Podcast #187: Workflow optimieren in der Musikproduktion

10
SHARES
anzeige

Workflow optimieren in 6 Schritten – delamar Podcast

Konkret sprechen wir über die Aufteilung der gesamten Entstehung eines Songs in 6 Schritte. Durch diese wird es einfacher, Projekte oder Songs tatsächlich zu einem Ende zu bringen. Wie das genau geht und warum gerade diese Aufteilung in verschiedene Phasen hilft, erfährst Du in den folgenden 60 Minuten delamar Podcast, in denen die Experten ihre eigene Arbeitsweise offenlegen.

Natürlich kann auch über die Arbeitsweise und den Workflow beim Musikmachen vortrefflich diskutiert werden, denn wie bei allem anderen auch: Es gibt keine Patentlösung, sondern nur viele potenziell funktionierende Lösungsansätze. Und so ist weiterhin auch kaum verwunderlich, dass der sehr zahlreich erschienene Chatraum auch eine Menge an Tipps, Tricks und eigenen Ideen zum Thema beizutragen hatte.

In der heutigen delamar Hörerfrage besprechen wir die Verwendung von free Samples und free Sounds von Webseiten, sowie den damit verbundenen Implikationen bei der Veröffentlichung eigener Musik. Es erwarten dich 60 Minuten voller Informationen, Spannung, Tricks und natürlich voller Spaß.

Ich wünsche dir beste Unterhaltung mit der 187. Episode des delamar Podcasts für Musiker und Musikbegeisterte.

6 Schritte zum fertigen Song #187

P.S: Wenn dir unsere Show gefällt und Du in der Zukunft gerne mehr davon hören möchtest, empfiehl uns deinen Freunden auf Facebook weiter! Damit hilfst Du uns, diese Show am Leben zu erhalten.

Mehr zum Thema:
      

Lesermeinungen (2)

zu 'Podcast #187: Workflow optimieren in der Musikproduktion'

  • Sven Gerhardt   19. Sep 2012   08:37 Uhr

    Das passende Thema, genau zum richtigen Zeitpunkt. Man fühlt sich Equipment- und WIssenstechnisch in der Lage mal einen ordentlichen track zu schrauben, doch irgendwie fehlt es nun an der ganz anderen Ecke. Der kreativen. Bin sehr gespannt auf eure Tips. ;)

  • Sinan Uyar   19. Sep 2012   09:22 Uhr

    ohne jetzt reingeguckt zu haben. ordnung in seiner sample sammlung is das a und o, hab ich mit der zeit gelernt. sucht man sich dumm und dabbisch nur für einen sound, vergeht schnell die motivation, deswegen schön ordnen :)

anzeige

EMPFEHLUNGEN