Spectrasonics Omnisphere

11
SHARES
anzeige

Spectrasonics Omnisphere

Der Spectrasonics Omnisphere wird das erste Instrument sein, das auf der neuen Sound Engine STEAM von Spectrasonics basiert. Die Features des neuen Instruments werden ab der gerade stattfindenen NAMM 2008 in Form von auf der Webseite veröffentlichten Videos preisgegeben.

Obwohl Spectrasonics Omnisphere ein sehr mächtiges virtuelles Instrument werden wird, ist das User Interface mit den progressiven Zoom-Ebenen auf Musiker, die von ihrem Instrument inspiriert werden wollen, ausgelegt. Schnelle und einfache Edits sollen genauso möglich sein wie ein tiefer Einstieg für Sound Designer und Soundtüftler, die alle Möglichkeiten der Soundmanipulation testen wollen.

Spectrasonics Omnisphere wird zusammen mit umfangreichen Video Tutorials und Informationen zu den Syntheseoptionen ausgeliefert.

Spectrasonics Omnisphere: Synthese

  • Hybrid synthesis
  • Variable Waveshaping DSP synthesis
  • Granular synthesis
  • Timbre Shifting
  • FM
  • polyphonic Ring Modulation
  • high-resolution streaming Sample Playback
  • Harmonia
  • Dual Multimode Filter structure
  • Chaos Envelopes
  • advanced Unison mode
  • Flex-Mod modulation routing system

Spectrasonics Omnisphere: Features

Unter den Features des Spectrasonics Omnisphere seien mal die große Sample-Library mit diversen Instrumenten und den „Psychoacoustic“ Sounds sowie die Composite Morphing Technique (CMT) erwähnt.

Weitere Features umfassen einen flexiblen Arpeggiator mit der Integration von Groove Lock, bekannt vom Stylus RMX, ein Live Mode für nahtloses Patch Switching und Layering, der Stack Mode für Performance Mapping sowie die integrierten und modularisierten FX Racks.

Spectrasonics Omnisphere ist als offizieller Nachfolger von Spectrasonics Atmosphere mit verbesserten Versionen der klassischen Atmosphere-Sounds und Patches ausgestattet. Die Sample-Library des Spectrasonics Omnisphere ist aber 10x so groß wie die des Vorgängers.

Spectrasonics Omnisphere: Verfügbarkeit

Spectrasonics Omnisphere ist kompatibel mit Mac OS X 10.4 und höher als native Universal Binary und kann auch auf Microsoft Windows XP und Vista betrieben werden. Es wird Versionen des Instruments als AU, RTAS und VST-Plugin geben.

Spectrasonics Omnisphere: Preis

Spectrasonics Omnisphere wird am 15. September 2008 veröffentlicht und wird US$499,- bzw. EUR 399,- kosten.

Spectrasonics Omnisphere

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (5)

zu 'Spectrasonics Omnisphere'

    Sag uns deine Meinung!

    anzeige

    EMPFEHLUNGEN