Xils-Lab PolyKB II: Erweiterte Version des Synthesizers

8
SHARES
Xils-Lab PolyKB II

anzeige

Xils-Lab PolyKB II: Erweiterte Version des Synthesizers

Die grundlegende Architektur hat sich nicht geändert, nach wie vor handelt es sich um einen polyphonen subtraktiven Synthesizer mit aliasing-freien Oszillatoren und einem selbstoszillierenden vierpoligen Tiefpassfilter. Das prominenteste Merkmal ist der Morphing-Oszillator, bei dem Du die Wellenformen fließend ineinander übergehen lassen kannst, wobei zahlreiche Modulationsquellen zur Verfügung stehen. Ob Bässe, Pads, Leads, Keyboard-Sounds oder Special Effects, der PolyKB II soll sich überall zuhause fühlen.

 

Xils-Lab PolyKB II

 

Xils-Lab PolyKB II: Neue Features

  • Erweiterte Modulationsoptionen: Negative Werte sind jetzt möglich und der „Velocity Control Mode“ eröffnet einen höheren Dynamikumfang
  • Neue Modulationsquellen und -ziele wie monophone LFOs (für mono- und polyphone LFOs innerhalb eines Presets)
  • Multiplikatoren (x2, x3 und x4) für die Zeitwerte der Hüllkurve
  • Zwei neue Effekte: Phaser und dualer EQ mit Konturregler
  • Der Arpeggiator hat einen polyphonen Modus, ein Gate und einen Regler für Swing (Shuffle)
  • Das XY-Pad profitiert von zwei dynamischen Modi, die kontrollierte Bewegungen zwischen den Punkten mit vollständiger visueller Kontrolle ermöglichen
  • Das XY-Pad für die Modulation kann negative Werte senden
  • Der einfacher zu bedienende polyphone Sequenzer hat eine Lupen und eine Funktion zum Verschieben der Steps
  • Ergonomisch und kosmetisch überholte Benutzeroberfläche, in drei Größen verfügbar
  • Verbessertes Preset-Management mit Filter
  • 250 neue Presets, die die neuen Features nutzen

Xils-Lab PolyKB II: Preis & Verfügbarkeit

Der Xils-Lab PolyKB II ist bis zum 19. Dezember zum Einführungspreis von 89,- US$ (regulär: 199,- US$) bzw. bis zum 13. Dezember als Teil des Ultimate XILS-Lab bundle für 189,- US$ (regulär: 398,- US$) bei DontCrac[k] erhältlich. Eigentümer der Vorgängerversion erhalten das Update kostenlos. Die Autorisierung geschieht per iLok oder eLicenser. Demoversionen für Windows und Mac OS X, für die kein Dongle benötigt wird, stehen zum Download bereit.

Windows Windows 7/Vista/XP:
VST RTAS

Mac OS X Mac OS X 10.3.9:
VST RTAS AU

Mehr zum Thema:
              


Lesermeinungen (1)

zu 'Xils-Lab PolyKB II: Erweiterte Version des Synthesizers'

  • rootnix   07. Feb 2011   22:46 UhrAntworten

    Grundsätzlich kann ich der Begeisterung für den Poly KB 2 nur zustimmen, wäre da nicht der gewaltige Hunger an Prozessorleistung. Gerade die herrlichen Flächen lassen meinen Dual Athlon 2 x 2,3G schon nach dem zweiten Dreiklang auf 70% hochschnellen, was schon sehr hässliche Störgeräusche verursacht. Oder mach ich was falsch?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN