Podcast #71: Abmischen von Songs & Audiomythen mit Friedemann Tischmeyer

5
SHARES
anzeige

Abmischen & Audiomythen mit Friedemann Tischmeyer Podcast #71

Für mich ist das Abmischen von Songs schon immer eines meiner Lieblingsthemen gewesen und so habe ich mich auch bereits im Vorfeld dieser Folge sehr hierauf gefreut. Wir haben uns mit Friedemann Tischmeyer einen weiteren Experten zum Thema eingeladen, der mit uns seine Tipps & Tricks zum Mixing teilt. Friedemann ist unter anderem von seiner Artikelreihe Audio Mastering am Computer hier auf delamar oder aber auch von seinen Tutorial DVDs wie Internal Mixing bekannt.

Besonders erfreut war ich über das zahlreiche Erscheinen von delamari zur gestrigen Live-Aufzeichnung. Keine Selbstverständlichkeit um die Uhrzeit, bei der Hitze und auch nicht während der Fussballweltmeisterschaft. Vielen Dank also dafür, es hat Spass gemacht, den Live-Chat mitzulesen und die lebhafte Diskussion mitzuverfolgen.

Wenn Du bisher noch nicht den Weg in eine Live-Aufzeichnung gefunden hast, dann möchte ich dir das hiermit nahelegen. Diese finden jeweils montags ab 22 Uhr hier auf delamar statt (Link in der Ankündigung oder in der Seitenleiste rechts am Montag). Du kannst da nicht nur unseren Podcast einen Tag früher als alle anderen hören, er ist dann auch ungeschnitten und auch meistens deutlich länger als die geschnittene Version.

Das Beste an der Live-Aufzeichnung ist aber etwas anderes: Du kannst uns deine Fragen zum Thema live in die Sendung geben und andere delamari kennen lernen. Nächste Woche Montag ab 22 Uhr ist es wieder soweit – vielleicht auch mit dir?

 

Abmischen, Mixing und die Entkräftung von Audiomythen

Wir haben mit Friedemann Tischmeyer über die Position eines Mastering-Engineers als Berater für Bands besprochen und wie dieser mit relativ übersichtlichem finanziellen Aufwand die Qualität des Ergebnisses verbessert werden kann. Wir sprechen über Tipps & Tricks zum Abmischen von Songs, wobei Du diese Folge nicht als Mixing Tutorial missverstehen solltest.

Vielmehr sprechen wir über die Werkzeuge, die für ein professionelles Mixing vonnöten sind und versuchen den Prozess an sich zu beleuchten. Unter anderem klären wir in dieser Episode auch diverse Audiomythen auf.

Hier ist eine unvollständige Übersicht der Fragen, die dich erwarten:

  • Wie gut müssen die Wandler in einem Audio Interface tatsächlich sein, um optimale Ergebnisse zu erzielen?
  • Welches Audio Interface ist ideal zum Abmischen?
  • Welche Samplingrate ist Standard und klingt am besten? 44.1 kHz? 88.2 kHz? 48 kHz? 96 kHz? Oder sogar 192 kHz?
  • Wie wichtig sind gute Vorverstärker für die professionelle Klangqualität deiner Musik?
  • Sind 16-bit, 24-bit oder 32-bit optimal, um deine Songs zu mischen?
  • Die besten Tipps & Tricks zum Mixing
  • Was sind die typischen Fehler beim Abmischen von Songs?

delamar Hörerfragen

Erhalte einige Tipps, wie Du deinen Weg zum FOH (Front of House) / Live-Mischer gehen kannst. Zwar war Matthias nicht dabei, der hierzu mehr hätte erzählen können, aber sollte sich noch etwas ergeben, liefern wir das nach. Interessant könnten hier auch die Guerrilla-Tipps für den Quereinstieg sein.

Es ist eine der aufregendsten Folgen, die wir beim delamar Podcast bisher haben machen können. Unbedingt reinhören, es lohnt sich dicke! Versprochen.

Und jetzt wünsche ich dir viel Spass beim Hören dieser 71. Folge!

Abmischen & Audiomythen mit Friedemann Tischmeyer #71

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (6)

zu 'Podcast #71: Abmischen von Songs & Audiomythen mit Friedemann Tischmeyer'

  • n4Sphere   30. Jun 2010   18:07 UhrAntworten

    Hallo Carlos

    Dieses Mal kann ich kein großes Lob bringen weil:

    leider habe ich die letzte Sendung nur als Podcast gehört und bin mit der Qualität sehr unzufrieden. Die Hintergrundgeräusche (rumpeln oder popen) sind sehr dominant und zeitweise versteh ich keine Wort von euch. Der Eine redet, der andre fragt was, dann hinterfragt einer etwas und das alles zur selben Zeit!!!

    Vom Inhalt her kann ich daher kein Kommentar abgeben. Ein paar Sachen konnte ich nachvollziehen, aber großteils war ich nur genervt von den zeitgleichen Spuren die man hört und dem Kauderwelsch!!!

    PS: mir kam die Sendung vor wie eine zusammen geschnittene Sache mit unterschiedlichen Fragen und Antworten.

    greetz

    • Carlos (delamar)   30. Jun 2010   18:19 UhrAntworten

      Hallo n4Sphere,

      beim ersten Upload des Podcasts hatte sich leider ein Fehler im Schnitt eingeschlichen. Der ist kurz danach von mir behoben worden und damit sind alle Überlappungen gelöst.
      Die Hintergrund- und die Atemgeräusche konnte ich aber dennoch leider nicht entfernen, die sind der Tribut an das Headset, das Friedemann Tischmeyer genutzt hat.

      Bitte lade dir noch einmal den Podcast herunter, dann kannst Du zumindest auch verstehen, was wir sagen.

      Herzliche Grüße
      Carlos

  • n4Sphere   30. Jun 2010   19:58 UhrAntworten

    OK danke für die Info. - dachte schon, dass da etwas nicht klappte mit dem upload oder dem fireface ;)

    Ich habe den Podcast via iTunes abonniert, vlt könnt ihr da auch einen neuen Upload machen, damit die anderen Abonnenten nicht die kaputte Version hören.

    greetz

    • Carlos (delamar)   30. Jun 2010   20:04 UhrAntworten

      Alles schon behoben. Wer sich den Podcast gestern 30 Minuten nach Veröffentlichung geladen hat, sollte die aktuelle Version bekommen! :)

  • polyaural   02. Jul 2010   20:59 UhrAntworten

    Hallo Delamari!

    Wow. Das war ein herausragender Podcast. Friedemann Tischmeyer schwebt zwar in ganz anderen Sphären als ich „armer“ Homerecorder, aber ich habe viel Interessantes gehört, manches gelernt und wurde dabei noch prächtig unterhalten. Sehr gute Fragen sehr gute Antworten — Ein Genuß. Danke dafür.

    PS: Im übrigen bewundere ich Carlos' Moderation. Mir reißt es zwar immer wieder den Boden unter den Füßen weg wenn ich die „dramatische“ Anmoderation des Podcasts höre, aber wie er die eigentliche „Sendung“ in geordnete Bahnen lenkt ohne das ganze steril wie nach einem Script gesprochen wirken zu lassen, das ist schon bemerkenswert.

  • Sib   09. Jul 2010   10:14 UhrAntworten

    Hey, geiler Podcast! :D Herr Tischmeyer scheint ja wirklich eine Menge Ahnung zu haben.

    Zum Thema Abhöre: Hans-Martin Buff meint dazu ja, dass die Abhöre völlig "Jacke" wäre, solange man sie nur kenne. Und es gibt ja Leute im Geschäft, die auf den Yamaha HS 80 mischen, die als Paar 500 Euro kosten. Wer hat recht?

    Zum Thema Wandler: Entweder man hört, Wandler wären nebensächlich, oder aber, dass Wandler essentiell sind für den Sound. Wie wärs denn mal mit einem Vergleich, wohl am besten mit wav-files zum runterladen? Ich glaube, das könnte ein paar Leute interessieren. :-)

    Grüße!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN