Twin

Der bekannte irische Elektronik-Musiker hat den Effekt für seinen Song „Funny Little Man“ genutzt. Passend oder eher nicht?

Daft Punk

Schon immer eine meiner Lieblingsformationen aus dem elektronischen Musikgenre. Vermutlicher weise haben sie den Auto-Tune-Effekt auf mehr als einem Song verwendet…mir kommt da sofort „One More Time“ in den Sinn.

Wyclef Jean

In seinem Song „Sweetest Girl“, den der ehemalige Fugees-Künstler mit Akon und Lil‘ Wayne aufgenommen hat, ist der Auto-Tune-Effekt ebenfalls deutlich wahrnehmbar.

Ke$ha

Die kalifornische Popsängerin, Rapperin und Songwriterin Ke$ha greift auch immer mal wieder auf den beliebten Effekt zurück.

Kanye West

Anscheinend hat der unbescheidene Kanye sein viertes Album „808s & Heartbreak“ mithilfe von Auto-Tune gemacht.

Auch interessant: 5 Effekte, die heute niemand mehr hören will »

Tim McGraw

Kaum zu glauben, aber auch der Country-Start Tim McGraw hat schon den Effekt für seine Musik genutzt.

Madonna

Und natürlich hat auch Pop-Queen Madonna schon mal zu diesem Vocaleffekt gegriffen. Zu hören übrigens auf dem Song „Impressive Instant“ aus dem Jahr 2000.

Snoop Dogg

Auch Alt-Rapper Snoop Dogg hat sich schon an diesem Effekt versucht. Auf seinen Songs „Sexual Eruption“ und „Wet“ kannst Du hören wie.

Usher

Ich hab zwar de facto diesen Künstlern schon lange aus den Augen (Ohren) verloren – seinen Song „OMG“ hat er allerdings trotzdem mit diesem Effekt gemacht.

Timbaland

Na klar, auch der Timbaland hat sich mal den Auto-Tune-Effekt gekrallt und diesen in seinem Song (übrigens eine Single-Auskopplung) „Carry Out“ ausgelebt.

Kennst Du weitere Künstler, die diesen Effekt auch schon für ihre Musik genutzt haben? Dann schreib uns doch in die Kommentare!

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (17)

zu '11 Künstler, die den Auto-Tune-Effekt genutzt haben'

  • cristbeats   17. Aug 2011   10:05 UhrAntworten

    ich fände viel spannender wer das ATG-6 benutzt ;-)

  • jacktheguitarman   17. Aug 2011   10:39 UhrAntworten

    Limp Bizkit auf dem Gold Cobra Album :-)
    Aber wenn ich das richtig sehe, werden Autotune, Melodyne usw. ja oft auch einfach unhörbar eingesetzt, also nicht speziell als Effekt sondern als einfache Korrektur-Funktion. Sehe ich das richtig? Die Anzahl derer, die dies nutzen, ist sicherlich etwas unübersichtlicher...

    • Carlos San Segundo (delamar)   17. Aug 2011   10:53 UhrAntworten

      Klar, die Liste mit Künstlern ist enorm lang! Hier sind halt nur einige aufgeführt, die (mir) besonders bekannt sind.

    • Huba   17. Aug 2011   14:36 UhrAntworten

      Auf jeden fall werden die Vocals auch oft "unhörbar" bearbeitet. Grade wenn es einfach um ein paar schiefe Töne geht. Heute kommt fast keine Produktion aus ohne hier und da mal einen Ton grade zu schieben ;-)
      Oft werden auch absichtlich Takes genommen bei denen ein Schiefer Ton dabei ist, solange der Ausdruck 100% stimmt.

      Es ist schon ein großer Unterschied zwischen Effekt-Tool und Bearbeitungs-Tool.

  • Nico   17. Aug 2011   11:07 UhrAntworten

    Ich würde sagen, dass Will.I.Am (bzw. die gesamten Black Eyed Peas) ja auf ihren letzten beiden Alben sehr viel Gebrauch vom Autotune-Effekt gemacht haben. Selbst Live ist ja nicht mehr viel "echter" Gesang zu hören :)

  • Nico   17. Aug 2011   11:14 UhrAntworten

    Ich würde mal sagen, dass Will.I.Am (bzw. die ganzen Black Eyed Peas) auf den letzten beiden Alben ja sehr viel Gebrauch vom Autotune-Effekt gemacht haben. Selbst bei den Live-Auftritten sind ja nur noch sehr wenig "echte" Vocals zu hören. (:

  • Robert   17. Aug 2011   11:43 UhrAntworten

    Das hier ist auch ein lustiger Artikel über Auto-Tune. Mit Audiosamples.

    http://www.hometracked.com/2008/02/05/auto-tune-abuse-in-pop-music-10-examples/

    Schönes Fazit...

  • Horsti   17. Aug 2011   11:55 UhrAntworten

    Ich hasse diesen Effekt, der geht gar nicht!

  • Michael   17. Aug 2011   11:58 UhrAntworten

    Ihr müßt euch unbedingt mal diese Youtube Videos ansehen!!!

    http://www.youtube.com/user/schmoyoho

    • jacktheguitarman   17. Aug 2011   12:41 UhrAntworten

      Jawoll, die Gregory-Brothers, "Autotune the news" war ja auch bei Youtube der übelste Renner! Sehr empfehlenswert.

  • Burger   17. Aug 2011   14:44 UhrAntworten

    cher fehlt ;)

  • Phunkateer   17. Aug 2011   23:10 UhrAntworten

    Autotune als Effekt ist manchmal mies, manchmal richtig gut.

    Hier mal zwei eher spaßige Beispiele aus Deutschland, an denen ich Autotune durchaus gut finde:

    Einmal Ossis mit Autotune, die "Autotune" sogar im Text erwähnen:
    http://soundcloud.com/heckertempire/ronny-trettmann-ranking-smo

    Und Schlachthofbronx aus München, bei denen der Effekt fast schon ein Signature Sound ist:
    http://vimeo.com/15058429

  • oli   18. Aug 2011   01:34 UhrAntworten

    KRS One sagte in einem Interview mal sinngemäss, dass es ja nixhts neues sei, dass alle Rapper gleich klingen wollen. Nur dass nun noch alle wie eine Mikrowelle klingen wollen, sei etwas befremdlich...

    Sein Song Robot (mit Buckshot) verwendet und thematisiert Autotune: http://www.youtube.com/watch?v=i8RqgDsO3c4&ob=av2e

  • Michael   18. Aug 2011   15:34 UhrAntworten

    Mal gefälligst was aus den deutschen Landen? Hört doch mal probeweise bei z. B. AMAZON in die aktuellen "Popperlen" der MÜNCHENER FREIHEIT hinein...Da wird der Autotune-Effekt auch geschickt eingesetzt - in nahezu jedem Titel.

  • Cengiz   20. Aug 2011   12:37 UhrAntworten

    und natürlch Eiffel 65 mit "I'm Blue", die zu den bekanntesten Autotune Usern gehören.

  • Kauz   11. Nov 2011   01:26 UhrAntworten

    Sehr gutes und lustiges Beispiel ist auch "Kinderlied" von Knorkator. In der zweiten Strophe wir auch explizit auf die Nutzung von technischen Mitteln zur Stimmverbesserung hingewiesen.
    http://www.youtube.com/watch?v=oOeugwd4vqs

  • Felix Baarß (delamar)   17. Jul 2015   11:43 UhrAntworten

    Funny little man!!!1! Oh the memories...

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN