Relab LX480: Kommt die perfekte Lexicon 480L Emulation?

8
SHARES
anzeige

Relab LX480: Kommt die perfekte Lexicon 480L Emulation?

Seit November 2009 geistern in den Foren Gearslutz und KVR geheimnisvolle Gerüchte über ein neues Reverb Plugin, das das berühmt berüchtigte Lexicon 480L detailgetreu wie nie emulieren soll. In der Zwischenzeit ist bekannt, dass es sich dabei um das Relab LX480 handelt. Ein Hall-Plugin, von dem im Moment nicht viel ausser einigen Bilder zu sehen und Kostproben zu hören ist.

Für alle diejenigen, die das Lexicon 480L bisher noch nicht kennen, hier eine kurze Erklärung. Es handelt sich dabei um einen Hardwarehallprozessor, der mittels ausgefeilter Algorithmen den gewünschten Raumklang erzeugt. Bis heute gehört es zur Standardausstattung vieler Tonstudios. Wenige Halleffektprozessoren erzeugen einen derart dichten Hall.

Die bisher bekannten Hörproben des Relab LX480 vergleichen den so genannten „Random“ Algorithmus des Lexicon 480L, der den Raum bzw. den Hall ständig moduliert. Bildlich gesprochen erweckt dies den Eindruck von beweglichen Wänden. Diese wären in der Realität natürlich nicht machbar, aber bringen einen schönen Klang mit sich.

Anders als das Lexicon Native Bundle soll der Algorithmus „Random Hall“ des Relab LX480 näher am Kultgerät Lexicon 480L sein. Einen guten Eindruck hiervon bekommst Du in den Klangbeispielen, die der Entwickler auf Gearslutz hochgeladen hat. Selbst die Entwickler von Bricasti sollen von diesem Plugin begeistert sein, doch höre selbst:

Hall A
Hall B
Hall D

Zwei dieser Hörproben sind vom echten 480L und eine ist vom Plugin. Die dritte Hörprobe haben wir aus dem Test herausgenommen, da sie zu weit weg von den anderen war. Kannst Du das Relab LX480 Plugin vom Original unterscheiden?

Der Entwickler des Plugins nennt sich auf Gearslutz übrigens „Warp69“ und dürfte dem ein oder anderen auch vom X-Verb oder CSR bekannt sein, an deren Entwicklung er ebenfalls beteiligt war.

Über den Preis des neu entwickelten Hall-Plugins ist bisher noch nichts bekannt. In Kürze soll eine Demo erscheinen.

Link

Anm. v. Carlos:
Nachdem ich mich anfänglich von dem hier im Artikel ausgesparten Hörbeispiel C habe täuschen lassen, konnte ich schnell den richtigen Kandidaten über meine Abhöre feststellen. Die Emulation ist wirklich verblüffend gut, aber das Hall-Plugin klingt in meinen Ohren dann doch nicht so dicht wie das Original – meiner Ansicht nach das grosse Problem von vielen Halleffekten auf dem Markt und der Grund, weswegen Tonstudios auch heute noch an der alten Hardware Lexicon 480L festhalten. Was denkst Du?

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (31)

zu 'Relab LX480: Kommt die perfekte Lexicon 480L Emulation?'

  • B.K.   09. Jan 2010   19:55 UhrAntworten

    bei mir öffnen sich die demos nicht

  • Maik   09. Jan 2010   21:23 UhrAntworten

    Hi B.K.
    Welchen Browser nutzt du denn?
    habe es gerade nochmal versucht und es funktioniert einwandfrei.
    Sonst versuch es doch mal mit IE.

  • Sib   10. Jan 2010   01:37 UhrAntworten

    Für mich ist A der Echte, und dann wohl B auch, weil D klingt nicht so gut in meinen Ohren... wo gibt´s die Lösung? :D

  • Maik   10. Jan 2010   17:59 UhrAntworten

    hallo Sib.
    Tja welches ist das echte 480l?
    Ich werde die Lösung hier noch posten. Aber erst, wenn noch ein paar geraten haben. ;P
    Ich bitte auch jeden darum, der die Lösung schon kennt, sie hier nicht zu posten, da ich so einen Blindtest mal ganz interessant finde.
    Lg

  • Sib   10. Jan 2010   20:34 UhrAntworten

    Alles klar. Ich würde mich gerne irren, denn das würde heißen, dass A das Plugin wäre, und der Sound gefällt mir echt saumäßig. :)

  • orantes   11. Jan 2010   16:16 UhrAntworten

    Der Autor ist blind.... und versucht trodzem was zu machen . Alle Respeckt Maestro....es macht mir Mut und wach mich von meine Bequemlichkeit .

  • Carlos (delamar)   11. Jan 2010   16:20 UhrAntworten

    Mal ein kleiner Tipp: Das Plugin klingt etwas weniger dicht als das echte Teil...ich bin erstaunt, dass so wenige hier einen Tipp abgeben. :)

  • Saul   11. Jan 2010   16:30 UhrAntworten

    Ich hoffe, dass eines von den beiden ersten Beispielen das Plugin ist, weil die gefallen mir nämlich am besten. Beispiel D ist zwar höhenreicher, scheppert aber irgendwie seltsam in der ersten Sekunde.
    Naja ich hoffe mal nicht, dass D das Plugin ist, könnte es mir aber am besten vorstellen.
    Also A&D = Hardware , D = Software

  • Saul   11. Jan 2010   16:31 UhrAntworten

    Upps, A&B meinte ich ;)

  • Maik   11. Jan 2010   20:35 UhrAntworten

    @ Orantes:
    DAnke für die Blumen. Es ist zwar nicht leicht, aber man tut was man kann. :)
    @ all:
    Ich finde die ERgebnisse wirklich sehr interessant.
    Machen wir es mal so. Bis Freitag habt ihr noch Zeit zu raten.

  • Schnellschritt   12. Jan 2010   22:02 UhrAntworten

    Würde sagen D ist Software. Aber die Hallfahnen sind alle top!

  • Hallfan   13. Jan 2010   16:25 UhrAntworten

    Ich würde ganz klar darauf tippen,daß "A" das Plugin ist, weil es sich von den übrigen unterscheidet. Außerdem finde ich "A" in der 1. Sekunde etwas flattrig. Von daher für mich ein No-Go falls "A" das Plugin ist.

  • Hallfan   13. Jan 2010   16:32 UhrAntworten

    Apropos Hall:

    Warum hat denn noch niemand die Demo vom PCM-Lexicon Native Bundle getestet? Obwohl besagte schon draußen ist. Erst wird überall diskutiert drüber und dann kümmert sich kein Sch**** drum?

  • Maik   13. Jan 2010   17:03 UhrAntworten

    Hi Hallfan.
    Wo wir schon beim Lexi Native sind...
    Das Beispiel C, was wir aus dem Test genommen haben, war der Randomalgorithmus aus dem Native Boundle von Lexicon und ist im besagten Gearslutzthread am schlechtesten abgeschnitten.

  • Maik   15. Jan 2010   00:52 UhrAntworten

    Will keiner mehr raten?
    Haltet euch ran! Bis morgen Nachmittag habt ihr noch Zeit.

  • Maik   15. Jan 2010   14:11 UhrAntworten

    Hallo zusammen.
    Es ist Freitag. Und wie versprochen gibt es jetzt die Auflösung.
    Also dann...
    *Trommelwirbel*
    Ähem...Hüstel...

    A = 480l Hardware
    B = LX480 Plug-in
    D = 480l Hardware

    So und jetzt bitte erstaunt gucken.

  • Schnellschritt   15. Jan 2010   15:45 UhrAntworten

    Hi Maik, danke für die Auflösung. Ich hatte ja eher auf D = Software getippt, aber ganz ehrlich: Erstaunt bin ich nicht. Die Hallfahnen sind nämlich alle gut. Ich habe da keine objektiv bewertbare Unterschiede festgestellt, nur rein subjektiv.

  • Maik   15. Jan 2010   15:59 UhrAntworten

    Stimmt. Gut klingen sie alle. Ich würde mal sagen, dass dieses Plug-in die erstmal beste Emulation auf dem Markt sein wird.
    DAmit ist auch das weit verbreitete Gerücht aus der Welt, dass ein PC zu wenig REchenleistung für ein 480l hat.
    Lg

  • Sib   15. Jan 2010   18:55 UhrAntworten

    Hey wow! Am meisten erstaunt mich, dass D auch Hardware ist...das klang für mich am schlechtesten, so spontan intuitiv/subjektiv. Aber B Software? Sehr geil!
    Und danke für die Auflösung. :D

  • Maik   16. Jan 2010   02:36 UhrAntworten

    Hi Sib.
    Interessanterweise fanden das ein paar auf Gearslutz auch.
    Aber wie schon oben geschrieben, handelt es sich um den Random_Algorithmus.
    Warp69 sagte dazu:
    Du kannst 1000 Aufnahmen machen und ein Raum wird nie wie der andere klingen.

  • Sib   16. Jan 2010   06:32 UhrAntworten

    Ist das 100pro sicher, dass D Hardware ist? Weil es klingt so richtig typisch nach Software: steril, leblos, unorganisch, und meines Erachtens in keinster Form wie eine Variante von A. Nicht, dass ich etwas falsch verstanden habe: Bei A und bei D ist genau der selbe Algorithmus mit den selben Einstellungen auf das selbe Instrument angewendet worden?

  • Maik   16. Jan 2010   12:41 UhrAntworten

    100% kann ich das natürlich nicht sagen, da ich die Beispiele nicht erstellt habe, aber wenn ich demjenigen glauben kann, ist D auch Hardware. Kann natürlich sein, dass er absichtlich etwas an den Settings geändert hat. Aber wie er schrieb, ist wohl alles gleich.

  • Sib   16. Jan 2010   19:57 UhrAntworten

    na dann glauben wir ihm mal ;)

  • daniel schmitten   20. Jan 2010   02:20 UhrAntworten

    das lexicon pcm bundle versägt wirklich alles, selbst high end hardware reverbs, und das bei minimaler prozessorleistung. wer den concert-hall mal auf einer akustischen gitarre hört, der ist kurz vorm heulen.

    vergesst alles andere, es lohnt sich nicht...

  • Sib   20. Jan 2010   06:01 UhrAntworten

    lol xD

    gibt´s da mal hörbeispiele please? ich will nämlich unbedingt heulen. :D

    greez

  • Maik   20. Jan 2010   12:49 UhrAntworten

    Hi zusammen.
    Es gibt ein paar Hörbeispiele auf Youtube. Lexicon Pro hat dort einen eigenen Kanal.
    @ DAniel.
    Ich wage das ganze noch zu bezweifeln. Wie du vielleicht schon gelesen hast, haben wir das Beispiel C rausgenommen, da es sich sehr stark von den anderen unterschied. Dieses Beispiel wurde in dem Gearslutz Thread als schlechtester Hall empfunden und alle dachten, dass das die LX480 Emulation ist. Was bei dem Lexicon Native Boundle auch ziemlich blöd ist, ist der viel zu hohe Preis. Außerdem sind nur die Hallalgorithmen enthalten und der Chorus von Lexicon und das Delay, was ja deren Hall sehr ausmacht, fehlen.
    FAlls sie sich irgendwann mal durchringen sollten, die algorithmen einzeln zu verkaufen, ist der Concert-Hall auch der Einzige, der mich interessieren würde.
    LG

  • Delamar-Fan   23. Jan 2010   14:38 UhrAntworten

    @ Mike

    (Lexicon Bundle)

    Die Chorus-Funktion ist im Bundle enthalten. Ich glaube das war in den versteckten Funktionen zu finden bei der "Concert Hall" oder einer der anderen Hallen oder Räume. Die Chorus-Rate und Tiefe lässt sich regeln...

  • Maik   23. Jan 2010   16:24 UhrAntworten

    Hat mir jetzt auch einer geschrieben, der das Boundle hat.
    Es ist der Concert Hall.

  • Carlos (delamar)   23. Jan 2010   20:03 UhrAntworten

    Wir können jedenfalls mal sehr gespannt darauf sein, wie gut der neue Hall werden wird. Halleffekte sind ja mit die wichtigsten bei Produzieren von Musik.

  • Humanray   26. Feb 2010   19:22 UhrAntworten

    Mal schauen ob es Warp69 diesmal schafft, versucht hat er es ja schon mit einem Plugin für die Scope Plattform und mit dem CSR beides hat mich nicht vom Hocker gehauen und beides ist nicht an die Lexiconhardware ran gekommen allenfalls die Parameter waren ähnlich. Diesmal mit einer LARC Gui zu werben ist jedenfalls mutig.
    Ich bin auf jedem Fall gespannt aber skeptisch, wie das Plugin klingen wird. Und irgendwie wäre es mir lieber, wenn sich Universal Audio der Sache annimmt - zumindest werden sie tatsächlich eine Lizenz für die Verwendung der LARC GUI haben und die bisherigen Hallplugins (Dreamverb, Plate, EMT) waren für mich sehr überzeugend.

  • Burger   11. Nov 2010   00:29 UhrAntworten

    Habs grade in ner Session gehört... die Rauminformationen sind der hammer, und es klingt... sahne.
    Hoffe dass ich mal gelegenheit habe, es gegen ein echtes 480er rennen zu lassen. bin sehr gespannt.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN