Soniccouture CrowdChoir: Virtueller Chor aus mehr als 1.000 Menschen

9
SHARES
Soniccouture CrowdChoir

Soniccouture CrowdChoir

anzeige

Kontakt-Instrument für Choräle: Soniccouture CrowdChoir

Die Idee hinter Soniccouture CrowdChoir stammt aus dem Lied »I’m not in love« von 10 CC, in dem einzelne gesungene Noten per Overdubbing übereinandergeschichtet werden. Diesen Effekt wollten die Entwickler mit ihrem Kontakt-Instrument für jedermann zugänglich machen und haben deshalb das Projekt CrowdChoir ins Leben gerufen. Dabei konnte jeder Teilnehmer verschiedene Noten für das Projekt einsingen, es zu den Entwicklern schicken und so an CrowdChoir teilnehmen. Insgesamt haben mehr als 1.000 Leute über 4.000 verschiedene Noten, die auf drei Oktaven verteilt sind, eingesungen. Herausgekommen ist so eine Library von über 500 MB, welche die unterschiedlichsten Stimmen bei unterschiedlichen Aufnahmebedingungen (verschiedene Räume und Mikrofone) enthält.

Soniccouture CrowdChoir

Soniccouture CrowdChoir

So waren die Entwickler laut eigener Aussage nicht versucht, etwas aus der realen Welt zu emulieren, sondern etwas Einzigartiges zu schaffen und die Menschen so in die virtuelle Welt zu integrieren. Der Entwickler verspricht, dass sich Soniccouture CrowdChoir aber gerade wegen der vielen verschiedenen Stimmen sehr weich und lebhaft anhört. Ob das wirklich so ist, kannst Du dir dank der Demos auf der Herstellerseite oder hier über den SoundCloud Player anhören:

Soniccouture CrowdChoir kann in Ableton Live (Intro bzw. 8.3 oder höher), Kontakt 4 und 5 sowie Apple Logic Pro (9 oder höher) gehostet werden und funktioniert wie viele andere virtuelle Instrumente auch. Über eine Keyboard-ähnliche Benutzeroberfläche spielst Du den von dir gewünschten Ton an. Darüber hinaus hast Du die Möglichkeit, verschiedene Parameter wie Hall oder die Crowd-Dichte einzustellen.

Soniccouture CrowdChoir: Preis & Verfügbarkeit

Soniccouture CrowdChoir ist zum Preis von 20,- Euro auf der Herstellerseite erhältlich. Der Erlös wird an das Rote Kreuz gespendet.

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (4)

zu 'Soniccouture CrowdChoir: Virtueller Chor aus mehr als 1.000 Menschen'

  • Maz Mackie   10. Jul 2012   09:04 UhrAntworten

    Wow, für den Preis geht das echt klar.
    Die meisten kosten ja 400€ aufwärts....

  • nico   10. Jul 2012   10:32 UhrAntworten

    Der Erlös wird an das Rote Kreuz gespendet.

    das find ich mal echt ne coole sache !

  • FabianG   10. Jul 2012   13:59 UhrAntworten

    Geht das nur auf Ableton Live und Apple Logic?
    Ich benutze Reaper...

    Für 20€ würde ich mir das Programm auf jeden fall holen, aber dafür muss es natürlich auf Reaper laufen!

  • Franz – Hermann Schmidt   10. Jul 2012   17:52 UhrAntworten

    Hallo

    Ich würde freiwillig 20-€ geben, damit ich mir das Teil nicht antun muss.

    Das klingt ja so wie hier jedenfalls grauenhaft

    Bis denne

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN