Podcast #230: Klang vs. optische Erscheinung

10
SHARES
Podcast für Musiker

anzeige

Klang vs. optische Erscheinung – Podcast #230

Am Anfang verkünden wir einige Neuerungen, die den delamar Podcast betreffen – ein paar Dinge werden umgekrempelt, andere bleiben wiederum im bewährten Format. Worum es genau geht, erfährst Du nur, wenn Du die Sendung verfolgst. Nur so viel: Das neue Showformat gibt uns die Gelegenheit, mehr Themen in lockerer Runde zu besprechen, als es bisher der Fall war. Was die heutige Episode betrifft, haben wir uns ein Thema aus einer kürzlich veröffentlichten News-Meldung geschnappt und mit den Stammkräften des Podcääästs sowie zwei Dritteln der Besetzung von delamar Guitar diskutiert. Dabei schöpfen wir aus dem übergeordneten Themenkomplex Erfolg im Musikbusiness:

Eine neue Studie hat noch einmal eindrucksvoll bekräftigt, dass die Erscheinung auf der Bühne, das Aussehen und die Präsenz on stage (oft) mehr Einfluss auf den Erfolg eines Acts haben als die Musik, die gespielt wird. Welche Erfahrungen hast Du gemacht und welche weiterführenden Gedanken und sonstigen Anmerkungen hast Du für die delamari parat? Schreib einen Kommentar unter den Artikel auf delamar.FM – hier ist der Link:

» Akustik vs. Optik – Was macht Erfolg aus? #230

Mehr zum Thema:
    

Lesermeinungen (3)

zu 'Podcast #230: Klang vs. optische Erscheinung'

  • Maik Ohl   04. Sep 2013   13:19 Uhr

    Ich möchte hiermit als treuer delamari, Kritik (in vollem Respekt und mit Wertschätzung) an dem 30 Minutenformat anbringen. Vielleicht mag es Themen geben die nicht so auszureizen sind, aber dann kann man doch fix ein zweites Thema mit auf die Agenda nehmen. Bei einer wirklichen Diskussion würde doch auch beim kleinsten Thema keine Stunde reichen.

  • Maximalian Rosin   04. Sep 2013   15:35 Uhr

    ich finde die 30-minuten-version sehr gut, sobald Prolog und Epilog in der eigentlichen Aufzeichnung gekürzt werden - ich finde gerade am Anfang geht da noch was, wie ichs von anderen Pods gewohnt bin. oder ist das too easy?

  • Maximalian Rosin   04. Sep 2013   15:35 Uhr

    ich finde die 30-minuten-version sehr gut, sobald Prolog und Epilog in der eigentlichen Aufzeichnung gekürzt werden - ich finde gerade am Anfang geht da noch was, wie ichs von anderen Pods gewohnt bin. oder ist das too easy?

anzeige

EMPFEHLUNGEN