Steinberg senkt die Preise: Cubase und WaveLab ab sofort billiger

1
SHARES

Nachdem andere Sequenzer-Hersteller bereits drastisch ihre Preise gesenkt haben (Apple Logic Pro 8). Stellt sich nun auch Steinberg dem Preiskampf und senkt die Preise bei Steinberg Cubase und Steinberg WaveLab. Sehr schön natürlich für alle Enduser, die vom Preisverfall profitieren.

anzeige

Steinberg senkt die Preise: Cubase und WaveLab ab sofort billiger

Steinberg Cubase 4: Produktbild

Nachdem gestern schon durchgesickert ist, dass Native Instruments Traktor billiger zu haben ist (für 99€). Schickt sich nun Steinberg an ebenfalls ein “Hot Summer Special” nachzuschieben.

Steinberg Cubase und Steinberg WaveLab sind ab sofort und zeitlich unbeschränkt für einen günstigeren Preis zu haben.

Damit reagiert Steinberg wohl endlich auf die drastische Preisreduktion bei Konkurrenzprodukten wie etwa Apple’s Logic Studio 8, dass inzwischen für die Hälfte des Preises eines Logic Pro 7 zu erwerben war.
Auch Ableton Live ist seit jeher zu einem sehr günstigen Preis, in der Grundversion, erhältlich.

Wie sich die Preise in Zukunft entwickeln werden bleibt ungewiss. Positiv kommt vor allem den Endkunden dieser Preisverfall zugute, die ab sofort ihren Lieblingssequenzer günstiger erwerben können. Damit sinkt auch die Hemmschwelle für den Kauf.

Steinberg nimmt also den Preiskampf mit Apple auf. Mal sehen wie sich das weiter entwickelt.

Steinberg Cubase: Preis und Verfügbarkeit

Preis:599€
Besonderheiten: alle Kunden die zwischen 1. Januar 2008 und 30. Juni Cubase 4 zum alten Preis gekauft haben, bekommen das nächste kostenpflichtige Update um 50% günstiger
Betriebbsystem: Windows, OS X
Pluginschnittstelle: VST, VSTi

Link

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (2)

zu 'Steinberg senkt die Preise: Cubase und WaveLab ab sofort billiger'

  • andreas   22. Jul 2009   11:16 UhrAntworten

    hallo zusammen!Ich überlege ernsthaft mir das neue Cubase 5 zuzulegen. Z.ZT. arbeite ich noch mit einer Cubase LE Version die bei meiner Soundkarte dabei war.
    Jetzt stellt sich die Frage ob es das Komplettpaket sein muss, oder ob vielleicht auch die Studio Version reicht ?
    Leider erschliessen sich mir nicht so wirklich die Unterschiede beider Versionen.
    Das so gesparte Geld würde ich nämlich lieber in vernünftige Plug Ins investieren.Da ist auch schon die nächste Frage:
    Wisst Ihr welche sich auf dem Markt befindlichen Plug Ins für Cubase 5 geeignet sind?
    Ich nehme Hauptsächlich für meine Rockband auf (also mehr Audio als MIDI)

    Vielen Dank und macht weiter so! Besonders Euer Podcast gehört mittlerweile zu meinem Wöchentlichen Pflichtprogramm :o)

    Viele grüße
    Andreas

  • nevi   22. Jul 2009   21:18 UhrAntworten

    Guck mal hier:

    http://www.delamar.de/musiksoftware/cubase-5-2979/

    oder lade Dir mal die Handbücher runter von der Steinberg Seite unter "Support"

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN