SONiVOX Eighty Eight Ensemble 2.0: Virtuelles Piano aktualisiert

7
SHARES
SONiVOX Eighty Eight Ensemble 2.0

anzeige

Piano aktualisiert: SONiVOX Eighty Eight Ensemble 2.0

Das SONiVOX Eighty Eight Ensemble 2.0 reproduziert den Sound des großen Konzertflügels Steinway CD 327 mit 1.500 Samples, 16 Anschlaghärten pro Note und der Möglichkeit zur Wahl zwischen 7 Velocity-Kurven. ein 4-Band-EQ ist integriert, dazu noch ein Limiter und ein Halleffekt. Weiterhin lassen sich das Sostenuto-Pedal, das Heben der virtuellen Hämmer, die Größe des nachgebildeten Raumes und die Dämpfung regulieren. Das virtuelle Instrument bietet zudem einen MIDI-Learn-Modus (wahrscheinlich einfach per Rechtsklick auf den Parameter, der verknüpft werden soll – wie schon beim Twist oder beim Wobble), wobei es auch die Möglichkeit gibt, MIDI-Setups zu speichern und zu laden.

SONiVOX Eighty Eight Ensemble 2.0

SONiVOX Eighty Eight Ensemble 2.0

100 Presets sind erstellt worden, darunter 52 Solopianos, 35 Kombinationen (damit sind wohl mit anderen Klänge gelayerte Pianosounds gemeint) und 16 Key-Split-Kombinationen.

Bei Letzteren ist das Piano über die eine Hälfte der MIDI-Klaviatur spielbar, während die andere einen Bass und/oder Sounds von zusätzlichen Soloinstrumenten erklingen lässt. Der Preset-Browser erlaubt die Suche nach Klasse, Genre, Charakter und Name.

Windows und Mac OS X werden unterstützt. Das Plugin ist für die Formate VST und AU (jeweils auch für 64 Bit zu haben) sowie RTAS erhältlich.

SONiVOX Eighty Eight Ensemble 2.0: Preis & Verfügbarkeit

Bei den deutschen Musikalienhändlern ist das Produkt noch nicht gelistet, der Vorgänger wird dort noch für 129,- Euro (inkl. MwSt.) feilgeboten. Auf der Website des Herstellers ist die Version 2.0 aber schon käuflich zu erwerben, wobei 149,99 US$ zu löhnen sind. Registrierte Nutzer der Version 1 erhalten für 29,99 US$ ein Upgrade.

Mehr zum Thema:
                    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN