XILS-lab XILS V+: Vocoder, String Synthesizer & Vowel Filter

9
SHARES
XILS-lab XILS V+

anzeige

Vocoder, String Synthesizer & Co.: XILS-lab XILS V+

Im XILS-lab XILS V+ stecken ein Top Octave Divider Oscillator (T.O.D), ein Ensemble-Chorus und satte vier Bucket Brigade Delays. Dazu kommen Voice- und Vocoder-Vibratos, 14 Vokalfilter in der Sektion der Human Voices, drei Filter für die Strings, 40 Vocoder-Filter und die Rekreation der Schaltungen für Attack, Release und Glide. Der erwähnte T.O.D soll einen einzigartigen Sound liefern, der nicht mit Samples oder anderen Synthesetechniken reproduziert werden könne. Die Emulation dieses Oszillators geschehe im gesamten Frequenzbereich ohne Aliasing, so die Entwickler.

XILS-lab XILS V+

XILS-lab XILS V+

Neben der Nachbildung des Originals haben die Entwickler aber noch einige Features eingebaut, die das Vorbild nicht zu bieten hatte. Dabei hast Du stellenweise Zugriff auf die internen Schaltungen und Parameter, zudem sind einige Funktionen komplett neu hinzugefügt worden.

Die folgenden Formate werden erhältlich sein: Windows & Mac OS X, als Effekt UND als Instrument sowie für die Schnittstellen VST2.4, VST3, AU und AAX (allesamt entweder für 32 und 64 Bit). Als Kopierschutz wird ein Dongle benötigt – gut, dass es hier mehrere Optionen gibt: iLok 1, iLok 2 oder eLicenser werden unterstützt.

Du kannst an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es gilt, die Klänge von Original und Nachbildung zu identifizieren. Wenn Du richtig geraten hast und dir das Glück hold ist, kannst Du eine Lizenz des Plugins gewinnen.

XILS-lab XILS V+: Preis & Verfügbarkeit

Das Plugin wird ab dem 25. Mai über die Website des Herstellers erhältlich sein, ein Preis wurde noch nicht bekanntgegeben.

Mehr zum Thema:
                          


Lesermeinungen (6)

zu 'XILS-lab XILS V+: Vocoder, String Synthesizer & Vowel Filter'

  • Nico Lochmann   15. Mai 2013   10:47 UhrAntworten

    es sollte mal ein plugin rauskommen ,dass eine talkbox emuliert .. heute gibts ja schon fast alles wieso das nicht ? oder ich hab noch nie davon gehört

    • Sin2 Talkbox   16. Mai 2013   09:56 UhrAntworten

      Hi Nico,

      da die Spracherzeugung im Mund stattfindet wird es keine digitale Emulation jemals schaffen an diesen echten analogen Sound heranzukommen. Klar spielt der Synthsound den du in deinen Mund schickst eine wesentliche Rolle was die Sprachverständlichkeit angeht. Trotzdem geschieht das wesentliche durch deine Artikulation und Betonung im Mund.

      Grüße
      Sin2

  • Mic-L   16. Mai 2013   13:07 UhrAntworten

    Probier doch mal den Antares Articulatur - ist heute noch für $29,- zu haben!
    Keine "echte" Talkbox Emulation - aber anders als ein Vocoder.
    Viele Grüße, Mic-L

  • WirGefuehl   17. Mai 2013   11:18 UhrAntworten

    Welches altehrwürdige Gerät wurde denn hier emuliert? Kenne den gar nicht, auf der Xils-Page auch nix gefunden...

  • Sin2 Talkbox   17. Mai 2013   13:44 UhrAntworten

    Roland VP-330 (Synth und Vocoder) bzw. die Rackversion SVC-350 (nur Vocoder,ohne Klangerzeugung)

  • malco   23. Mai 2013   17:59 UhrAntworten

    pre-order bis 24.5.13 für 89,- EUR

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN