Zero-G Vocaloid 2: Tonio, der Opernsänger

10
SHARES
Zero-G Vocaloid 2 Tonio virtueller Opernsänger Bariton und Tenor

Zero-G Vocaloid 2 Tonio virtueller Opernsänger Bariton und Tenor

anzeige
,

Zero-G Vocaloid 2: Tonio, der Opernsänger

Zero-G Vocaloid 2 Tonio wurde nach dem Vorbild eines klassischen Operntenors modelliert und ist das neue Plugin auf Basis der Yamaha Singing Synthesis Technologie namens Vocaloid 2. Mit Zero-G Vocaloid 2 Tonio kannst Du die Stimme eines Opernsängers in deinem Audio Computer simulieren.

Der Stimmumfang des Plugins reicht von Bariton bis Tenor und sollte laut Angaben des Herstellers auch den anspruchsvollsten Kompositionen gerecht werden können. Weiterhin wird die Stimme des virtuellen Tonio als warm und voll umschrieben. Ein Vorteil eines virtuellen Sängers dürfte aber auch klar sein: Er trifft auch die höchsten Töne mit einer sagenhaften Sicherheit.

Zero-G Vocaloid 2 Tonio virtueller Opernsänger Bariton und Tenor

Zero-G Vocaloid 2 Tonio virtueller Opernsänger Bariton und Tenor

Zu Tonios Routine gehört natürlich auch, beliebige Kombinationen von Vokalen und Konsonanten perfekt zu singen und die auch noch beliebig lange aushalten zu können. Sein perfektes Legato lässt sich auch über einen beliebigen Tonumfang ziehen.

Dabei kann Zero-G Vocaloid 2 Tonio, der Opernsänger, sowohl die Melodiestimmen oder auch Chorstimmen übernehmen. Out of the box kann Tonio die englische Sprache perfekt intonieren, wie der Hersteller in der Mitteilung schreibt. In anderen Sprachen sind wohl ebenfalls sehr gute Ergebnisse mit zusätzlichem Editieraufwand möglich.
Tonio bietet zudem auch noch weitere Möglichkeiten, um experimentelle Musik damit zu realisieren.

Ein weiteres Feature von Zero-G Vocaloid 2 Tonio sind verschiedene natürliche Vibrato-Variationen sowie die Kontrolle über Stärke und Position des Vibratos durch simples Drag und Drop.

 

Zero-G Vocaloid 2 Tonio: Preis & Verfügbarkeit

Der virtuelle Opernsänger Tonio steht ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 150,- Euro im Shop von Time+Space zum Kauf bereit. So günstig bekommt man sonst keinen Opernsänger gebucht…

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (2)

zu 'Zero-G Vocaloid 2: Tonio, der Opernsänger'

  • Maikl Robinson   20. Jul 2010   13:33 UhrAntworten

    Also das glaube ich erst, wenn ichs hör!

  • Markus Fiedler   21. Jul 2010   00:24 UhrAntworten

    Hi, allerseits.
    Ich habe mir gleich mal die Demostücke auf der Homepage des deutschen Vertriebs angehört.
    Das Programm verspricht viel, kann es aber nicht halten.

    Bei einem Direktvergleich Tonio vs. Toniogi-Czapo würde ich Paul Toniogi-Czapos Stimme ohne Bedenken vorziehen.
    Die Gründe:

    1. Er kann gut singen.
    2. Er produziert nicht alle 5 Wörter deutlich hörbare Artefakte, die auf eine nicht ganz adrette Stimmensimulation zurückzuführen sind.

    Denn das macht Vocaloid!
    Hier klingt ein Vokal unnatürlich nasal, dort fehlt das t oder ein anderer Konsonant. Das S oder SCH klingt sehr stark nach einem Rauschgenerator... usw. usw.

    Nun gut, das Programm zeigt den Weg auf, wo es hingehen kann:
    Eine nicht vom Original zu unterscheidende Gesangsstimmensimulation. Leider wohl nicht mehr in diesem Jahr.

    Es ist derzeit wohl immer noch deutlich sinnvoller, einen echten Sänger zu engagieren.

    Viele Grüße, Markus

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN