Waves V9 – Plugins ab jetzt für 64 Bit und ohne iLok – Musikmesse 2012

Waves V9

Im Zuge von Waves V9 soll das Scannen und Laden sowie die Signalverarbeitung durch die virtuellen Effekte schneller vonstatten gehen. Sweet: Alle Plugins der V9 liegen jetzt auch in einer nativen 64-Bit-Version vor, Brückentechnologien wie das fabelhafte jBridge sind also nicht mehr nötig, wenn Du die 64-Bit-Variante deiner DAW-Software nutzt. Schließlich wird nun kein iLok mehr benötigt – stattdessen kommt der neue, laut Entwickler einfach zu bedienende Waves Licensing Center zum Einsatz, über den alle Lizenzen auf deine Festplatte oder USB-Datenträger mit FAT-32-Dateisystem übertragen werden sollen. Das Verschieben, Kopieren und Löschen von Lizenzen sowie die Verwaltung der angeschlossenen und nicht angeschlossenen Datenträger sieht recht komfortabel aus (Video siehe unten).

Waves V9

Alles neu, alles toll und überhaupt ... Waves V9

Die Bundles Gold, Platinum, Diamond und Horizon wurden auf den neuesten Stand gebracht und um die Plugins der V9 bereichert, welche sowohl in nativer Form als auch als TDM-Version vorliegen. Doch Vorsicht: Nutzer von SoundGrid, Multirack Native und Avid Venue sollten das Update NICHT vollziehen, sondern noch etwas Geduld beweisen. Die Unterstützung dieser Plattformen soll bald nachgereicht werden, so der Hersteller.

Und hier ist noch ein anschauliches Video, in dem Du die Handhabung des neuen Waves License Center erfahren kannst:

Lesermeinungen (8)

zu 'Waves V9 – Plugins ab jetzt für 64 Bit und ohne iLok – Musikmesse 2012'

  • Matthias Müller (delamar)
    19. Mrz 2012 | 17:49 Uhr Antworten

    License Cloud – hört sich gut an!

  • nevian
    19. Mrz 2012 | 18:23 Uhr Antworten

    Problem bzgl. der 64-bit war eben der beknackte iLok. Daher ^^

  • someOne
    19. Mrz 2012 | 22:33 Uhr Antworten

    Endlich fangen die an, an Ihre Kunden zu denken! :-)

  • Tom
    20. Mrz 2012 | 12:09 Uhr Antworten

    unfug – iLok hat erstmal garnichts mit 64 Bit zu tun! Es gibt schon lange 64 Bit iLok-Treiber (sonst würde das Teil unter Windows 64 Bit ja garnicht funktionieren)

    • Felix Baarß (delamar)
      20. Mrz 2012 | 12:13 Uhr Antworten

      Ja freilich! Ich habe meine Überschrift wohl etwas missverständlich formuliert. So besser?

  • feelKlang / Steffen Brucker
    20. Mrz 2012 | 21:03 Uhr Antworten

    Installiert – funktioniert perfekt ! Leider ist mein L3 ausserhalb des Update Plans, da hoffe ich auf die Kulanz von Waves. 200$ finde ich ein “bisschen” happig.

    Habe das Gefühl die PlugIns werden schneller geladen. Ein USB Treiberproblem weniger, wunderbar.

  • Thorsten
    10. Okt 2012 | 20:56 Uhr Antworten

    Perfekt!
    Dies ist eben auch ein Grund, warum ich mich nun ebenfalls für “WAVES” entschieden habe. Endlich wird einmal an Musiker/Kunden gedacht. Dieser Unsinn mit iLOK/eLicenser usw. muss endlich aufhören. Ich hatte vorab schon ab und an Probleme mit Software, die eLicenser und/oder iLok verlangten. Schutz ist ja eine Sache, aber langsame Performance und Unsinn eine ganz andere Sache.

    Danke!

  • Andreas B.
    17. Jul 2013 | 22:12 Uhr Antworten

    Was passieert eigentlich, wenn meine Festplatte kaputt geht oder ich aus irgendwelchen Gründen meinen PC neu installieren muß ? Wie bekomme ich meine Wave PlugIns, die im Lizenzcenter bei Waves und über V9 installiert wurden, wieder dann auf meinem PC, bzw. in Cubase ?
    2 te Frage….alle Plugins von Waves, die ich besitze und wie oben angegeben so Lizenzsiert…..kann man die auch zusätzlich auf den ILok ziehen ? Nur zur Sicherheit ? Oder bring ich hier was durcheinander ?
    Freue mich auf Antwort
    LG
    Andreas

Sag uns deine Meinung!