Zynaptic Unveil – Halleffekte nachträglich verändern – Musikmesse 2012

Zynaptic Unveil

Der virtuelle Effekt Zynaptic Unveil erlaubt es dir, das Reverb einer fertig abgemischten Audiospur mit beliebig vielen Kanälen (inklusive Monoquellen) und jeglicher Sample-Rate zu regulieren und den Charakter des enthaltenen Halleffekts umzuformen. Zusätzlich soll das Plugin in der Lage sein, die Schlüsselbestandteile einer Aufnahme in den Vordergrund zu rücken oder in den Hintergrund zu stellen, indem weniger wichtige Signalkomponenten abgeschwächt oder verstärkt werden. Es folgen einige Anwendungsbeispiele:

Zynaptiq Unveil

Hexenwerk? Nee, Zynaptiq Unveil.

Als Musikproduzent kannst Du hallstarke Drum Loops in komplett trockene Beats verwandeln – und umgekehrt. Toningenieure können den Hall in Aufnahmen verringern, um bei der Platzierung der Mikrofone und im Mixdown flexibler zu Werke gehen zu können. Sounddesigner profitieren von der Möglichkeit, akustische Reflexionen und Raumklänge aus suboptimalen Aufnahmen zu entfernen. Beim Mixing und Mastering können wichtige Elemente eines Mixes in den Fokus gerückt werden, indem das Drumherum abgeschwächt wird. Und schließlich kann das Plugin bei der Vertonung von Filmen eine zweite Aufnahme nach einer vermeintlich zu verhallt aufgenommenen Dialogsequenz überflüssig machen; zudem lassen sich die Hallstärken von verschiedenen Takes und Perspektiven aneinander anpassen.

Zynaptic Unveil: Preis & Verfügbarkeit

Zynaptic Unveil wird vom 26. März bis zum 1. Juni zum Einführungspreis von 269,- Euro (inkl. MwSt.) über die Website des Herstellers erhältlich sein, danach tritt der reguläre Preis von 399,- Euro (inkl. MwSt.) in Kraft. Eine Demoversion wird zur Verfügung gestellt.

Auf der Musikmesse 2012 wird das Plugin in Halle 5.1 am Stand A91 präsentiert. Dort werden auch Rabattgutscheine verteilt, die sowohl für Unveil als auch für das Pitchmap, das Plugin zur polyphonen Tonhöhenbearbeitung des Herstellers, gelten.

Mac OS X Mac OS X 10.5.8
AU

Geplant sind:

Windows Windows
VST AAX

Mac OS X Mac OS X
VST AAX

Lesermeinungen (1)

zu 'Zynaptic Unveil – Halleffekte nachträglich verändern – Musikmesse 2012'

  • colophon
    22. Okt 2013 | 10:57 Uhr Antworten

    mich haut’s immer wieder um, was wir (in sachen signal processing) heute alles haben und machen können…

Sag uns deine Meinung!