MAGIX Soundpool DVD Collection 17 Sample-CD mit über 6.000 Klängen

4
SHARES
anzeige

MAGIX Soundpool DVD Collection 17: Sample-CD für Einsteiger

Nicht nur Nutzer der hauseigenen Software MAGIX Music Maker werden auf die Klänge dieser neuen Sample-CD MAGIX Soundpool DVD Collection 17 zurückgreifen können, sondern auch jeder mit anderen Musikprogrammen. Mit mehr als 6.000 Samples & Loops für einen fairen Preis scheint dieses Angebot auf den ersten Blick sehr attraktiv. Aber dazu mehr weiter unten.

Laut Aussagen des Hersteller in seiner Pressemitteilung kann die vorliegende Sample-CD für Musikproduktion, Post Production in Film, DJing oder Podcasting eingesetzt werden. Mehr als 6000 komplett neue Klangbeispiele und Loops in stereo stehen dem Nutzer für seine Musiksoftware zur Verfügung. Wie der Hersteller weiter zu berichten weiss, sind das in etwa 6 GB Audiomaterial.

Von professionellen Musikern im Tonstudio aufgenommen und nach Musikstilen wie wie HipHop, Rock Alternative, Techno, Chillout, Breakbeat, Dubstep und Jazz sortiert, soll diese Sample-CD eine Menge Inspiration für die Nutzer bringen. Der Soundpool fügt sich nahtlos in den Mediapool des MAGIX Music Maker ein, kann gleichsam auch in andere Audio-Sequenzer einfach eingebunden werden.

 

Mehr Details zu MAGIX Soundpool DVD Collection 17

  • Vocals & Gesang 500+
  • Gitarren 500+
  • Drums & Schlagzeug 1200+
  • Keys & Tasten 400+
  • Strings & Streicher 600+
  • Synth & andere 1400+
  • Bass 1100+
  • Brass & Blech 1100+
  • FX Effekte SFX 200+

 

Nutzungsrechte der MAGIX Soundpool DVD Collection 17?

Tja, hierüber steht leider nichts auf Webseite oder in der Pressemitteilung. Lediglich folgenden Passus konnte ich auf der Webseite des Hersteller finden:
„Der Kunde verpflichtet sich, bei der Nutzung der Produkte die EULA insbesondere die darin enthaltenen Nutzungsbeschränkungen zu beachten.“

Zumindest bei einigen anderen (und älteren) Soundkollektionen und Sample-CDs waren die darauf befindlichen Samples & Loops nur für den nicht-kommerziellen Einsatz freigegeben. Wer seine Musik kommerziell veröffentlichen möchte, sollte besser mal bei der Hotline anrufen und sich die aktuellen Nutzungsrechte vorlesen lassen. Diese liegen augenscheinlich nur der Verpackung bei – oder: Er kauft die Katze im Sack. Es besteht auch die Möglichkeit, dass es sich hierbei nicht um gemafreie Musik handelt.

 

MAGIX Soundpool DVD Collection 17: Preis & Verfügbarkeit

Die neue Kollektion mit Samples & Loops ist als Download ab sofort auf der Herstellerwebseite verfügbar. Ab Ende September kann die Sample-CD dann auch als Box im Fachhandel erworben werden. Der Preis liegt bei 39,99 Euro.

Link

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (11)

zu 'MAGIX Soundpool DVD Collection 17 Sample-CD mit über 6.000 Klängen'

  • Bene   20. Aug 2010   18:13 UhrAntworten

    * Mehr als 6 GB Audiomaterial im WAV Format
    * Ideal für jede Musik-Software
    * Lizenz und GEMA-frei nutzbar
    * CD-Qualität (16-bit/ 44.1 kHz/ Stereo)
    * Alles in übersichtlichen Kategorien geordnet
    * Bonus: MAGIX Music Maker Silver
    * Für Mac und PC

    Lizenz und GEMA-frei?!?

    • Carlos (delamar)   21. Aug 2010   10:31 UhrAntworten

      Ah ja, woher ist die Info?

  • Lars   25. Aug 2010   11:50 UhrAntworten

    Auf der der Verpackung steht es wie folgt:

    - Lizenz- & GEMA-frei nutzbar für private Zwecke

    • Carlos (delamar)   25. Aug 2010   12:39 UhrAntworten

      Ja, genau, für private Zwecke. Sobald Du damit einen Song ins Internet stellst, könntest Du Probleme bekommen...danke dir für die Info. Hatte das leider nicht auf der Webseite entdecken können.

  • Dietmar1968   04. Sep 2010   23:56 UhrAntworten

    Ins Internet stellen ist legal.

    • Carlos (delamar)   06. Sep 2010   13:44 UhrAntworten

      Was genau meinst Du damit? Die Reproduktion der Samples einzeln im Internet ist sicher nicht im Sinne des Herstellers. Oder meintest Du das Einstellen von eigener mit diesen Samples produzierten Musik?

  • Dietmar1968   06. Sep 2010   13:54 UhrAntworten

    Die einzelnen Samples nicht, jedoch die daraus gesampelten Songs können legal verkauft werden. Bei der neuen Soundpool DVD gibts allerdings eine neue Regelung, die besagt, dass man sich einen zusätzlich Lizenz bei Magix kaufen muss, wenn man diese kommerziell nutzen möchte. Das bezieht sich jetzt auf das kommerzielle. Ins Netz stellen darf man auch die Songs, die mit dieser DVD erstellt wurden. Genauere Infos erhältst Du aber auch bei Magix selber.

  • Dittte   16. Sep 2010   00:01 UhrAntworten

    wieviel kostet so eine Lizenz ca für dien ganzen Soundpool ???

  • Dietmar1968   16. Sep 2010   00:52 UhrAntworten

    Bei den älteren Soundpool erwirbst du die Lizenz mit. Bei dem neuen, keine Ahnung. Da musst du bei Magix nachfragen.

  • May Anne Naise   20. Feb 2011   00:02 UhrAntworten

    Um 1999/2000 herum habe ich ein paar Magix Sample CDs gekauft. Damals, zum mixen in Sonic Foundry's Acid. Und da waren wirklich brauchbare Sounds dabei. Nichts weltbewegendes, aber solides Bread & Butter Material. Ein paar Percussion Loops und Beats könnte man sogar noch heute gebrauchen. So weit, so gut.

    Allerdings kann ich mich noch vage an irgendwelche irren Lizenzbedingungen für die kommerzielle Nutzung erinnern. Irgendwas mit kontaktieren von Magix, oder ein Vermerk auf dem Produkt. "Nein, danke." Das ist irre, illusionär, und größenwahnsinnig. - Jemand der auch nur im entferntesten daran denkt etwas zu publizieren, und sei es nur bei MySpace Music, sollte ich einen großen Bogen um die Samples von Magix machen. Mit durchgeknallten Lizenzbedingungen sind die Magix Samples wertlos. Gut genug für Opi's Diaschau, und sonst nix!

    Nebenbei, das gleiche gilt auch für alle anderen Sample Libraries. Mit dem Erwerb der Sample CD oder DVD, müssen alle finanziellen Verbindlichkeiten abgegolten sein. Sonst ist das Produkt wertlos!!! Wer etwas veröffentlichen will muss klare Verhältnisse schaffen, wenn es um Lizenzen geht. Das nicht zu tun, ist wie eine Einladung für Leute die die Hand aufhalten wollen.

    Das ist der Grund warum professionelle Samples (z.B. bei Best Service) schon mal 100€ kosten können. Mit dem Geld sind alle Verbindlichkeiten (für eine kommerzielle Musik oder Videoproduktion) abgegolten. Trotzdem im Einzelfall prüfen!

    Mitlerweile kann man Samples auch häufig als Downloadable Content erwerben, zum Beispiel bei Loopmasters. Und dann sind die Preise auch etwas ziviler (für normale Verhältnisse).

    Fazit: Wer irgendwelche Ambitionen in Richtung Veröffentlichung hat, und sei es nur ein Auftritt beim örtlichen Fun-Fest, der sollte die Samples von Magix, mit ihren verklausulierten Lizenzbedingungen liegen lassen. Das Geld ist besser investiert in einen Eimer KFC. Mit günstigen DLC Samples (wie oben erwähnt), gibt es keinen Grund mehr für den Ramsch von Magix.

    q.e.d.

    May Anne Naise

  • TTT   19. Sep 2011   04:54 UhrAntworten

    es wird allzu oft kommerzielle nutzung mit gewerblicher nutzung verwechselt, eventuell von den rechteinhabern sogar bewusst verwechselt... was nützt es einem wenn man die musik im endeffekt nicht verkaufen darf?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN