Yamaha sonote beat re:edit – Beats schnipseln und umgestalten

Loop wechsle dich: Yamaha sonote beat re:edit

Yamaha Sonote beat re:edit nimmt importierte Loops automatisch unter die Lupe und stöbert nun in der zuvor ausgewählten Datenbank nach ähnlichen Klängen, damit Du einzelne Slices austauschen kannst, um abwechslungsreiche, überraschende Beats zu erstellen. Alternativ kannst Du eine Funktion ins Spiel bringen, dank der die Schnipsel per Zufall ausgetauscht werden. Es besteht die Möglichkeit, mehrere Datenbanken anzulegen, um bestimmtes Audiomaterial etwa nach Genre oder Stil zu klassifizieren. Die Erweiterung für Cubase 7 & Cubase Artist 7 wird mit einer eigenen Library geliefert, wobei drei verschiedene Datenbanken (akustisch, elektronisch und vermischt) enthalten sind.

Yamaha sonote beat re:edit

Yamaha sonote beat re:edit

Die Kriterien für die Analyse der importierten Klänge sind Lautheit, Perkussivität (die Schärfe der Anschläge) oder der Frequenzgehalt. Anhand dieser Informationen kann dann dann die Suche nach ähnlichen Sounds in der gewählten Datenbank durchgeführt werden.

Sonote beat re:edit soll sich nahtlos in den Workflow von Steinbergs DAW-Software integrieren lassen. So kannst Du Sounds per Drag & Drop aus dem Projektfenster bzw. aus der MediaBay importieren, während verarbeitete Loops auch schnell wieder exportiert werden könnten.

Yamaha sonote beat re:edit Features

  • Erweiterung für Cubase 7 & Cubase Artist 7
  • Einzelklänge in einem Beat mit anderen Sounds austauschen
  • Eigene Datenbanken mit Loops & Drum Sounds kreieren
  • Library mit drei Datenbanken wird mitgeliefert
  • Import & Export von Sounds aus und nach Cubase
  • Steuerung fast aller Parameter per MIDI-Controller möglich

Yamaha sonote beat re:edit Video

Yamaha sonote beat re:edit – Preis & Verfügbarkeit

Yamaha sonote beat re:edit wird voraussichtlich ab Dezember für 49,99 Euro (inkl. MwSt.) über den Onlineshop von Steinberg erhältlich sein.

Lesermeinungen (1)

zu 'Yamaha sonote beat re:edit – Beats schnipseln und umgestalten'

  • alexander
    05. Apr 2013 | 23:45 Uhr Antworten

    na toll.
    dieses beat re:edit als auch der loopmash sind tolle kreative beat-bastel-werkzeuge. ich habe sie zwar noch nie ausprobiert aber sie machen einen tollen eindruck. immer wieder suche ich nach ähnlichen plugins von drittherstellern, damit ich sie auch in meine daw einbinden kann.
    ich habe aber leider noch nichts vergleichbares gefunden. hat jemand vielleicht einen tipp?

Sag uns deine Meinung!