Podcast #154: Musik versenden richtig gemacht

1
SHARES
Der Podcast für Musiker und Musikbegeisterte auf delamar.TV

anzeige

Musik versenden richtig gemacht – delamar Podcast #154

Gehört und erhört werden ist ein Traum, den viele Musiker und Produzenten leben. Ein kleiner Teil auf dem Weg dorthin ist das richtige Musik versenden, denn ohne das richtige Format und die anderen in dieser Folge angesprochenen Tipps & Tricks machst Du es dir schwerer als notwendig. Ein wichtiges Thema und insofern auch kein Wunder, dass sich der Live-Chat entsprechend gefüllt hatte.

In den kommenden sechzig Minuten wird es darum gehen, das beste Format zum Versenden von Musik zu finden. Die beste Auflösung und die Musikprogramme, um das möglichst kostengünstig bis kostenlos zu machen. Wie lade ich meine Musik auf ein Musikportal? Sollte ich mein MP3 in eine Email packen? Was erwartet mein Gegenüber von der Verpackung? Wie schaffe ich die beste Ausgangsposition, damit die anderen meine Musik tatsächlich hören wollen?

Das und vieles mehr gibt es in der heutigen Folge. Dazu spielen wir einen Song der Woche und besprechen in den delamar Hörerfragen, was Du machen kannst, wenn dein Synthesizer kein Portamento oder Glide beherrscht.

Einschalten lohnt sich, es gibt zahllose Tipps, Tricks und natürlich die beste Unterhaltung im delamar-Style. Viel Spass beim Hören und wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Gehört und erhört werden – Wie verpacke ich meine Musik richtig? #154

Mehr zum Thema:
  


Lesermeinungen (4)

zu 'Podcast #154: Musik versenden richtig gemacht'

  • Florian   03. Feb 2012   11:38 UhrAntworten

    Super Podcast und ganz toller Song der Woche.

  • Lukas   04. Feb 2012   13:46 UhrAntworten

    Hallo Maria,

    kennst du "The ZEN of Screaming"?
    Damit kann man Screaming sehr gut erlernen (DVD) :)
    Ich habe es mir mit youtube beigebracht ;)

    viele Grüße
    Lukas

  • Lukas   04. Feb 2012   18:13 UhrAntworten

    Nochmal zu meinem vorherigen Kommentar, hier ein Beispiel für ein gutes Lehrvideo.
    youtube.com/watch?v=PB8CSfRyMoE
    Aber es lohnt sich nicht, dass gleich am Anfang zu exzessiv zu üben. Deine Stimme braucht Zeit, und viel Wasser. ;)

  • feelKlang / Steffen Brucker   07. Feb 2012   17:17 UhrAntworten

    Wer seine Music in guter Qualität online stellen möchte, dem biete ich ein Quick-Master zum Spezialpreis an. Wenn Du also Deine (elektronischen) Tracks aufpolieren möchtest, melde Dich gerne bei mir.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN