Waves Element: Erster Synthesizer der Plugin-Routiniers

10
SHARES
Waves Element

Waves Element

anzeige

Synthesizer: Waves Element

Der Waves Element bietet zwei Oszillatoren mit je vier Wellenformen (Sinus, Sägezahn, Dreieck und Puls mit PWM). Mit einem kleinen Crossfader kannst Du den Output der beiden Oszillatoren mischen. Zusätzlich stehen ein Regler zum Erhöhen des Suboszillatoranteils (Dreieckswelle eine Oktave tiefer als Oszillator 1) und ein Poti für weißes Rauschen zur Verfügung. Unisono ist zuschaltbar, Legato und Portamento sind an Bord. Ein spannendes Extrafeature ist die stufenlos regelbare Phasenmodulation, wobei die Phase von OSC 2 von OSC 1 moduliert wird; so funktioniert auch der Regler für die Frequenzmodulation.

Waves Element

Waves Element

Das resonante Filter lässt sich in zwei Modi betreiben, einmal mit klassischen, steilen 24 dB/Oktave, wie auf dem Screenshot zu sehen ist, der andere dann wahrscheinlich mit 12. Eine ADSR-Hüllkurve steht bereit, Key Tracking und die Beeinflussung durch die Velocity sind stufenlos regelbar, Frequenzmodulation durch Oszillator 1 ebenso.

Delay, Reverb, Chorus, Bit Crusher und Distortion sind implementiert. Dazu kommt ein einfacher 4-Band-EQ sowie zwei schlichte Regler für Hoch- und Tiefpass. Zu den weiteren Features des Waves Element gehört ein 16-Step-Sequenzer bzw. Arpeggiator. MIDI Learn gibt es für alle Parameter.

Vier LFOs mit je sechs Wellenformen stehen zur Verfügung, zwei davon synchronisierbar. Eine frei zuweisbare Hüllkurve komplettiert das Arsenal der Modulationsquellen. Alles lässt sich in einer Modulationsmatrix verschalten.

Waves Element: Preis & Verfügbarkeit

Der Waves Element ist zum Einführungspreis von 99,- US$ über die Website des Entwicklers erhältlich, der reguläre Preis wird 200,- US$ betragen. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Mehr zum Thema:
                      


Lesermeinungen (12)

zu 'Waves Element: Erster Synthesizer der Plugin-Routiniers'

  • Farmer   04. Jan 2013   11:11 UhrAntworten

    Ich versteh nicht, warum die Produkte von "Waves" so überteuert sind. Der Synthie scheint keine außergewöhnlichen Features zu besitzen und für den regulären Preis bekommt man viel Besseres!

    • Gerald   04. Jan 2013   12:14 UhrAntworten

      Ich schließe mich da an. Waves sind bei Analog-Modelling-Effekt-Plugins neben Universal Audio sicherlich die qualitative (und preisliche) Speerspitze.

      Aber im Synthesizer-Segment sind sie mit Elements meines Wissens komplette Neueinsteiger - und es handelt sich dabei scheinbar ja nicht mal um die Emulation irgendeines Vintage-Synths mit berühmtem Namen, der einen Preis von 200$ erklären würde.

      Fraglich, ob viele bereit sein werden, für einen (Feature-seitig doch sehr eingeschränkten) Synthesizer einen solchen Preis zu bezahlen, nur weil "Waves" drauf steht...

  • SixtyFourAndTwo   04. Jan 2013   12:12 UhrAntworten

    Hast du den synthie oder mehrere andere plug-ins von waves mal ausgiebig getestet? dann würdest du so etwas mit ziemlicher sicherheit nicht sagen. die dinger sind natürlich extrem teuer, und je nach geschmack lohnt sich der preis bei vielen plugins auch nicht, aber es gibt je nach workflow immer einige, die gold wert sind. ich persönlich habe zugriff auf eine waves mercury, und verwende 80% der darin enthaltenen plugins nie. aber für mich ist zB die ssl4000er serie, die CLA compressoren und auch manche von den signature-programmen von unschätzbarem wert und haben meine mixes auf eine völlig neue stufe katapultiert. also erst mal die demos testen, und dann was kaufen, dann lohnt es sich trotz des preises...

    • Pakka   04. Jan 2013   13:24 UhrAntworten

      "Zugriff auf eine Waves Mercury"...na dann pass auf, das es nicht Zugriff an deiner Haustür heißt!

      • SixtyFourAndTwo   06. Jan 2013   01:08 Uhr

        Scherzkeks. Damit meine ich, dass ich privat keine besitze (wie auch bezahlen...), aber in dem Studio, in dem ich manchmal arbeite, eine vorhanden ist...

  • chris   04. Jan 2013   14:50 UhrAntworten

    Na die Überraschung ist nicht Waves,
    sondern das Yoad Nevo mit Logic X arbeitet

  • alexander   05. Jan 2013   11:15 UhrAntworten

    ich glaube mich zu erinnern, dass man für die freischaltung derer produkte immer einen dongle benötigte.
    ist das immer noch so?

    • Carlos San Segundo (delamar)   05. Jan 2013   13:38 UhrAntworten

      Soweit ich weiß, kannst Du inzwischen einen normalen USB-Stick als Dongle verwenden.

  • PeeDeeSan   06. Jan 2013   00:06 UhrAntworten

    Ich habe letztens bei der 9$ Aktion von Waves zugeschlagen und die PlugIns mit Challenge/Response freigeschaltet. Funktionierte ohne Probleme.

    @chris: wenn das wirklich Logic X wäre und kein GUI Skin, der vielleicht nicht so verbreitet ist, dann wäre ich echt enttäuscht, denn es sieht aus wie Logic 9 nur bunter. Aber mir ist bewusst,das im Netz diese Version von Logic, die Yoad Nevo in diesem Video verwendet, als Logic 10 oder X ausgegeben wird. Aber lassen wir uns überraschen, was Apple dieses Jahr so schönes heraus bringt, denn wenn eine Firma so lange an einer neuen Version arbeitet, wird das komplette Programm neu geschrieben... bin da mal gespannt.

    LG

  • Dirk Müller   11. Jul 2014   23:18 UhrAntworten

    Als Erfahrener Produzent,Mastering Engineer und Labelinhaber muss ich sagen das ich Waves allen anderen Herstellern vorziehe da man nicht in die Versuchung kommt nur mit Presets wie bei Ozone zu arbeiten und die Qualität ist seit zig Jahren Genial.
    Vom Element bin ich sehr angenehm überrascht da es eines der wenigen Plugin Synthies ist der über Exzellente Arpeggiatoren verfügt und ich mir damit sehr viel arbeit gespart gerade bei meiner Chillout Produktion die momentan in der Fertigstellung ist.Die Presets sind sehr gut Programmiert und Harmonieren einfach Fantastisch und laden geradezu zum experimentieren ein.In Verbindung mit meiner Korg M3 Workstation und Novation Ultranova ein enorm Geiler Baustein um richtig spaß beim Musik Produzieren zu haben statt Frußt und vollgeknallte Festplatten

  • mh scary   28. Sep 2014   15:24 UhrAntworten

    jetzt mal ehrlich leute, was hat der waves element was z.b. native instruments synths und arturia synths nicht haben !?
    muss man den besitzen, wenn man ni synths & arturia synth hat ???

  • Jawoll Jawollja   07. Feb 2015   20:22 UhrAntworten

    Ist es wahr, dass man bei Waves gezwungen ist, die Plugins zu updaten? (WUP und wie das alles heißt)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN