delamar Podcast #28: Surround – Geschichte und Formate (Summer Special)

7
SHARES
anzeige

delamar Podcast #28: Surround – Geschichte und Formate (Summer Special)

Es geht in den etwas über 30 Minuten um den Surround Sound, dessen Geschichte und Formate. Florian Scholz geht dabei unter anderem auf folgende Punkte ein:

  • Boxenposition im Surround: So sollte die Boxenposition im Studio und Heimkino sein
  • Boxen im Kino: So sollten die Lautsprecher im Kino verteilt sein. Wenn der Center-Speaker nicht auf einer Kreisbahn ist (im Verhältnis zu den Boxen Links und Rechts, sowie zum Meßpunkt im Zuschauerraum) wir dieser leicht verzögert mittels Delay, um die Distanz zu “simulieren”.
  • todd-ao: So werden die Magnettonspuren bei Michael Todds Verfahren aufgebracht
  • dts: Hier seht ihr genau, wo der Timecode auf dem Film untergebracht ist. Der eigentliche Ton befindet sich dabei auf den CD-ROMs
  • Lichtton: Hier seht ihr die Position des Lichttons. Das Bild musste dafür natürlich ein wenig kleiner werden im Vergleich zum Stummfilm
  • dolby digital: Um den Lichtton nicht zu stören, hat Dolby seinen Digitalton hier zwischen die Perforationslücken gebracht.
  • Sdds: Diese Positionen hat Sony für seinen Ton auserkoren
  • Matrixencoder: Nach diesem Prinzip funktionieren Matrixencoder wie bei Dolby Stereo, Ultra Stereo, Circle Surround usw.
  • Matrixdecoder: Nach diesem Prinzip funktionieren Matrixdecoder wie bei Dolby Stereo, Ultra Stereo, Circle Surround usw.
  • Blockschaltbild des verbesserten Matrix-Decoders: So funktioniert im Prinzip die verbesserte Version des Decoders. VCAs sind dabei spannungsgesteuerte Verstärker (kennen wir aus den ganz normalen Kompressoren). Diese Verstärker regeln den Dominanten Kanal Lauter bzw. die anderen Kanäle leiser.

Wir wünschen viel Spaß beim Hören der 28. Folge des delamar Podcasts für Musiker & Musikbegeisterte:

Surround – Geschichte und Formate (Summer Special) #28

Mehr zum Thema:
    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN