Podcast #45: Beat Making Tipps / Songwriting & Instrumente / Musikmarketing & Musiksampler

10
SHARES
anzeige

Beat Making Tipps / Songwriting und Harmonielehre / Musikmarketing #45

Auch wir sind kurz vor den Feiertagen noch voll im Stress, aber das merkt man uns bei dieser Folge des delamar Podcasts sicherlich nicht an. In ausgelassener Atmosphäre feiern die delamari im Chat mit uns Weihnachten und zusammen besprechen wir einige spannende Themen. Die Namensliste im Chat war dieses Mal so lang, dass sie nicht mal mehr komplett auf meinen Monitor gepasst hat!

Vielen Dank an alle delamari!

 

Beat Making Tipps

Erfahre in dieser Episode weitere Beat Making Tipps, die sich irgendwo zwischen Einsteigerniveau und Expertenlevel bewegen. Es geht um das richtige Quantisieren von Drums, wie Du den MIDI-Wert Velocity und Anschlagsstärke am geschicktesten für deinen Groove verwendest und dann erfährst Du noch zahlreiche gute Tipps rund um Layering. Wie bekommst Du die Kick Drum ohne einen Equalizer noch fetter bekommst und wie kann sie sich im Mix so richtig durchsetzen? Erfahre hier unsere Tipps im Podcast.

 

Songwriting: Wie wichtig ist das Erlernen eines Instruments, um gute Musik zu machen?

Auch heute sprechen wir wieder über Songwriting und Komponieren. Ganz konkret geht es darum, wie wichtig das Erlernen eines Instruments für das Machen von guter Musik wird. Wir sprechen über die leidige Musiktheorie und die schwierige Harmonielehre und verwenden so komplizierte Begriffe wie Quintparallele, Kadenz und Dreiklang in einem einzigen Satz. Unglaublich! Erfahre, warum unsere Experten denken, dass das Erlernen eines Instruments nie ein Fehler sein kann. Warum kann ein Computer als Instrument gezählt werden und wo befinden sich die Grenzen der Musikalität? Gibt es einen Punkt, ab dem dich nur noch musiktheoretisches Wissen weiterbringt? Steht dir die Musiktheorie im Weg? Wie ist es mit der Kreativität und dem Individualismus? Wie verträgt sich das mit Musiktheorie und Harmonielehre?

 

Tipp der Woche

Markus verrät dir heute einen Link zu kostenlosen virtuellen Instrumenten und Loops im Bereich HipHop und elektronische Musik. Einfach mal reinhören!

 

delamar Hörerfragen

In den delamar Hörerfragen entspinnt sich eine heisse Diskussion zum Thema Musikmarketing. Inwiefern macht es Sinn, den besten Song des eigenen Albums auf einem Samplerzu veröffentlichen? Können solche von Musikmagazinen vertriebene Compilations deine Band weiterbringen? Macht es vielleicht sogar Sinn, Geld dafür zu zahlen? Erfahre, ob wir unsere Musik auf dem Sampler eines einschlägigen Musikmagazins (á la Visions, Rockhard oder Metal Hammer) veröffentlichen würden. Wie viel Geld und Investition ist ein Fan für eine Band wert? Gibt es unmoralische Werbung und welchen Vorteil bietet ein solcher Sampler gegenüber MySpace oder Facebook?

Weiterhin sprechen wir über die Problematik, Instrumente über ihren Kopfhörerausgang aufzunehmen. Erfahre in dieser Folge, woran es liegen kann, wenn deine DAW (Digital Audio Workstation) nichts aufzeichnet bei einem Gerät – bei einem anderen aber tadellos funktioniert.

 

Diese erste Weihnachtsfolge ist ein wirkich spannender Podcast für Musiker und wir wünschen dir viel Spass beim Hören. Die aktuelle Episode ist etwa 55 Minuten lang und 50 MB gross.

Beat Making Tipps / Songwriting und Harmonielehre / Musikmarketing #45

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (6)

zu 'Podcast #45: Beat Making Tipps / Songwriting & Instrumente / Musikmarketing & Musiksampler'

  • Tischhupe   22. Dez 2009   21:08 UhrAntworten

    Moinsen Delamaris,

    bezüglich Song auseinandernehmen fänd ich "Music" von Madonna irgendwie ganz interessant.

    Gruß
    Markus

  • HubaBurns   22. Dez 2009   22:43 UhrAntworten

    HallO!

    Ich bin auch umbedingt für das "analysieren" von Songs!
    Man könnnte ja nette abwechslung schaffen in dem man mal Hip Hop, Pop etc. nimmt. Vielleicht wär es ja auch möglich in einem (das ist mein nächster Wunsch) Forum darüber zum Beispiel abzustimmen.

    war übrigens ein super Podcast gestern! Weiter so!

    gruß

    Huba

  • Czebo   22. Dez 2009   22:47 UhrAntworten

    Analysieren von Songs: "Bohemian Rhapsody" von "Queen" :P

    Sicherlich eine sehr sehr anstrengende Arbeit, aber sicherlich sehr interessant!

    LG, Czebo

  • Phunkateer   22. Dez 2009   23:21 UhrAntworten

    Super Folge!
    Ich würde die Episode "Clash der Generationen" nennen, weil...
    - Wer macht die besseren Beats, Timbaland oder Phil Collins?...
    - Auch beim Thema "Bezahlen um auf den Sampler zu kommen" haben die verschiedenen Generationen gaaanz andere Ansichten.
    - "Bildung bremst" - Harmonielehre auch - oder doch nicht?

    Ich fand immer beide Meinungen interessant. Wenn die dann so angeregt diskutiert werden, macht das Zuhören richtig Spaß. Weiter so - und wer weiß, vielleicht kann sich Timbaland ja doch noch was von Phil abgucken!

  • Maik   23. Dez 2009   03:04 UhrAntworten

    Und wiedermal eine tolle Folge. Die Diskusionen und Marcus Keyboardeinlagen, sind das beste. ;-)
    Ich bin auch dafür, dass ihr immer ein Lied analysieren solltet. Aber bitte nicht nur Mainstream, sondern auch mal was aus dem Gothic und Mittelalterberich wie "Deine Lakaien", Arcana und Estampie.
    Quintparallelen rules!

  • Mphonic   23. Dez 2009   08:26 UhrAntworten

    Hey Carlos,
    also bevor hier einige Tausend Vorschläge kommen und aus dem analysieren doch wieder nix wird, sammel doch mal ein paar Vorschläge und dann mach doch eine Art Abstimmung auf delamar.de und der Vorschlag mit den meisten votings wird analysiert. "Music" von Madonna finde ich wirklich eine sehr interessante Sache...Ich denke in der aktuellen Musikperiode zu suchen wäre die interessanteste Lösung!!!

    Gruß Mphonic

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN