Podcast #83: Q&A – Antworten zu Homerecording, Producing und Musik

1
SHARES
anzeige

Podcast #83: Q&A – Antworten zu Homerecording, Producing und Musik

Bereits letzte Woche hatten wir angekündigt, eine ganze Episode des delamar Podcasts den Fragen und Antworten der delamari zu widmen. Und es hat eine Menge Fragen gegeben, denen wir uns angenommen haben. Die aktuelle Folge dauert fast genau eine Stunde und bespricht Fragen von Anfängern und Einsteigern auf dieselbe Weise wie einige sehr fortgeschrittene Techniken. Du wirst also auf jeden Fall auf deine Kosten kommen.

Eine besondere Überraschung dürfte der neue Showteil für alle die Hörer bergen, die vergangene Woche nicht in der Live-Aufzeichnung dabei waren. Dort hatten wir diesen zwar schon geprobt, aber schliesslich dann nicht in die geschnittene Version übernommen.

Unser Dank gilt, wie jede Woche, unseren treuen Hören und natürlich auch den delamari, die sich zur Live-Aufzeichnung einfinden. Mit dir macht es einfach mehr Spass!

 

Übersicht Q&A Homerecording, Songwriting, Producing & Musikproduktion #83

Ich brauche wohl kaum erwähnen, dass wir mitnichten bei allen Themen ein und derselben Meinung waren. Aber machen diese Diskussionen nicht genau auch den delamar Podcast aus?

  • Abmischen & Mixing: Macht es Sinn, zunächst jede einzelne Audiospur zu bearbeiten und zu polieren? Lies auch das Mixing Tutorial
  • Klingt der Export in Reason schlechter als in anderen DAWs?
  • Welche Synthesizer und Musiksoftware benötige ich, um Musik wie Schiller, Anthoni Rother oder Prodigy zu machen?
  • Kann ich mit dem Gain-Regler eines Kompressors mein Audio zum Clipping bringen?
  • Kann ich virtuelle Softwareinstrumente in meinem 24-bit Projekt nutzen, obwohl diese als 16-bit Samples aufgenommen wurden?
  • Klingen Gitarrensimulationen schon so gut wie das Original?
  • Wie nutze ich zwei Audio Interfaces in Cubase und anderen DAWs?
  • Welche Freeware Channel Strips gibt es, die mit DeEsser, Kompressor, Limiter, Equalizer und mehr daherkommen?
  • Harmonilehre & Songwriting: Wie finde ich die passenden Akkorde unter meine Melodie in lokrischer Tonart?
  • Recording: Wie kann ich bei meinen Gitarrenaufnahmen das Plektrumgeräusch kontrollieren?
  • Warum ist die Lautstärke beim Export meiner Musik als MP3 so leise?
  • Wie schaffe ich einen Latenzausgleich?

In dieser Folge des delamar Podcasts für Musiker und Musikbegeisterte erwarten dich eine Menge Spass, spannende Diskussionen und vor allem ein Haufen Profiwissen in einfachen Worten! Es lohnt sich reinzuhören.

Viel Spass beim Hören und über ein Feedback freuen wir uns natürlich!

Q&A – Homerecording, Songwriting, Producing & Musikproduktion #83

Mehr zum Thema:
          


Lesermeinungen (3)

zu 'Podcast #83: Q&A – Antworten zu Homerecording, Producing und Musik'

  • Marcel   22. Sep 2010   07:20 UhrAntworten

    Ich freu mich auf Freitag, da ich mir dann den Podcast anhöre.... und vorallem freue ich mich auf die Antwort warum meine Mucke immer so leise wird wenn ich sie aus der DAW als mp3 Exportiere.

    Macht weiter so Leute Euer Pod ist klasse.

    @Carlos: Was is nu aus der Idee geworden mal nen Workshop oder ähnliches zu machen bezüglich Mixing. Du erwähntest dies bei dem Suummerspezial. Ich könnte zwar nicht runter fahren zu die/euch aber also evtl. Video Version. meinet wegen auch gerne für nen paar € währe ich sofort dabei.

    Schöne Grüße aus dem Norden bei Kiel

  • Funkulator   25. Sep 2010   08:26 UhrAntworten

    Hallo !
    Wieder einmal ein toller Podcast. Ich höre euch immer auf dem Weg zur Arbeit. Macht ruhig weiter so. Wie wär es vielleicht einmal mit einem Ableton Live Tutorial ähnlich dem Logic Tutorial ?
    Ich mache normalerweise einen Mix aus Pop Disco Funk Acid Jazz und EasyListening mit Live, womit ich sagen will, daß man mit Live auch andere Sachen machen als House und Tech ...

    Bin schon gespannt auf den nächsten Podcast !

    Schöne Grüße aus dem Sauerland

  • Johnny Zoom H4N   27. Sep 2010   10:43 UhrAntworten

    Hallo Carlos,

    besten Dank für die Beantwortung meiner Hörerfrage, hat mir sehr weitergeholfen. Ich möchte euch für eure Arbeit sehr danken, ihr habt mir überhaupt erst ermöglicht, Musik auf einem akzeptablen Level zu produzieren. Tausend Dank.

    Für die Zukunft würde ich gerne mal ein Pro Tools Tutorial vorschlagen, hoffe ausserdem, das Ihr mal den Friedemann Tischmeyer zu Gast haben könnt. Wenn ich in der richtigen Position bin, werde ich mich revanchieren und euch Bernie Grundman vermitteln ;)

    Tausend Dank nochmal!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN