Rob Papen RP-Delay: Komplexes Delay Plugin

4
SHARES
Rob Papen RP-Delay

Das Rob Papen RP-Delay gibt's derzeit für schlappe 12,- Euro!

anzeige

Rob Papen RP-Delay: Komplexes Delay Plugin

Rob Papen RP-Delay

Rob Papen RP-Delay

Zur Verfügung stehen sechs Delay-Einheiten und neun Routing-Konfigurationen für deren Verschaltung, darunter Mono, (Dual) Stereo und weitere parallele und/oder serielle Anordnungen. Jede einzelne Delay-Einheit bietet unter anderem separate Kontrollen für die Delay-Zeiten von linkem und rechtem Kanal, Hochpass-, Tiefpass- und Multimodus-Filter (13 Typen) sowie Distortion (Verzerrung, 11 Arten) mit Limiter. Mit dem Reverser kannst Du das Eingangssignal umkehren; die Umkehrfunktion kann auch per MIDI-Controller aktiviert werden – zusammen mit dem Filter und der Distortion kannst Du abgefahrene Live-Effekte triggern.

Delays, Filter und Reverser können moduliert werden, zu diesem Zweck gibt es vier Modulationsslots. Vier Hüllkurven, ebenso viele LFOs und Sequenzer mit Shuffle (Swing) erweitern die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Auch hier lassen sich Trigger definieren. Die globale Effektsektion (also jene, die auf das Ensemble aus allen Delay-Einheiten wirkt) umfasst Kontrollen für Lautstärke, Dry/Wet, Delay-Zeit (Multiplikator) und zusätzliches Feedback sowie einen 3-Band-EQ.

Wir empfehlen, einen Testlauf mit der Demoversion zu unternehmen, da die obigen Informationen nur oberflächlich vermitteln können, wie weit der Horizont dieses Delays reicht.

 

Rob Papen RP-Delay: Preis & Verfügbarkeit

Das Rob Papen RP-Delay ist für 49,- € (inkl. MwSt) über die Webseite des Herstellers erhältlich. Eine Demoversion steht zum Download bereit; sie hat einen Nagscreen, funktioniert jeweils für 30 Minuten am Stück, das Laden/Speichern von Presets und Bänken ist deaktiviert und 30 Tage nach der Installation ist nur noch ein Rauschen zu vernehmen. Die Vollversion verfügt über wesentlich mehr Presets.

Windows Windows:
VST RTAS

Mac OS X Mac OS X:
VST RTAS AU

Mehr zum Thema:
                  


Lesermeinungen (4)

zu 'Rob Papen RP-Delay: Komplexes Delay Plugin'

  • Mario   22. Okt 2010   22:30 UhrAntworten

    schade, daß dort wieder kein integrierter Hall drin ist. denn mit hall kann man bekanntlich erreichen, daß die echos langsam nach hinten in den raum verschwinden.

  • Lösung   22. Okt 2010   22:42 UhrAntworten

    Dann musst halt im Effektbuss mit dem Delay noch nen Send bauen, der zum Reverbbuss führt - geht jedenfalls in Sonar und dauert ca. fünf Sekunden... ;) :p

  • Mario   24. Okt 2010   17:38 UhrAntworten

    Das ändert aber leider nichts daran, daß der Hall im Plugin nun mal fehlt. Das einzigste Plugin was dies sehr flexible beinhaltet ist das PSP 608 Multi Delay. Leider ist die Bedienung und der Preis weitestgehend unsexy ;) Deswegen habe ich mir sowas im RP-Delay erhofft. Ansonsten finde ich, daß das Rob Papen-Plugin wirklich der Wahnsinn und das beste Delay-Plugin seit 10 Jahren ist.

  • Mario   24. Okt 2010   17:43 UhrAntworten

    achso hier noch der Link zum erwähnten PSP 608 Multi Delay, wo zumindest die Sache mit dem Hall sehr intelligent gelöst wurde.
    http://de-bug.de/musiktechnik/archives/111.html

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN