Oli Larkin Endless Series v3: M.C. Escher wäre entzückt

3
SHARES
Oli Larkin Endless Series v3

anzeige

Oli Larkin Endless Series v3 – Shepard & Risset in einem Plugin

Oli Larkin ist Software-Entwickler und Dozent beim Music Research Centre der University of York. Seit vielen Jahren programmiert er Plugins, doch erst in letzter Zeit hat er SynthEdit und Max/MSP an den Nagel gehängt und C++ für sich entdeckt. Die Endless Series v3 ist das jüngste Ergebnis seiner Arbeit.

 

Oli Larkin Endless Series v3

 

Das Plugin macht sich zwei eng verwandte klangliche Illusionen zunutze – den »Shepard Tone« und die kontinuierliche Risset-Skala (auch Shepard-Risset-Glissando genannt), bei denen der paradoxe Eindruck entsteht, als würde ein Ton endlos auf- oder absteigen, aber dennoch nach einer gewissen Zeit zur Startnote zurückkehren.

Endless Series v3 ist Instrument und Effekt in einem. Es fungiert als additiver Tongenerator mit bis zu 40 Partialen und als Ringmodulator, Phaser mit 24 Stages, Flanger oder resonanter Filter. Die Betriebsmodi umfassen Glissando (stufenlos), automatisch gestuft und die Stufung per MIDI; für den letzteren Modus steht eine schnell getaktete ASR-Hüllkurve bereit. Zahlreiche Optionen zur Regulierung des Timbres und der Harmonien stehen zur Verfügung. Stereo-Detuning, Phasenverschiebung und Auto-Panning sind implementiert.

Die Tonhöhe lässt sich sich anhand von 14 verschiedenen Skalen quantisieren. Zudem gibt es Soft Clipping (subtile Verzerrung durch Übersteuerung), Obertonanreicherung, Modulationen per Rauschen-Oszillator, ein Hilfesystem und 32 Presets.

Oli Larkin hat auf seiner Webseite ein gutes Dutzend Klangbeispiele eingebettet, eine Demoversion zum Download bereitgestellt und ein ein knappes Einführungsvideo produziert:

 

 

M.C. Escher - Treppauf Treppab

M.C. Escher - Treppauf Treppab

Dieses Phänomen wird oft mit Maurits Cornelis (kurz »M.C.«) Eschers Bild »Treppauf Treppab« verglichen, bei der eine in Wirklichkeit unmögliche Treppenkonstruktion so gezeichnet ist, daß man sich verwundert die Augen reibt. Escher setzte sich in seinen Werken häufig mit perspektivischen Unmöglichkeiten, optischen Täuschungen und multistabilen Wahrnehmungsphänomenen auseinander.

Bands wie Pink Floyd und Queen setzten diesen Effekt ein. Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit sind der Sound von Batmans Motorrad aus »The Dark Knight« oder »Total Departure« von Christian Smith & John Selway:

 

 

Oli Larkin Endless Series v3: Preis & Verfügbarkeit

Oli Larkin Endless Series v3 ist für 29,99 £ über die Webseite des Herstellers erhältlich. Das Upgrade von früheren Versionen kostet 9,99 £. Eine Demoversion steht zum Download bereit.

Windows Windows 7/Vista/XP (32/64 Bit, CPU mit SSE2):
VST

Mac OS X Mac OS X 10.5 (32/64 Bit, Intel):
VST AU

Information Nichts zu sehen?Tipp!Ad-Blocker ausschalten!

Mehr zum Thema:
                      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN