QuikQuak MashTactic: Instrumente im Mix isoliert bearbeiten

22
SHARES
QuikQuak MashTactic

anzeige

QuikQuak MashTactic – Instrumente im Mix isoliert bearbeiten

MashTactic soll sich prima für Mashups eignen, da es einen guten Job beim Bearbeiten einzelner Spektralbereiche – und somit einzelner Instrumente – des Eingangssignals macht. Das Spektrum wird in Echtzeit dargestellt, wobei das Panning auf der x-Achse und die Frequenz auf der y-Achse (auch gekennzeichnet durch die Tonhöhen von C0 bis C10 am rechten Rand) dargestellt wird. Meist lassen sich Instrumente oder Vocals annähernd ideal isolieren (auf Solo schalten), per steilflankigem Filter eliminieren, im Stereobild verschieben und in den Transienten bearbeiten.

 

 

Mit einer Instanz des Plugins kannst Du bis zu acht Bereiche separat bearbeiten. Die Parameter lassen sich automatisieren. Ganz nebenbei hilft Dir die Spektraldarstellung, die Stereo- und Frequenzverteilung in Deinem Mix zu beurteilen.

 

QuikQuak MashTactic: Preis & Verfügbarkeit

Zum Veröffentlichungstermin und zum Preis von QuikQuak MashTactic gibt es noch keine Angaben. Alle bisherigen Plugins des Herstellers sind für PC und Mac, VST und AU erhältlich; wir gehen also davon aus, daß das bei MashTactic auch so sein wird.

Sehr schön: Zukünftige Updates erhältst Du kostenlos. Studenten und Lehrkräfte haben Anrecht auf einen Rabatt von 40%.

Mehr zum Thema:
      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN