Themenspecial: Traumjob Musikbranche

4
SHARES
Ausbildung & Karriere in der Musikbranche

Neu: Alles zum Thema Ausbildung & Karriere in der Musikbranche

anzeige

Traumjob Musikbranche?

Es ist der Traum vieler Leser: Ein Job in der Musikindustrie. Aber wie sieht der Weg in die Musikbranche aus?

Welche Ausbildungsangebote gibt es und welches Angebot eignet sich für mich am besten? Muss man studieren oder genügt ein Workshop? Und wie finanziere ich die meist kostspielige Ausbildung? Und wo kann ich nach meiner Ausbildung arbeiten? All diese Fragen beantwortet dir unser Special zum Thema Traumjob Musikbranche.

Ausbildung & Karriere in der Musikbranche

Neu: Alles zum Thema Ausbildung & Karriere in der Musikbranche

Warum eine Ausbildung machen?

Zum heutigen Start unseres Specials erhältst Du den Einstieg in das Thema mit einer der wichtigsten Fragen: Warum überhaupt eine Ausbildung machen? Viele „Hobbymusiker“ sind sehr talentiert und wissen mit dem Equipment umzugehen. Warum eine Ausbildung dennoch wichtig ist, erfährst Du hier:

Ausbildung in der Musikbranche »

Finanzierung, Kosten, Berufe & Co.

Alle weiteren Themen werden wir – wie gehabt – Tag für Tag veröffentlichen. Du möchtest alle Inhalte gleich lesen? Oder Du möchtest alle Inhalte übersichtlich ausgedruckt als „Überzeuger“ für deine Eltern? Dann kannst Du das komplette Special hier als PDF kaufen »

Wir freuen uns natürlich über dein Feedback oder über deinen Like auf Facebook, wenn dir das Thema gefällt. Das Thema ist gar nicht dein Ding? Dann schreib uns doch in die Kommentare zu welchem Thema Du dir ein Special wünschen würdest!

Einen Überblick & alle Artikel zum Special findest Du auf der Übersicht Ausbildung & Karriere in der Musikbranche »

Mehr zum Thema:
          


Lesermeinungen (1)

zu 'Themenspecial: Traumjob Musikbranche'

  • Donald   09. Nov 2015   13:29 UhrAntworten

    Es gibt einfach zu viele Contentverteiler bzw. Erzeuger.
    Wer schafft es da noch effizient und/oder objektiv zu filtern ?
    Irgendwo stand geschrieben, dass der Großteil der Musik auf Spotify
    bisher ungehört blieb.
    Wie gedenkt denn Spotify das zu ändern ?
    Wollen die großen Firmen daran überhaupt etwas ändern ?

    Nehmen wir an, die vielen Neuzeitmusiker hätten das nötige Kleingeld
    für solch eine musikalische Lehre.
    Wo sollen die vielen Leute mit Ihrem Abschluss dann arbeiten ?
    Also ich halte eine Ausbildung in der Branche nicht unbeding
    für den Schlüssel zum Erfolg.
    Kann man machen, muss man aber nicht.
    Da ist es doch das beste man engagiert sich weiter,
    immer weiter, wie man es bisher schon tat und strebt es
    an wirksam und dauerhaft auf sich aufmerksam zu machen.

    Mein persönliches größtes Manko ist, das ich nicht reden kann,
    um mich zum Beispiel ordentlich zu verkaufen.
    Kommt nur Mist raus.
    Aber zum Glück kann man ja mit Musik bzw. Sound kommunizieren.
    Das allein macht mir Hoffnung und auch ein wenig glücklich.
    Die ganze materielle Denke macht doch die Menschen kaputt.
    Kapitalismus sei Dank.

    [Imho]

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN