Steinberg Cubase Artist 8: Alle Neuigkeiten in der schlanken DAW

3
SHARES
Steinberg Cubase Artist 8

anzeige

Schlanke DAW aufgemöbelt: Steinberg Cubase Artist 8

In Steinberg Cubase Artist 8 können wir uns wohl über eine gesteigerte Performance freuen. Diese fußt auf dem Umbau der kompletten Audio-Engine. So wurde der Zwischenspeicher »ASIO Guard« erweitert, ferner steht er nun auch für Instrumente mit Disk Streaming und multitimbraler Klangerzeugung zur Verfügung. VST Connect SE 3 ermöglicht das kooperative Musizieren, Aufnehmen, Produzieren und Abmischen über das Internet; in Version 3 ist die Benutzeroberfläche erneuert worden, zudem ist das Programm nun vollständig integriert und lebt als Komponente von Cubase weiter.

Steinberg Cubase Artist 8

»Render-In-Place« macht es möglich, MIDI- und Audio-Parts direkt aus den Kontextmenüs von Clips im Arrangement-Ansicht zu bouncen, wobei weitreichende Einstellungen getroffen werden können.

Steinberg Cubase Pro 8

 

Die Channel Strips warten jetzt mit einem frischen Equalizer auf – er zeigt Gain, Frequenz und Tonhöhe an, außerdem erlaubt er die Eingabe von Noten- und Centwerten als Alternative zu Frequenzen. Schließlich sind die Tief- und Hochpassfilter nun variabel in ihrer Flankensteilheit.

Steinberg Cubase Pro 8

 

Der Chord Assistant wurde mit den Chord Pads erweitert und neben der neuen MIDI-Tempoerkennung stehen diverse aktuelle Kompositionstools bereit, die zum Triggern von Akkorden und Parametern wie Tensions oder Voicings per MIDI-Keyboard dienen.

Steinberg Cubase Pro 8

Ein neuer Modus des Chord Assistant schlägt auf der Basis eines Referenzakkords passende Akkorde vor. Mit einem Quintenzirkel wird Musiktheorie vermittelt. Die neue MIDI-Tempoerkennung erkennt Abweichungen im Timing von MIDI-Sequenzen und passt sie dem Grid und der Tempospur entsprechend an.

 

Das Andocken Des Instrumenten-Rack und der MediaBay ist nun möglich. Ferner wurde die Titelleiste überarbeitet und der Inspector lässt sich besser ablesen. Außerdem sind der Plugin-Manager renoviert die Fensterverwaltung unter Windows renoviert worden.

Steinberg Cubase Pro 8

 

Mit dem VST Bass Amp bekommst Du virtuelle Verstärker. Gitarrenboxen und Effektgeräte. Weiterhin den generalüberholten Verzerrungseffekt Quadrafuzz v2 und optimierte Versionen von Tuner, Multiband Compressor und DeEsser. Für den Groove Agent SE 4 gibt es ein zusätzliches Schlagzeug-Modul mit 20 Patterns namens »Acoustic Agent«.

Steinberg Cubase Pro 8

Steinberg Cubase Pro 8

 

Neben den Inhalten für den Groove Agent SE 4 kriegst Du die Allen Morgan Pop-Rock Toolbox, die 30 Construction Kits mit je 25 – 30 Audio- und MIDI-Loops beinhaltet, welche ab Werk auf bestimmte Instrumente geroutet sind und mit Einstellungen für Channel Strip und Mixer daherkommen.

 

 

Steinberg Cubase Artist 8: Preis & Verfügbarkeit

Die DAW-Software Steinberg Cubase Artist 8 ist im deutschen Fachhandel und im Online-Shop von Steinberg für unverbindliche 299,- Euro (inkl. MwSt.) vorbestellbar.

Diverse Upgrades und Updates stehen zum Download über die Website des Herstellers bereit. Falls Du Artist 7.5 am 15. Oktober 2014 oder später gekauft hast, bekommst Du ein Gratis-Update auf Version 8.

 

Mehr zum Thema:
          


Lesermeinungen (1)

zu 'Steinberg Cubase Artist 8: Alle Neuigkeiten in der schlanken DAW'

  • Olli R.   08. Jan 2015   15:50 UhrAntworten

    Hallo!

    Könnt Ihr mir verraten, wo die MIDI-Tempoerkennung zu finden ist? Ich habe jetzt 'Artist 8' installiert und kann den Befehl nicht finden. Im Handbuch ist es bei der Audio-Tempoerkennung zu finden und als 'Pro'-exklusiv bezeichnet.

    Herzlichste Grüße

    Olli

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN