Musikmesse 2007: Celemony Melodyne Essential v1.8

7
SHARES
anzeige

Melodyne ist wohl eines der revolutionärsten Programme der letzten Jahre gewesen, mit dem sich Korrekturen am Pitch von Vocals und Instrumenten auf eine äusserst transparente Art und Weise vornehmen lassen.

Celemony’s Melodyne Essential ist Teil des Digidesign Pro Tools Ignition Bundle sowie E-mu’s Production Tools Software Bundle und bietet unter anderem einen einfachen Einstieg Melodyne’s Pitch Korrektur, Vocal-Produktion und Melodie-Editier-Funktionen.

Die interessanteste Neuerung der neuen Version 1.8 ist der neue „Percussive2“ Algorithmus, um perkussives Material zu editieren. Celemony verspricht wesentliche Verbesserung in Sachen Soundqualität gegenüber des Vorgänger-Algorithnus, wenn man Drumloops und Ähnliches bearbeitet.

Zu den neuen Features von Melodyne Essential gehören auch kombinierte Scroll/Zoom-Balken (wie schon vom Melodyne Plugin bekannt), ein neues Farbschema für die GUI, Verbesserung in der Darstellung von perkussivem Material sowie (man höre und staune) einen benutzerfreundlicheren Kopierschutz.

Peter Neubäcker, Mitbegründer von Celemony sagt:

„The playback algorithms along with the efficient audio detection form the basis for the unique editing possibilities of Melodyne software, which is used and much prized all over the world in professional productions. We are improving and further developing both the detection and the playback algorithms on a permanent basis, and we didn’t want to deprive the users of our free bundled version of Melodyne, Melodyne essential, of the benefit of these improvements.“

Das Update auf Melodyne Essential 1.8 ist kostenlos für registrierte Nutzer und kann ab Ende April von der Homepage heruntergeladen werden.

Link zur Homepage

Mehr zum Thema:
          


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN