ToneBoosters TB ReelBus: Bandmaschinen emuliert

11
SHARES
ToneBoosters TB ReelBus

ToneBoosters TB ReelBus

anzeige

ToneBoosters TB ReelBus

Laut Hersteller soll ToneBoosters TB ReelBus sein Mojo besonders auf dem Master-Bus bzw. größeren Spurengruppen entfalten können. Das Plugin enthält derzeit sieben Presets, die die Klänge bestimmter Bandmaschinen mit ihren unterschiedlichen Bandlaufgeschwindigkeiten emulieren. Diese kannst Du natürlich deinem Geschmack entsprechend über die Drehregler anpassen. Wer mehr Informationen über technische Details und die Entstehungsgeschichte des Plugins erfahren möchte, findet drei Blog-Einträge zum Thema auf der Website des Entwicklers.

ToneBoosters TB ReelBus

ToneBoosters TB ReelBus

Die Aufnahmelautstärke lässt sich über den zentralen Drehregler verstellen, wobei es auch eine Option zur automatischen Anpassung gibt. Dazu kommen die Regler für das Hintergrundrauschen des Bandes und das Unebenheitsrauschen (»asperity noise«), das Frequenzspektrum und die Sättigung des emulierten Bandes, Wow und Flutter sowie eine Möglichkeit zum Verstärken des Bias. Auch die Effekte von Übersteuerungen im analogen Schaltkreis werden nachempfunden.

TB ReelBus weist eine Latenz von lediglich 4 Samples auf und unterstützt alle Sample-Raten von 44,1 bis 192 kHz. Wie alle Plugins von Jeroen Breebaart ist es äußerst preiswert. Jetzt würde mich interessieren, wie Du als Besitzer eines oder mehrerer kostspieliger Plugins dieser Art (etwa des Universal Audio Studer A800) die Klangqualität und Flexibilität im Vergleich bewertest. Lass es uns wissen uns schreib uns einen Kommentar!

ToneBoosters TB ReelBus: Preis & Verfügbarkeit

ToneBoosters TB ReelBus ist für 10,- Euro über die Website des Herstellers erhältlich. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Windows Windows 7/Vista/XP (32/64 Bit)
VST

Mac OS X Mac OS X 10.5 (32/64 Bit)
VST

Mehr zum Thema:
                


Lesermeinungen (8)

zu 'ToneBoosters TB ReelBus: Bandmaschinen emuliert'

  • Pentax CR   02. Apr 2012   09:40 UhrAntworten

    Dann wollen wir das gute Stück mal heut Abend antesten! :] thank`s

  • Thomas Bonk   02. Apr 2012   11:37 UhrAntworten

    Back to the roots ... so zu sagen

  • dj Putin   02. Apr 2012   12:07 UhrAntworten

    "Jetzt würde mich interessieren, wie Du als Besitzer eines oder mehrerer hochpreisiger Plugins dieser Art (etwa des Universal Audio Studer A800) die Klangqualität und Flexibilität im Vergleich bewertest. Lass es uns wissen uns schreib uns einen Kommentar!"

    Ach... wer hat denn solch teuren Plugins nicht zu Hause? wie arm ihr alle seid... /sarkasmus off

  • Heiko   02. Apr 2012   16:26 UhrAntworten

    Ja, wäre cool wenn jmd. der die UA Plugins hat mal nen Audiovergleich machen könnte.
    Preislich ist's ja schon sehr interessant.

    Man hört ja immer das Bandsättigung so wichtig sein soll.

    Grüße

  • Peter Venus   02. Apr 2012   17:57 UhrAntworten

    man sollte doch langsam tatsächlich mal nen vergleich dieser plugins mit ihren originalen vorbildern machen....also uad studer 800 gegen ne echte studer maschine...:)

  • haiLE   03. Apr 2012   00:14 UhrAntworten

    Habe mir die A/B Vergleiche von dem TB Blog "The reel project – part 3" mir mal angehört.
    Ich finde der simuliert die Studer Revox A77mk4 und die Teac A4300SX echt gut! Hört sich gesättigt und drei dimensional an.
    Werd mir demnächst mal die Demo laden und es antesten. Der Preis ist aufjedenfall verführerisch :D^^

    mfg
    hai

  • Burger   03. Apr 2012   19:17 UhrAntworten

    Bekannter von mir hat ne UAD mit dem Studer Plugin, dem Ampex Plugin, plus das native Waves Kramer Plugin.
    Der Vergleich ist schwierig, da jedes Plugin "von Hause aus" schon mal anders klingen wird + Viele Plugins (grade die UAD) nochmal eine Vielzahl mehr Parameter zu bieten haben. Vll machen wir mal den Vergleich. Falls dem so ist, lasse ich es Euch hier wissen.
    Leider gibts das Plug nicht als AU. Dezenter Minuspunkt.

  • Noize   15. Sep 2013   19:15 UhrAntworten

    Immer noch echt gut, selbst im Vergleich zum neuen Satin von u-he und das auch noch für den Preis.
    Mittlerweile noch zwei neue 'Glue' Presets als >Ausgangsbasis dazugekommen und wird regelmäßig upgedated. Reicht m.A. nach voll aus und mehr Geld braucht man dafür nicht ausgeben.
    Kompliment an den Entwickler-auch für seinen Preis.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN