Linear Phase Equalizer mit außergewöhnlichen Features: Photosounder SplineEQ

11
SHARES
SplineEQ

SplineEQ

anzeige

Equalizer und Analyser

Der Photosounder SplineEQ soll dir in erster Linie die Formung des Klangs mit Hilfe sogenannter Bézier-Spline-Filter ermöglichen. Die Kurvenform der Filter lässt sich nach derselben Methode wie bei Photoshop oder beliebigen Grafikprogrammen verstellen (im Bild zu sehen ↓). Eine weitere Eigenheit, die sofort in’s Auge fällt ist die unorthodoxe Darstellung der Frequenzanalyse, die im Rhythmus der Musik unterschiedlich hell (je nach Lautstärke der Frequenz) flackert, wobei die Eingangslautstärke unter und die Ausgangslautstärke über der Filterkurve angezeigt wird.

Photosounder SplineEQ

Photosounder SplineEQ

Anders als bei den üblichen Minimalphasen-Equalizern kannst du mit dem Spline EQ die Intensität der einzelnen Frequenzen ohne Phasenverschiebungen regulieren. Zudem sollen Alias-Effekte, also Fehler beim Abtasten der digitalen Signale, verhindert werden.

Weiterhin bietet dir der SplineEQ die Möglichkeit, durch Kompressoren die Gainrate um bis zu 60 dB anzuheben (z.B. um bestimmte Obertöne gezielt zu verstärken). Ein eingebauter Limiter hilft dir dabei durch ein Leuchtsignal die vorgegebenen Schwellenwerte nicht zu überschreiten. Sämtliche Sample-Raten werden unterstützt.

Photosounder SplineEQ: Preis & Verfügbarkeit

Der Photosounder SplineEQ kann ab sofort zum Preis von 39,- US$ auf der Website des Herstellers heruntergeladen werden. Außerdem steht eine kostenlose Variante zum Download bereit, bei der Du allerdings nur vier statt 60 Bänder zur Verfügung hast und keine Presets speichern oder öffnen kannst. Weiterhin findest Du dort auch einen Download mit 40 Hersteller-Presets.

Windows Windows (32/64 Bit)
VST

Mac OS X Mac OS X (32/64 Bit)
VST AU

Mehr zum Thema:
                


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN