delamar guitar #041: Cover contra eigene Mucke

27
SHARES
delamar Guitar Podcast

anzeige

Cover contra eigene Mucke – delamar guitar #041

Die Standpunkte sind diesmal relativ fest verteilt – Henry ist der Überzeugung, dass Cover im Vergleich mit dem Spielen eigener Songs nicht als gleichwertige Kunstform zählen. Da ist es nicht abwegig, dass Jens und Markus als Covermucker Einspruch erheben und Relativierungen anstreben. Klar ist es für Covermusiker einfacher, Gigs rentabel zu bestreiten, doch kann man ihnen das vorwerfen? Außerdem lässt sich listig einwerfen, dass wohl alle Musiker mit dem Spielen von Coversongs angefangen haben, als sie die Riffs und Licks ihrer Helden nachspielten. Es folgen die Themen der Sendung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

delamar Guitar Podcast

  • Covern bringt Zaster
  • Kunst versus Kommerz
  • Bezahlte Kunst = Dienstleistung?
  • Ist Covern eine Kunstform?
  • Covern zum Lernen & Weiterentwickeln
  • Wir alle sind oder waren Covermusiker
  • Auf beiden Seiten gibt’s gute und schlechte Bands
  • Sind Covermucker feige und faul?

Wir freuen uns über deine Erfahrungen und Standpunkte zum Thema! Direkt unter dem Artikel zum Podcast auf delamar.FM – hier:

» Coversongs vs. eigene Musik – DG041

Mehr zum Thema:
        

anzeige

EMPFEHLUNGEN