PreSonus Studio One Artist

3
SHARES
anzeige

PreSonus Studio One Artist

Mit PreSonus Studio One Artist hat PreSonus eine Variante seiner professionellen Musikproduktionssoftware Studio One vorgestellt,
die jedoch keineswegs eine „nur abgespeckte Version“ des großen Bruders ist, sondern in Zukunft allen PreSonus-Interfaces kostenlos
beiliegen wird. Damit kann die Musikproduktion unter Windows XP/Vista und Mac OS X direkt nach dem Auspacken starten.

PreSonus Studio One Artist basiert auf einer bahnbrechenden 32-bit-Fließkomma-Mix-Engine, die identisch mit der aus Studio One im Single-precision-Modus ist. Damit bietet Studio One Artist eine bessere Audioqualität, als die meisten professionellen High-end- Musikproduktionsanwendungen. PreSonus Studio One Artist kann mit demselben einfach zu bedienenden
Ein-Fenster-Interface und dem Browser aufwarten, wie der große Bruder. Hier werden Spuren bearbeitet, editiert und gemischt. All das in einem einzigen Fenster mit nur einem Klick. Natürlich ist es auch hier möglich, die Console- und Arrange-Ansicht auf separate Monitore zu
verteilen.

PreSonus Studio One Artist: Features

Automatisches Erkennen von Interfaces
Wie auch mit Studio One erkennt Studio One Artist ein PreSonus Interface und erstellt dank vorprogrammierter Templates die passenden Software-Eingänge und weist diese den jeweiligen Hardware-Eingängen am PreSonus-Interface zu. Hat man einmal diese einfache Art des Setups ohne Blick in ein Handbuch kennengelernt, wird man es nicht mehr missen möchten.

Mächtige Drag-and-drop-Funktion
Studio One Artist verfügt wie auch Studio One über eine leistungsstarke und einzigartige Drag- and-drop-Funktion, die es erlaubt, einen Audio Clip, Effekt oder ein virtuelles Instrument direkt vom Browser auf eine Spur in der Arrange- oder Console-Ansicht zu ziehen. Audio-Clips mit Tempoinformationen werden mit Time-Stretching direkt dem Songtempo angepasst. Man kann auch einen Effekt oder eine komplette Effektkette mit allen Einstellungen auf einen neuen Track übertragen. Control Link, das intuitive MIDI-Mapping-System aus Studio One ist ebenfalls in Studio One Artist vorhanden. Damit wird das Einrichten von Controllern und Keyboards zum Kinderspiel.

20 Effekte in höchster Qualität bietet die in Studio One Artist enthaltene PreSonus Native Effects Suite. So steht auch professionellen Projekten nichts mehr im Wege, denn Studio One Artist kann so viele Plug-ins aufrufen, wie die CPU erlaubt.

Alles im Überblick: Die Startseite
Die innovative Startseite aus Studio One findet sich auch in Studio One Artist. Von hier aus werden die letzten Songs und Projekte geladen, können neue erstellt und externe Geräte konfiguriert werden. Auch Anleitungen, Demo Songs und ein spezieller PreSonus Newsfeed
können von dieser Stelle aufgerufen werden. Das Herunterladen von Updates und Supportmaterial erfolgt ebenfalls direkt von der Startseite, ohne dass man Studio One verlassen muss.

Genuss ohne Einschränkungen
PreSonus hat großen Wert darauf gelegt, dass man mit Studio One Artist das echte Studio- One-Feeling erleben und ohne große Einschränkungen arbeiten kann. Deswegen gibt es unbegrenzte Spuren und die Möglichkeit, so viele Spuren gleichzeitig aufzunehmen, wie es die Hardware erlaubt. Somit sind auch extrem große Projekte kein Problem für die Software. Selbst die Verkettung mehrerer PreSonus FireStudio Projects, FireStudio Tubes oder StudioLive 16.4.2 Mixer wird von Studio One Artist unterstützt.

Unterschiede zu PreSonus Studio One
Im Gegensatz zu Studio One verzichtet PreSonus Studio One Artist auf die Mastering-Sektion, VST-, AU- und ReWire-Unterstützung, 64-bit-Berechnung mit doppelter Präzision, einige mitgelieferte Plug-ins und Goodies. PreSonus bietet die einfache Möglichkeit für ein Update auf Studio One an.

Alle Infos zur Musikmesse 2009

Wir haben alle News, Meldungen, Gerüchte, Neuheiten und Highlights der Musikmesse Frankfurt für Euch auf einer Seite in einer Übersicht zusammengestellt.
Schaut doch mal vorbei!

Musikmesse 2009
Musikmesse 2009 Videos
Musikmesse 2009 Bilder & Fotos

PreSonus Studio One Artist: Auf der Musikmesse 2009

Studio One und Studio One Artist werden die Art des Musikmachens und Produzierens verändern. Sie stellen die neue Art der Digital-Audio-Workstation mit einfachster Bedienung und ohne Kompromisse in Sachen Funktionen dar.

Zu sehen ist Studio One Artist und viele weitere PreSonus-Produkte auf der Musikmesse in Frankfurt vom 1. bis 4.4.2009 in Halle 5.1, B54 am Messestand des deutschen Vertriebs Hyperactive Audiotechnik.

Mehr zum Thema:
                    


Lesermeinungen (3)

zu 'PreSonus Studio One Artist'

  • Wolfgang Prinz   21. Feb 2010   12:56 UhrAntworten

    Hallo. Ich habe gerade die Features über die Studio one Software gelesen. Was kostet denn die ???

    Vielen Dank Wolfgang Prinz

    • Carlos (delamar)   21. Feb 2010   14:07 UhrAntworten

      Hallo Wolfgang und herzlich willkommen bei delamar. Die PreSonus Studio One Pro Version liegt bei etwa 400,- Euro, die kleinere Version PreSonus Studio One Artist rund um die 200,- Euro.

  • Wolfgang Prinz   20. Mrz 2010   11:23 UhrAntworten

    Klingt ja super. Hab mir mal ein paar Videos in Youtube angesehen. Welche Betriebsvoraussetzung müssen unter Windows (XP oder ggf Windows 7) erfüllt werden. Und gibts von der Software auch eine deutche Bedienungsanleitung ???

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN