Xfer Records LFO Tool: Komplexer LFO für Lautstärke, Panning und Filter

10
SHARES
Xfer Records LFO Tool

anzeige

Xfer Records LFO Tool: LFO für Lautstärke, Panning und Filter

Das LFO Tool verarbeitet eingehende Audiosignale und ist zudem in der Lage, MIDI-Daten zur Kontrolle anderer Instrumente zu generieren. Die Wellenform der LFO-Kurve lässt sich nach Belieben zeichnen. Zur weiteren Bearbeitung des LFO stehen Swing (Shuffle), Pulsweitenmodulation, Phasenverschiebung und ein „Weichzeichner“ zur Verfügung.

 

Xfer Records LFO Tool

 

Neben weiteren MIDI-Optionen kannst Du bestimmen, ob der LFO für jede neue Note getriggert wird, ob die Geschwindigkeit des LFO mit der Tonhöhe der eingehenden MIDI-Noten korreliert und ob sich die Anschlaghärte (Velocity) auf die Pulsweite auswirkt. Wie die anderen Produkte des Herstellers ist das LFO Tool vollständig in C++ programmiert, was für eine niedrige Prozessorbelastung sorgt.

Das Plugin schlägt in dieselbe Kerbe wie der Cableguys FilterShaper 2, welcher doppelt soviel kostet, aber zusätzlich eine Modulationsmatrix bietet und in der Demoversion bis auf die fehlende Preset-Speicherung unbeschränkt lauffähig ist, sofern Du nur eine Instanz verwendest.

 

Xfer Records LFO Tool: Preis & Verfügbarkeit

Das Xfer Records LFO Tool ist für 24,95 US$ über die Webseite des Herstellers erhältlich. Wenn Du bis zum 1. April bei Beatport die „Fish EP“ von Steve Duda für 10,- US$ kaufst, bekommst Du das Plugin kostenlos!

Windows Windows:
VST

Mac OS X Mac OS X:
VST AU

Mehr zum Thema:
                    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN