TubeOhm VINTAGE: Neue Infos zum Synthesizer-Flaggschiff

11
SHARES
anzeige

TubeOhm VINTAGE: Neue Infos zum Synthesizer-Flaggschiff

Das finale Plugin wird die Möglichkeit bieten, das Verzeichnis, in dem Deine Samples liegen, manuell zu bestimmen, anstatt auf das TubeOhm-Programmverzeichnis angewiesen zu sein. Nun kannst Du den zwei separaten Synthesizer-Strukturen jeweils eigene Sample-Bibliotheken oder eine frei zusammenstellbare Liste von Samples zuweisen. Das ist neu gegenüber unserer ersten Vorschau des VINTAGE, in der wir weitere Funktionen des Synthesizers für Dich parat haben.

Die Vektormodulation hatten wir bisher nur kurz in der Feature-Liste benannt. Gut, daß TubeOhm aufklärt. Mit der Vektormodulation kannst Du die einzelnen Parts ineinander überblenden, so daß ein sich stetig änderndes, morphendes Spektrum entsteht. Das kommt vor allem bei langen Noten mit atmosphärischen Flächen zur Geltung.

Erwähnt seien noch die MIDI-Random-Funktion (Zufallsgenerator) und daß der Multifilter eine spezielle Gain-Funktion besitzt; mehr soll vorerst nicht verraten werden. Bald erscheint das fertige Plugin mitsamt einer voll funktionstüchtigen Demoversion. Und nun viel Spaß bei den Videos:

 

Mehr zum Thema:
      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN