Propellerhead Reason 6 angekündigt – Reason & Record verschmelzen

15
SHARES
Propellerhead Reason 6 Mixer

anzeige

Propellerhead Reason 6 kommt im Herbst

Die aus Record bekannte Mixerkonsole bietet Kanalzüge mit EQ, Dynamikprozessor und »fortgeschrittenem Routing« für jeden Kanal. Auf den Master-Buskompressor ist Propellerhead sichtlich stolz; er soll Deinen Mixen die Extraportion Punch geben. Ebenfalls integriert: das Recording und die Einbindung einer unbegrenzten Anzahl von Audiospuren, die sich dann per Time-Stretching und Transposition nondestruktiv bearbeiten lassen. Reason 6 ist vollständig mit Deinen Projekten aus Reason und Record kompatibel.

 

Propellerhead Reason 6 Mixer

 

Zahlreiche neue Effekte werden implementiert. Mit dem Pulveriser kannst Du die Audiosignale per Kompressor, Distortion und Filter zerschreddern. The Echo ist ein umfangreiches Stereo-Delay mit der Brillianz modernerer Echoeffekte und dem organischen Klang analoger Schaltungen und Bandmaschinen alter Schule. Alligator ist ein pattern-basiertes 3-Band-Gate für rhythmische Texturen, radikal umgestaltete Loops und wilde Beats. Neptune sorgt für Tonhöhenkorrekturen und Harmoniestimmen. Schließlich sind noch die virtuellen Gitarren- und Bassverstärker inklusive Cabinet-Simulationen von Line 6 mit an Bord.

Propellerhead Reason 6 The Echo

The Echo - Das neue Delay in Reason 6

 

Reason 6 wird neben der Vollversion in einer Essentials-Variante erhältlich sein. Der umfangreiche Mixer ist auch hier vorhanden, aber das Transponieren von Audio-Clips ist nicht möglich und die Instrumente NN-19, Kong, Thor und Malström fehlen. Refills werden nicht unterstützt und in der Effektsektion können nur 7 von 19 Effekten genutzt werden.

Eine weitere große Neuerung im Produktportfolio von Propellerhead stellt das USB Audio Interface Balance (24 Bit & 44,1 bis 96 kHz) dar. Es bietet zwei XLR-Mikrofonvorverstärker mit zuschaltbarer Phantomspeisung (48 V) und zwei Instrumenteneingänge (6,3 mm Klinke). Nicht zuletzt die rudimentäre Controller-Funktion macht das Gerät attraktiv: Für die Lautsprecher gibt es einen einen großen Drehregler zur Lautstärkeregelung und einen Stummschalter, während sich der Kopfhörerausgang separat regeln lässt.

 

 

Das Balance fungiert auch als sog. Ignition Key, so daß für Reason 6 kein USB Dongle mehr nötig ist – ideal, um Deine Lizenz an einem anderen Rechner zu nutzen. Balance wird mit anscheinend nur in Verbindung mit Reason Essentials ausgeliefert werden. Der Preis wurde noch nicht bekanntgegeben.

Die Zusammenlegung von Reason und Record war überfällig – ich persönlich empfand beide Programme als weder Fisch noch Fleisch und es ist gut, daß bei der neuen Version der DAW vereinte Kräfte am Werk sein werden, obwohl voraussichtlich immer noch keine Plugins eingebunden werden können. Viele weitere Informationen, Bilder und Klangdemonstrationen findest Du auf der Webseite des Herstellers.

 

 

Propellerhead Reason 6: Preis & Verfügbarkeit

Propellerhead Reason 6 wird für 405,- € über die Webseite des Herstellers erhältlich sein. Reason Essentials wird für 279,- € zu haben sein und in Verbindung mit dem Audio Interface Balance 499,- € kosten. Diverse, teils kostenlose, Upgrade-Varianten stehen zur Verfügung.

Windows Windows 7/Vista/XP SP3 (Windows 7 oder Vista für 64-Bit-Unterstützung benötigt)
Mac OS X Mac OS X 10.5.8

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (9)

zu 'Propellerhead Reason 6 angekündigt – Reason & Record verschmelzen'

  • Mario Bernhardt   12. Jul 2011   16:55 UhrAntworten

    wird Zeit

  • Michael Lefebre   12. Jul 2011   18:31 UhrAntworten

    wird zeit?? ich hatte das gefühl reason 5 & record sind erst gerade herausgekommen, aber ich finde es mehr als sinnvoll dass sie das ganze nun verschmelzen.

  • moritz   13. Jul 2011   03:05 UhrAntworten

    aja das ist ja schön,aber einen midi out für wird es wohl immer noch nicht geben?! ext Instrumente ansteuern,wär mal langsam Zeit AUF vst kann man ja gut verzichten, im Falle von live sieht man ja leider wo das hinführen kann.Bis jetzt hat aber wahrscheinlich den meisten Nutzern,reason als tongenerator/sampler völlig ausgereicht, weshalb jetz das einbinden eines Audiosequencer's so umfangreich geschiet wird man dann sehen.Bin gespannt,das arbeiten mit der create loop als wave Funktion hat bis jetzt am Loptab sehr gut hingehauen,in Bezug auf den Speicher als Flaschenhals im Arbeitsprozess Unterwegs.Alles weitere an Nachbearbeitung geht eigentlich nur mit Vst's richtig.64 BIT ist mal eine überfällige Innovation im Falle dieses SAMPLER's, ich hätte die Möglichkeit,lizensierte 3rd part Effektplugins einbinden zu dürfen irgendwie besser gefunden.Aber im Sinne der Idee eines Daw Sampler's mit Bandmaschinen Funktion scheint das dabei zu helfen, einen Arbeitsschritt einzusparen.Doch für richtige Livefaxen sehe ich aber doch eher reason über rewire an ableton und dann über loopback der Soundkarte auf eine 2 Festplatte mit samplitude gestreamt,aber das ist natürlich ein ganzes Stück weit Umständlicher und auch nicht ganz billig. dann kann ja der HeRbst bald kommen;)

  • moritz   13. Jul 2011   03:27 UhrAntworten

    64bit ja,midi out für hardware synth wohl ...nicht. Und da schreiben diese netten Leute vom Propellerhead Vertrieb,alles was ihr User immer vermisst habt!!!Immer diese Industrie,am Ende gewinnt wohl immer der größte Konzern mit seinem Anliegen und null Support.

  • Tom   13. Jul 2011   10:34 UhrAntworten

    ist da jetzt eigentlich iwann nen 64bit Support geplant?
    würde nämlich gern wieder Rewire (hab Reason 4) nutzen.

  • Winfried Strauss   13. Jul 2011   12:05 UhrAntworten

    Auf das Release kann man sich so richtig freuen. ;) Klingt nett was die Schraubenköppe da so verbaut haben. Wobei ich auch das Gefühl habe, dass die letzte Version noch garnicht so alt ist....

  • Divant Lahaine   13. Jul 2011   15:22 UhrAntworten

    jaaa ich hab das programme aber muss ih nicht umbeding das reason 6 kaufen nur das untershied ich hab nur die neuern effekten halt nicht aber die kann ich auch mit der frühere version das gleiche machen

  • Matthias Müller   13. Jul 2011   19:35 UhrAntworten

    Die Library ist doch seit Reason 2 immer noch die gleiche oder?

  • Michael   16. Jul 2011   12:04 UhrAntworten

    Was ist an Live und VST so schlimm ?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN