Sinevibes Turbo: Waveshaper für Mac OS X

7
SHARES
Sinevibes Turbo

Sinevibes Turbo

anzeige

Waveshaper for Mac: Sinevibes Turbo

Das Prinzip des Plugins: Sinevibes Turbo kann das das Spektrum des eingehenden Signals (vorzugsweise einfache Wellen wie Dreieck oder Rechteck) dank einem seiner acht Sinus-basierten Algorithmen zum Waveshaping mit neuen Obertönen anreichern. Dazu kommen ein resonanter Tiefpassfilter (-24 dB/Oktave) und ein Hochpassfilter (-12 dB/Oktave) zur weiteren Formung des Klangs. Die Vibrationen und Anschläge des originalen Signals können verstärkt werden, um »wobbelnde«, »grunzende« oder »schreiende« Effekte zu erzeugen, so die Produktbeschreibung des Herstellers.

Sinevibes Turbo

Sinevibes Turbo

Auch sind ein mit dem Tempo deines Hosts synchronisierbarer LFO mit vier Wellenformen und ein Lorenz-Attraktor (dafuq?) für Modulationen implementiert. Weiterhin findet sich ein Dry/Wet-Regler für stufenlose Mischungen aus effektbeladenem und ursprünglichem Signal. Gerade elektronische Drum Loops sollen komplett resynthetisiert und transformiert werden können.

Das Interface ist farbcodiert, um eine bessere Orientierung und eine vergnügliche Bedienung mit klarem visuellen Feedback zu gewährleisten. Unterstützt werden 32 & 64 Bit, Mac OS X 10.6 oder neuer wird vorausgesetzt und das Interface ist »Retina-ready«, macht sich also gegebenenfalls die hohen Auflösungen neuerer Mac-Generationen zunutze.

Sinevibes Turbo: Preis & Verfügbarkeit

Sinevibes Turbo ist für 19,- US$ über die Webseite des Herstellers erhältlich. Eine Demoversion steht zum Download bereit, zuvor kannst Du auch noch den vier auf der Produktseite eingebetteten Klangbeispiele anhören.

Mehr zum Thema:
              


Lesermeinungen (2)

zu 'Sinevibes Turbo: Waveshaper für Mac OS X'

  • Marco Müller   11. Dez 2012   10:14 UhrAntworten

    Die Firma heisst "Sinevibes"...

    • Felix Baarß (delamar)   11. Dez 2012   10:32 UhrAntworten

      Vielen Dank, ich war wohl noch im Halbschlaf.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN