RME Fireface UFX: Üppig ausgestattetes Audio Interface

9
SHARES
RME Fireface UFX

RME Fireface UFX

anzeige

RME Fireface UFX: Üppig ausgestattetes Audio Interface

RME Fireface UFX

RME Fireface UFX

Revolutionär niedrige Latenzen mit USB und FireWire, kombiniert mit der legendären Stabilität und kontinuierlichen Weiterentwicklung der RME-Treiber. Aktive Jitter-Unterdrückung, individuell schaltbare Referenzpegel für jeden einzelnen Ein- und Ausgang, komplette Stand-Alone-Funktionalität, RMEs einzigartiges Meter- und Analyse-Werkzeugset DIGICheck, und – natürlich – nahezu identischer Betrieb unter Windows und Mac OS.

Oben drauf: TotalMix FX, RMEs neuer digitaler High-End-Mixer und Signalrouter, angetrieben von zwei leistungsfähigen DSPs, mit EQ, Dynamics und Reverb/Echo selbst bei 192 kHz, dazu ein flexibles Monitor Controlling – die komplette Packung.

Das außergewöhnliche Feature-Set wird durch eine außergewöhnliche Bedienbarkeit komplettiert: Herzstück ist ein hochauflösendes Farbdisplay mit Level Metern aller 60 Kanäle plus Effekt-Bus, verschiedenen Setup-Screens, einer intuitiven Benutzerführung mittels dreier Encoder, und damit der kompletten Kontrolle aller Funktionen – direkt am Gerät.

 

RME Fireface UFX: Anschlüsse

Das Fireface UFX bietet volle 60 Audiokanäle: 30 Eingänge und 30 Ausgänge. Alle Ein- und Ausgänge können gleichzeitig benutzt werden. Bis zu 12 analoge und 18 digitale Kanäle können auf 30 Tracks aufgezeichnet werden.

  • 30 Eingangs- / 30 Ausgangskanäle
  • 12 x Analog I/O
  • 4 x Mic/Instrument Preamp (digital steuerbar)
  • 1 x AES/EBU I/O
  • 2 x ADAT I/O (oder 1 x ADAT I/O plus 1 x SPDIF I/O optisch)
  • 1 x Wordclock I/O
  • 2 x MIDI I/O
  • 1 x FireWire 400
  • 1 x USB 2.0
  • TotalMix FX
  • optional: Hardware Monitor Remote

RME Fireface UFX: Lieferumfang

  • Fireface UFX
  • TotalMix FX Software Win/Mac
  • DIGICheck Software Win/Mac
  • Opto-Kabel
  • Firewire-Kabel
  • USB-Kabel
  • CD-ROM
  • Manual
  • Netzkabel

RME Fireface UFX: Preis & Verfügbarkeit

Das RME Fireface UFX ist für eine UVP von 1949,- € im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (2)

zu 'RME Fireface UFX: Üppig ausgestattetes Audio Interface'

  • Bertold   22. Okt 2010   10:41 UhrAntworten

    ...na ja, wer es braucht ! Professionelle User greifen doch sicher eher zu Wandlern der besseren Sorte und da scheint mir auch nicht "viel" passiert zu sein, wenn man die Daten mit adäquaten Pro Tools, Apogee, Metric Halo ect. Interface`s vergleicht.
    Sicher ist die Kiste vollgepackt bis oben hin, doch sind 6 "tatsächliche" Analoge Ausgänge nicht gerade üppig, da die restlichen Kanäle.. doch für Kopfhörer und Monitore gedacht sind und für Pultuser nicht wirklich funktioniert!
    Dafür ist der Preis moderat aber auch wiederum viel Geld für Zeugs was man nicht braut.
    Gruss

  • Tinker   22. Okt 2010   11:03 UhrAntworten

    Sieht nach ganz schönem Blenden aus dieses Interface. Ich habe mit meiner Fireface 800 seit geraumer Zeit ziemliche Stabilitätsprobleme und werde sie jetzt wahrscheinlich verkaufen.
    Soweit ich das mitbekommen habe, geht es vielen so mit den aktuellen Treibern. Vielleicht will das Unternehmen ja die Besitzer alter Karten dazu bringen, neue Audio Interfaces zu kaufen?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN