TubeOhm VINTAGE: Umfangreicher Synthesizer angekündigt

9
SHARES
TubeOhm VINTAGE

anzeige

TubeOhm VINTAGE: Umfangreicher Synthesizer angekündigt

Eine Kombination aus Sampler und Synthesizer wird ab einem gewissen Funktionsreichtum gerne als Workstation bezeichnet, so auch der TubeOhm VINTAGE. Beide Komponenten können im Mixbetrieb arbeiten. Zwei unabhängige, vollwertige Synthesizer/Sampler-Einheiten, “Structures” genannt, stehen zur Verfügung. Diese Strukturen enthalten je 2 komplette Parts, die fast identisch aufgebaut sind. Per Keyboard-Split kannst Du die einzelnen Parts verschiedenen Tastaturregionen zuweisen.

 

TubeOhm VINTAGE

 

Ein Part besteht unter anderem aus diesen Komponenten:

  • Sampler
  • Hauptoszillator (bis zu 9 simultane Oszillatoren)
  • Multi-VCF
  • VCA
  • Siebenfache Superwave, Ringmodulation und ein zusätzlicher Oszillator
  • 3 LFOs, Fade in/out + Frequenzkontrolle Fade in/out oder LFO 3
  • 3 Hüllkurven (loopbar) für Filter, VCA und Tonhöhe
  • X-Vektor-Amplitudenmodulation

Der Sampler kann mit einem von 128 Samples aus der mitgelieferten Sample-Bibliothek oder natürlich auch mit einer eigenen Audiodatei gefüttert werden. Struktur 1 und 2 haben je einen eigenen Arpeggiator. 10 frei zuweisbare Knöpfe lassen sich über MIDI-Learn auf verschiedenste Parameter verteilen. Die Effekte: 2 Doppel-EQs, 2 Röhrenverzerrer, Chorus, Delay und Reverb. Jede Struktur kann dabei ihr eigenes Effekt-Routing aufweisen.

 

TubeOhm VINTAGE: Preis & Verfügbarkeit

Der TubeOhm VINTAGE soll noch im ersten Quartal des Jahres erscheinen. Der Preis ist noch nicht bekanntgegeben worden. Das Plugin wird nach den früheren virtuellen Instrumenten des Herstellers zu urteilen für Windows und die VST-Schnittstelle erhältlich sein.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN