Hotline der Musikindustrie / Geistiges Eigentum / Mischpulte für Homerecording

7
SHARES
anzeige

Summer NAMM 2009 / Info-Hotline der Musikindustrie / Geistiges Eigentum / Mischpulte für Homerecording

Kaum eine Musikmesse, die subjektiv so wenig Neuheiten zu bieten hatte wie die gerade veranstaltete Summer-NAMM. Wir haben für Euch die wenigen Neuheiten ja bereits hier auf delamar veröffentlicht und gestern einen höchst interessanten Podcast für Euch aufgenommen. Im Chat waren übrigens wieder eine Menge delamar-Hörer, die sich rege an der Diskussion beteiligt haben. Vielen Dank an Euch, wir freuen uns auf nächste Woche!

Die Themen in der Übersicht:

Summer NAMM 2009: Neue Messe – alte News

Neuheiten gab es kaum, Überraschungen auch nicht. Wir sprechen über die NAMM an sich und über den ein oder anderen Hersteller, der dort einen lustigen Marketing-Gag parat hatte. Darüber hinaus sprechen wir über den Berliner Hersteller Native Instruments, der sich erst kürzlich von Auftritten auf solchen Messen losgesagt hat.

Info-Hotline der Musikindustrie

Eigentlich eine tolle Einrichtung, wenn auch nur einmalig. Was zur Information von Jugendlichen und Musiknutzer dienen sollte, entpuppte sich letztlich doch nur als schnöde Imagepflege bzw. Promoaktion des Musikbusiness. Eine Bandansage zu Beginn des Telefonats mit der Hotline der Musikindustrie schüchterte viele ein.

Richter Thomas Hören zu den Begriffen “geistiges Eigentum” und “intellektuelle Güter”

Wir sprechen über ein Interview des elektronischen Reporters mit Richter Thomas Hören vom Oberlandesgericht in Düsseldorf, in dem er den Kampfausdruck “geistiges Eigentum” der Musikindustrie auseinander nimmt. Wir sprechen von intellektuellen Gütern und warum die Musikindustrie die Musiker und Bands klein halten will.

Creative Commons

Ein nicht mehr ganz so neues Lizenzierungsmodell, das es Künstlern, Musikern und Bands erlaubt, ihre Musik kostenlos zur Verfügung zu stellen und dennoch – bei kommerzieller Nutzung – Geld damit zu verdienen. Wir sprechen über die fehlende Unterstützung in Deutschland und Vorzeige-Portalen wie Jamendo.

Verleger lassen Bücher verschwinden

George Orwell’s Ministerium für Wahrheit hätte es kaum besser gekonnt: Amazon lässt auf den Kindle Lesegeräten für ePapers die Bücher “1984″ und “Animal Farm” des Autors über Nacht verschwinden. Wir sprechen über diesen Skandal und über den Rückkanal als Steuerungsmechanismus für die Hersteller.

Sind Musiker die empathischeren Menschen?

Über eine Studie, die Musikern zuspricht, besser auf Nuancen in der menschlichen Stimme acht zu geben. Sind Musiker daher die empathischeren Menschen? Wir sprechen darüber und klären zudem die Frage: Ist Lemmy von Motörhead ein echter Frauenversteher?

Die delamar Hörerfragen:

  • Welches Mischpult für das Homerecording?
  • Ab wann lohnt es sich, auf einen anderen Sequencer umzusteigen? Über DAWs und Lernkurven

Tipp der Woche

V-Beat bietet das Üben unterwegs für Schlagzeuger für 30 Euro.

Viel Spass beim Hören der 23. Folge des delamar Podcasts für Musiker und Musikbegeisterte (57 Minuten lang / 46 MB groß).

Summer NAMM 2009 / Info-Hotline der Musikindustrie / Geistiges Eigentum / Mischpulte für Homerecording #23

Mehr zum Thema:
          


Lesermeinungen (2)

zu 'Hotline der Musikindustrie / Geistiges Eigentum / Mischpulte für Homerecording'

  • dreadmaul   21. Jul 2009   18:36 UhrAntworten

    http://www.elektrischer-reporter.de/rohstoff/video/143/

    Das ist mir dazu noch eingefallen

  • Carlos (delamar)   21. Jul 2009   18:52 UhrAntworten

    Habe vor lauter Eile die Links vergessen. Sind jetzt nachgetragen!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN