Waves InPhase: Plugin zur Phasenkorrektur

Waves InPhase

Beim Recording können sich schnell mal Phasenverschiebungen einschleichen, will heißen: relative Verschiebungen auf der Zeitachse zweier Spuren und der Verlust der Synchronizität. Etwa wenn bei der Aufnahme mehrere Signale wie die von den einzelnen Trommeln eines Schlagzeugs und jene von den Overheads kombiniert werden. Um dich bei der Behebung dieser Phasenprobleme zu unterstützen, bietet Waves InPhase zwei hochauflösende Wellenformdarstellungen, wie Du sie sicher schon von Wave-Editoren kennst. Dazu kommen Filter mit verstellbarer Frequenz und Flankensteilheit und ein Korrelationsmesser, der anzeigt, in welchem Maße die zwei untersuchten Spuren gegeneinander verschoben sind.

Waves InPhase

Kampf den Phasenschweinereien: Waves InPhase

Nun kannst du die Wellenformen mit dem Delay-Regler manuell verschieben und sie sogar in Relation zum Sidechain-Input ausrichten. In einem kleinen Fenster wird eine Verlaufskurve angezeigt, die die Stärke der Phasenverschiebungen über den gesamten Frquenzgang hinweg visualisiert. Nettes Features.

InPhase umfasst Komponenten für Mono- und Stereosignale sowie eine Variante für den Einsatz bei Live Performances. Zudem steht mit InPhase LT eine vereinfachte Version zur Verfügung, die dir einen einfachen Zugang zu kreativer Phasenmanipulation bieten soll.

Waves InPhase: Preis & Verfügbarkeit

Waves InPhase ist für über die Website des Herstellers erhältlich. Die nativen Versionen gehen für 99,- US$ (InPhase) bzw. 59,- US$ (InPhase LT) über den virtuellen Ladentisch, während die TDM-Versionen 149,- US$ bzw. 99,- US$ kosten. Für den Betrieb ist ein iLok erforderlich. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Windows Windows 7/Vista/XP (32/64 Bit)
VST VST3 RTAS + TDM + Audiosuite

Mac OS X Mac OS X 10.5.8
VST VST3 AU RTAS + TDM + Audiosuite

Sag uns deine Meinung!