Podcast #125: Die besten Songwriting Tipps & Tricks

2
SHARES
anzeige

Die besten Songwriting Tipps & Tricks #125

Der Chef lässt sich noch immer die mediterrane Sonne auf den Wanst scheinen, während wir inzwischen bei 125 (Ja, einhundertfünfundzwanzig!) Podcasts angelangt sind. Passend dazu schickte uns delamari Psyria freundlicherweise eine kleine Statistik über die vergangenen Sendungen, die wir in der heutigen Ausgabe vortragen – herzlichen Dank dafür!

Zum Thema. Wie sind Angebote zu bewerten, bei denen Du die Lyrics und die Akkorde eines Songs zum Nachspielen geliefert bekommst? Was ist von Online-Lehrvideos zum Erlernen eines Instruments zu halten? Ist es gut, seine Erlebnisse und Gefühle sofort in einem Song zu verarbeiten?

Wir berichten von unterschiedlichen Herangehensweisen und Prozeduren während des kreativen Schaffens mit verschiedenen Instrumenten. Es kommt die Frage auf, wie man sich von fertigen Loops versus live gespielten Instrumenten zum Weiterbasteln an Arrangements und Songstrukturen inspirieren lassen kann. Eins hier schon vorweg: Es ist freilich kein Verbrechen, sich an den Songs anderer Künstler zu orientieren. Und schließlich haut Paul auch mal wieder in die Tasten und gibt konkrete Beispiele aus der Harmonielehre.

Informative Häppchen, die sich um das Zusammenspiel von Sprache und Melodie sowie die Grundbausteine von musikalischen Parts drehen, runden unseren 125. Podcast ab.

 

Song der Woche

Diesmal steuert Vincent Rohr mit »Blue Cafe« den Song der Woche bei.

Die besten Songwriting Tipps & Tricks #125

Mehr zum Thema:
  


Lesermeinungen (2)

zu 'Podcast #125: Die besten Songwriting Tipps & Tricks'

  • vanhold   13. Jul 2011   21:01 UhrAntworten

    Hallo!

    Ich möchte es mir dann doch nicht nehmen lassen, Euch zu dem 125 Pottcäst zu beglückwünschen. Wie immer kurzweilig, interessant und humorvoll. So soll es sein, nicht anders... soll aber nicht bedeuten, dass Ihr nicht noch besser werden könnt. Was ja fast nicht möglich ist!

    Danke an alle Mitwirkenden, denn es ist wirklich sensationell, wie Ihr es immer wieder schafft ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen.

    Bin mal wieder nicht live dabei gewesen, aber der Pottcäst selbst lässt ja auch nichts missen.

    Es kann aber eigentlich nicht sein, dass hier schon der 125te Cäst gelaufen ist. Das waren weniger, auf jeden Fall kommt es mir so vor. Die Zeit verging ja wie im Flug. Mehr kann man wohl nicht loben, als das man sagt, es war* nie langweilig.

    Gutes Gelingen für die nächsten 125 delamar-Podcasts!

    And folks, musify my life!

    * Anm. d. Red.: Okay, ist editiert. ;)

    • Felix Baarß (delamar)   13. Jul 2011   22:40 UhrAntworten

      Danke Dir für die herzlichen Worte ... und nicht zuletzt für Dein reges Feedback in zahlreichen Artikeln! =)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN