Avid Pro Tools 9: Jetzt ohne dedizierte Hardware lauffähig

26
SHARES
Avid Pro Tools 9

anzeige

Avid Pro Tools 9: Jetzt ohne dedizierte Hardware lauffähig

Um dem Versionswirrwar ein Ende zu bereiten, wurden die LE– und die M-Powered-Versionen gestrichen, jetzt gibt es nur noch Pro Tools und Pro Tools HD. Die größte Überraschung ist zweifelsohne der Fakt, daß Pro Tools 9 jetzt über Core Audio für Mac OS X und ASIO für Windows mit allen Audio Interfaces funktioniert, die Notwendigkeit der Pro-Tools-Hardware entfällt.

Allerdings werden die allgegenwärtigen Plugin-Schnittstellen VST und AU nach wie vor nicht unterstützt – Du musst weiterhin auf RTAS bzw. TDM zurückgreifen, doch glücklicherweise bieten mittlerweile die meisten etablierten Hersteller entsprechende Versionen ihrer Plugins an. Die automatische Verzögerungskompensation ermöglicht es, DSP-Effekte von Drittherstellern wie TC Electronic oder Universal Audio komfortabler einzubinden.

Avid Pro Tools 9

Die maximale Anzahl der Audiospuren wurde auf 96 erhöht, MIDI-Spuren gibt’s nun bis zu 512. Auch stehen deutlich mehr Mix-Busse (256) und AUX-Spuren (160) zur Verfügung. Routing und Mixerkonfiguration sollen nun schneller und einfacher vonstatten gehen. Neu sind auch die variablen Stereo-Panning-Tiefen. Pro Tools HD und Pro Tools mit dem Complete Production Toolkit 2 bieten Support für die standardisierten Surround-Formate 7.0 und 7.1. EUCON-Controller werden jetzt unterstützt.

Über die Formate OMF/AAF/XMF wird der Austausch von Dateien und Konfigurationsdaten mit anderen DAWs und Video-Applikationen wie Apple Final Cut ermöglicht. Der Time Code Ruler sorgt für einfachere Videosynchronisierung. Weitere Features: der mehrspurige Beat Detective, das Datei-Management DigiBase und der volle Session-Import.

 

Avid Pro Tools 9: Preis & Verfügbarkeit

Avid Pro Tools 9 ist ab dem 12. November für 606,95 € zur Vorbestellung erhältlich. Das bereits jetzt verfügbare Update von einer aktuellen LE-Version kostet 249,95 €, M-Powered-Nutzer müssen 350,95 € berappen.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (5)

zu 'Avid Pro Tools 9: Jetzt ohne dedizierte Hardware lauffähig'

  • selim   09. Nov 2010   01:17 UhrAntworten

    "ermöglicht es, DSP-Effekte von Drittherstellern wie TC Electronic oder Universal Audio komfortabler einzubinden"

    Ja schön wärs

    UAD 2: katastrophal mit PT 9 crashes ohne ende CPU spikes,
    Duende crasht sofort beim öffnen
    Keine chance mit DSP Karten im Moment
    In Samplitude kein Problem also kein Windows fehler sondern PT 9

  • Guido   10. Nov 2010   10:59 UhrAntworten

    Weiß jemand ob PT9 auch irgendwie mit der MBox1 funktioniert?

  • Roger   16. Nov 2010   01:12 UhrAntworten

    Für selim : Bei mir läuft PT9 mit der UAD2 ohne Probleme!
    Allerdings unter Mac OS . Tja ...

    Für Guido : Keine Chance. Die MBox 1 wird mit PT9 nicht mehr unterstützt!

  • daslicht   17. Nov 2010   11:45 UhrAntworten

    @Roger:
    Mein Protools Erfahrungen:
    http://ansolas.de/public/bugs/protools803osx/bus_issue1.png

    http://ansolas.de/public/air/HybridNewFolder.txt

    Unter MAC OSX 10.6, tja MAC eben ...

  • selim   17. Nov 2010   20:15 UhrAntworten

    update :

    Hab jetzt PT 9 unter Win 7 64bit laufen und Duende läuft jetzt
    aber nur mit Win 7 64!! nicht mit 32bit na ja ok
    Aber das Wunder UAD läuft jetzt auch:
    musste nur auf 3 Prozessoren im PT zurückschalten und voila
    hatten wir ja auch schon in früheren Versionen hätte früher drauf kommen müssen.
    Bugs da und dort werden aber sicher noch zu beheben sein.
    Auf beiden Plattformen übrigens:) (Ich arbeite auch auf beiden)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN